Springe zum Inhalt

Ein gemeinsamer Träger für die Dombibliothek

Limburg. Die Stadt Limburg und die Katholische Kirchengemeinde St. Georg sollen künftig gleichberechtigte Träger der „Dombibliothek – Öffentliche Bibliothek für die Stadt Limburg“ sein. Dafür hat sich der Magistrat laut Bürgermeister Dr. Marius Hahn ausgesprochen. Ob ein entsprechender Vertrag unterschrieben werden soll, entscheidet die Stadtverordnetenversammlung in ihrer Sitzung am Montag, 17. Februar. Davor, am Mittwoch, 12. Februar, beschäftigt sich der Haupt- und Finanzausschuss mit dem Thema.

Aktuell ist die Kirchengemeinde St. Georg alleiniger Träger der Dombibliothek. Mit einer gemeinsamen Trägerschaft soll das Angebot der Bibliothek aufrechterhalten und weiterentwickelt werden. Die Bibliothek bietet Zugang zu Literatur und Medien und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Bildungsauftrag. Gleichzeitig sind die Räume in der Frankfurter Straße 2 Orte der Begegnung.

Mit einer gemeinsamen Trägerschaft besteht die Möglichkeit, Zuschüsse beim Land Hessen zu beantragen und die Bibliothek damit besser aufzustellen. Konkret geplant ist, ein Zuschuss für die Anschaffung von neuen Medien wie Bücher, aber auch elektronischen Medien wie E-Books, zu beantragen. Förderkriterium ist dabei, dass die Bibliothek pro Einwohner 50 Cent an Eigenmitteln zur Verfügung stellt, also insgesamt 17.500 Euro. Daher wurden die Mittel für die Bibliothek im städtischen Haushalt 2020 um insgesamt 5.000 Euro erhöht und mit einem Sperrvermerk versehen, bis das Fördergeld des Landes bewilligt ist. Künftig können auch weitere Zuschüsse beispielsweise für die EDV, Baumaßnahmen und Einrichtungsgegenstände wie Bücherregale beantragt werden.

Was mit einer gemeinsamen Trägerschaft formell bestätigt wird, leben die Stadt Limburg und die Katholische Kirchengemeinde St. Georg bereits in der Praxis. Entscheidungen werden schon seit 2001 von einem paritätisch besetzen Kuratorium bestehend aus Vertretern von Stadtverwaltung, Kirche, Politik, Schule sowie einem Mitglied der Kulturvereinigung vorbereitet und sowohl von den städtischen als auch von den kirchlichen Gremien beschlossen.

In der Dombibliothek arbeiten vier hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und über 20 Ehrenamtliche. Im Haushalt der Stadt Limburg sind für das laufende Jahr 118.000 Euro an Mitteln für die Bibliothek eingestellt.

Die Dombibliothek befindet sich in der Frankfurter Straße 2 und ist montags, dienstags und donnerstags von 14.30 bis 18 Uhr geöffnet. Am Mittwoch können Bücher und Medien zwischen 10 und 18 Uhr ausgeliehen werden, am Freitag zwischen 10 und 16 Uhr und am Samstag von 10 bis 13 Uhr. Die Jahresgebühr für Erwachsenen beträgt zwölf Euro und für Kinder drei Euro. Alternativ kann auch eine Leihgebühr von 50 Cent pro Medium gezahlt werden. © Stadt Limburg