Springe zum Inhalt

Digitale Sankt-Martins-Aktion im Bistum Limburg

Kultusminister Lorz: „In dieser schwierigen Zeit setzen wir ein Zeichen der Solidarität mit benachteiligten Menschen in aller Welt.“

Unter dem Motto #stmartin2020 setzt die Caritas-Gemeinschaftsstiftung im Bistum Limburg gemeinsam mit weiteren Partnern vom 8.-15. November ein Zeichen für Solidarität mit Menschen in aller Welt, die von Hunger, Armut und Ausgrenzung betroffen sind. Kurz vor dem Start erklärte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz, der die Aktion ebenfalls unterstützt: „Die alljährlichen Sankt-Martins-Umzüge stehen sinnbildlich für Mitgefühl und Nächstenliebe. Ich freue mich sehr, dass die Caritasstiftung trotz der besonderen Herausforderungen der Corona-Pandemie ein derart tolles digitales Alternativprogramm auf die Beine gestellt hat, das sicherlich viele Kinder, Eltern und Bildungs- und Betreuungseinrichtungen zum Mitmachen bewegen wird.“
„Sich mit Teilen, Armut und Solidarität auseinandersetzen“
Die Caritasstiftung lädt dazu ein, abends ein Licht, eine Laterne oder Martinsbilder ins Fenster zu stellen und ein Bild oder Video davon mit dem Namen und der Postleitzahl der Einrichtung, die gefördert werden soll, unter #stmartin2020 in den sozialen Medien zu posten. „Um die tolle Idee der Aktion weiter zu beflügeln und Kinder, Familien, Kitas, Schulen und Horte anzuregen, sich mit den Themen Teilen, Armut und Solidarität auseinandersetzen, haben wir einen Wettbewerb initiiert, bei dem Spielgeräte-Pakete für das Außengelände gewonnen werden können“, betonte Sonja Peichl, Geschäftsführerin der Caritas-Gemeinschaftsstiftung. Der Wettbewerb wird vom Kultusministerium finanziell gefördert und steht unter der Schirmherrschaft des Ministers.
Hashtag #stmartin2020
Jede und jeder, der ein Foto oder Video seines Fensters mit dem Hashtag #stmartin2020 und in den sozialen Medien einstelle, unterstütze das virtuelle Lichtermeer, so Lorz. „So entsteht – trotz Corona – ein ganz besonderes Zusammengehörigkeitsgefühl. Ich danke der Caritasstiftung sehr für ihr Engagement und bin schon gespannt auf die kreativen Beiträge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer“, hielt der Minister abschließend fest.

Weiterführende Links:
Informationen zur Aktion und zur Teilnahme am Fotowettbewerb © Hessisches Kultusministerium