Springe zum Inhalt

Einer der größten Arbeitgeber in Mittelhessen: Über 1.400 Beschäftigte in rund 60 Berufen

Das Regierungspräsidium Gießen informiert am Samstag, 9. Juli, von 10 bis 13 Uhr über seine Ausbildungsmöglichkeiten im Hauptsitz am Landgraf-Philipp-Platz

Gießen. Jedes Jahr stehen Jugendliche vor der Frage: Wie geht es nach dem Schulabschluss weiter? Im Regierungspräsidium (RP) Gießen arbeiten über 1.400 Menschen in rund 60 Berufen. Damit gehört die Verwaltung zu den großen Arbeitgebern in Mittelhessen. „Die Arbeit im öffentlichen Dienst ist vielfältig und spannend“, sagt der für Personal verantwortliche Regierungsvizepräsident Martin Rößler, „und wir sind immer auf der Suche nach jungen Menschen, die sich bei uns eine Karriere vorstellen können.“ Am Samstag, 9. Juli, bietet das RP Gießen deshalb von 10 bis 13 Uhr die Möglichkeit, im Hauptsitz am Landgraf-Philipp-Platz in Gießen am „Tag der Ausbildung“ die verschiedenen Berufe kennenzulernen.

Leicht verständlich wird in kleinen Gruppen gezeigt, womit sich das Regierungspräsidium Gießen befasst, welche Ausbildungsmöglichkeiten es gibt, welche dualen Studiengänge angeboten werden und was diese beinhalten. Außerdem wird den interessierten Schülerinnen und Schülern der Bewerbungsprozess und das Einstellungsverfahren erläutert. Sie erhalten aus der Sicht von aktuell Studierenden und Auszubildenden wichtige Informationen über deren Erfahrungen sowie persönliche Tipps rund um Ausbildung und Duales Studium und allem, was dazugehört.

Das Regierungspräsidium Gießen ist regelmäßig auf Ausbildungsmessen wie der „Chance“ vertreten, um über Ausbildungsmöglichkeiten zu beraten. Ein Anliegen des Regierungspräsidiums Gießen ist, eine Orientierung zum Thema Berufsuche anzubieten und junge Menschen praxisnah auf den Ausbildungsmarkt vorzubereiten. So wurden unter anderem Kooperationen mit Schulen wie der Adolf-Reichwein-Schule in Pohlheim oder der Wilhelm-von-Oranien-Schule Dillenburg ins Leben gerufen, um aktiv an der Berufsorientierung mitwirken zu können.

Für den „Tag der Ausbildung“ im Regierungspräsidium Gießen am Samstag, 9. Juli, von 10 bis 13 Uhr können sich Interessierte bis Mittwoch, 6. Juli, per E-Mail an aus-und-fortbildung@rpgi.hessen.de anmelden. Benötigt wird der Vor- und Nachname sowie die Schule und die derzeit besuchte Klasse. Nach Eingang der Anmeldung erhalten die Schülerinnen und Schüler weitere Informationen. © RP-Gießen