Springe zum Inhalt

Diezer Straße: Keine Aufstellflächen für Radler

Verbesserungen für Radfahrerinnen und Radfahrer auf der Diezer Straße im Kreuzungsbereich zur Schiede wird es vorerst nicht geben, Aufstellflächen und dazu gehörende kurze Fahrradschutzstreifen sind dort nicht möglich.

Die Diezer Straße ist derzeit Baustelle, dort verlegt die Energieversorgung Limburg neue Versorgungsleitungen, Gehwege werden neu gemacht, Übergänge barrierefrei gestaltet. Natürlich ist im Vorfeld auch dran gedacht worden, die Situation für die Radfahrerinnen und Radfahrer in der Diezer Straße zu verbessern, vor allem im Kreuzungsbereich zur Schiede. Wie Bürgermeister Dr. Marius Hahn in der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung vor der Sommerpause mitteilte, sind vom Fachamt der Verwaltung Aufstellflächen am Knotenpunkt vorgeschlagen worden. Zu den Aufstellflächen gehören auch Schutzstreifen, die zur Aufstellfläche führen und wenige Meter vor ihr beginnen.

Diese Vorschläge sind von den zuständigen Behörden (Polizei, Hessen Mobil und Landkreis als Kreisverkehrsbehörde) abgelehnt worden, da die Anzahl der Lastwagen am Verkehrsaufkommen für solche Einrichtungen zu hoch ist und über dem Schwellenwert liegt; zudem ist die Kreuzung ein Unfallschwerpunkt. Aufgrund der Ablehnung wird die Stadt auf die Planung von Fahrradschutzstreifen im weiteren Verlauf der Diezer Straße verzichten. Im Rahmen eines Radverkehrskonzepts für Limburg soll eine vertiefenden Studie für eine Radverkehrsführung von der Diezer Innenstadt über die Limburger Innenstadt bis zum ICE-Bahnhof Limburg-Süd beauftragt werden.
Wie der Bürgermeister weiter mitteilte, ist ein Förderantrag für die Erstellung eines entsprechenden Konzepts beim Land eingereicht, mit einem Bescheid rechnet die Stadt im Laufe des dritten Quartals. © Stadt Limburg