Springe zum Inhalt

Eigenes Fahrzeug ist wichtigstes Verkehrsmittel für den Weg zur Arbeit

 (192/2018) · 16 Prozent nutzten für den Arbeitsweg den öffentlichen Personenverkehr

Auf Wegstrecken von weniger als 5 Kilometer gehen 49 Prozent der Erwerbstätigen zu Fuß oder fahren mit dem Fahrrad

In Hessen legten im Jahr 2016 zwei Drittel (68,7 Prozent) der Erwerbstätigen den Weg zu ihrer Arbeitsstätte mit PKW oder Motorrad zurück. Das eigene Fahrzeug war mit Abstand das am häufigsten genutzte Verkehrsmittel, teilt das Hessische Statistische Landesamt mit. Weitere 15,8 Prozent nutzten den öffentlichen Personenverkehr wie Bus oder Bahn. Jede und jeder 10. Erwerbstätige legte den Arbeitsweg zu Fuß zurück (9,6 Prozent), 5,9 Prozent nutzten das Fahrrad.

Für kurze Strecken zur Arbeit (weniger als 5 Kilometer) griffen die Erwerbstätigen seltener auf Auto oder Motorrad (41,9 Prozent) zurück. Rund die Hälfte setzte auf die Fortbewegung per Körperkraft (49,1 Prozent). Während gut ein Drittel den Arbeitsweg zu Fuß zurücklegte (34,5 Prozent), nutzten 14,6 Prozent das Fahrrad. Weitere 9,0 Prozent fuhren auf diesen Kurzstrecken mit dem öffentlichen Personenverkehr.

Lag die Arbeitsstätte weiter als 10 Kilometer entfernt, wurden Auto bzw. Motorrad mit deutlichem Abstand am häufigsten genutzt. Für 81,6 Prozent der Erwerbstätigen fiel die Wahl auf eines dieser Fortbewegungsmittel. Weitere 17,5 Prozent der Erwerbstätigen fuhren mit Bus oder Bahn zur Arbeit. Eine Fortbewegung ohne motorisierte Unterstützung spielte auf diesen Strecken kaum eine Rolle.

Mit Blick auf die Pendelzeit ist ein Anstieg zu erkennen. Erreichte 2008 noch jede und jeder Vierte Erwerbstätige die Arbeitsstelle in weniger als 10 Minuten (26,0 Prozent), waren es 2016 nur noch jede und jeder Fünfte (21,6 Prozent). Demgegenüber erhöhte sich der Anteil der Erwerbstätigen, die mehr als 30 Minuten zur Arbeit benötigen im Vergleich zu 2008 um 4,5 Prozentpunkte auf 30,7 Prozent.

Ausführlichere Informationen zum Pendelverhalten der hessischen Bevölkerung erscheinen im Beitrag „Mobilität der hessischen Bevölkerung“. Wie weit ist die Arbeitsstätte vom Wohnort entfernt? Wie lange benötigen Hessinnen und Hessen, um zur Arbeit zu kommen und mit welchem Verkehrsmittel legen sie den Weg zurück? Diese und weitere Fragen werden auf Basis des Mikrozensus 2016 beantwortet. Der Beitrag kann kostenfrei von der Internetseite des Hessischen Statistischen Landesamts herunter geladen werden.

© Hessisches Statistisches Landesamt
Internet: https://www.statistik.hessen.de