Springe zum Inhalt

Einbrecher machen Beute, Reifen beschädigt, PKW-Überschlag,

- 1. Einbrecher machen Beute, Fussigen, Tannenweg, 15.01.2020,
00.15 Uhr bis 09.15 Uhr

(ho)Eine hochwertige Uhr, Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch im Tannenweg in Fussingen erbeutet.
Die Täter verschafften sich Zugang zum Garten des Hauses und brachen dort ein Fenster auf, um in das Gebäude zu gelangen. Dort durchwühlten sie Schränke und Schubladen und flüchteten schließlich unerkannt mit der Beute vom Tatort. Die Limburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.

2. Reifen beschädigt, Dornburg, Thalheim, Frickhöfer Straße, 14.01.2020, gg.
15.00 Uhr bis 15.01.2020, gg. 07.10 Uhr

(ho)Gestern Morgen wurden auf dem Gelände einer Firma in der Frickhöfer Straße in Thalheim mehrere beschädigte Reifen an einem Lkw festgestellt. Unbekannte verschafften sich im Zeitraum zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen Zugang zum Hof des Betriebes und machten sich an dem Lkw zu schaffen. Auf welche Art und Weise die Reifen beschädigt wurden steht derzeit noch nicht fest. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 400 Euro. Die Limburger Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.

3. Mit Pkw überschlagen, Bundesstraße 49, Fahrtrichtung Weilburg, 16.01.2020, gg. 02.50 Uhr

(ho)Ein 23-jähriger Autofahrer ist in der vergangenen Nacht bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 49 verletzt worden. Der Mann war gegen 02.50 Uhr aus Richtung Limburg kommend in Richtung Weilburg unterwegs, als er, seinen Angaben zufolge, wegen eines Tieres ausweichen musste und daraufhin die Kontrolle über seinen VW verlor. Der Wagen geriet ins Schleudern, krachte gegen die Schutzplanke und überschlug sich. Aufgrund seiner Verletzungen wurde der Fahrer in ein Krankenhaus transportiert. An seinem Pkw entstand ein Totalschaden.

4. Unfallfahrer flüchten von der Unfallstelle, Limburg, Weilmünster, Bad
Camberg, 15.01.2020

(ho)Bei Unfällen im Bereich Limburg-Weilburg sind im Verlauf des Mittwochs an mehreren geparkten Fahrzeugen erhebliche Sachschäden entstanden. In allen Fällen entfernten sich die Verursacher von der Unfallstelle, ohne sich um die entstandenen Schäden zu kümmern. In Limburg war in der Zeit zwischen 07.50 Uhr bis 08.50 Uhr ein Ford Kuga in der Nassauer Straße am Fahrbahnrand, gegenüber einer Grundstücksausfahrt, abgestellt. Vermutlich beim Verlassen der Ausfahrt wurde der Ford von einem anderen Fahrzeug beschädigt, wobei im Bereich der hinteren, linken Tür ein Schaden in Höhe von mindestens 6.000 Euro entstand.

Ebenfalls am Mittwochmorgen wurde in der Höhenstraße in Weilmünster ein Opel Astra bei einem Unfall erheblich beschädigt. Der Opel war auch in diesem Fall am Fahrbahnrand abgestellt und wurde von einem anderen Fahrzeug gestreift, welches vermutlich in Richtung Ortsmitte unterwegs war. Dabei wurde der Wagen auf der rechten Fahrzeugseite beschädigt, wobei ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro entstand.

Am Mittwochabend war in der Gisbert-Lieber-Straße in Bad Camberg ein VW Polo am Fahrbahnrand abgestellt. Vermutlich beim Ausparken fuhr gegen 21.30 Uhr ein anderes Fahrzeug gegen den Polo, wobei dieser im Heckbereich erheblich beschädig wurde. Der Schaden beträgt in diesem Fall rund 1.500 Euro.

Hinweisgeber, die Angaben zu den Unfällen in Limburg und Bad Camberg machen können, werden gebeten, die Polizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 zu informieren. Hinweisgeber für den Unfall in Weilmünster wenden sich bitte an die Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 9386-0.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden