Springe zum Inhalt

Diethard Hofmann – 44 Jahre bemerkenswertes Feuerwehr(er)leben

Hünfelden. 40 Jahre Ehrenbeamter, 44 Jahre im Dienste der Feuerwehr für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Hünfelden ist eine beeindruckende und zugleich bemerkenswerte Zeit.

Abzeichen:
- 2002: Eisernes Feuerwehrleistungsabzeichen
- 2003: Bronzenes Feuerwehrleistungsabzeichen
- 2004: Silbernes Feuerwehrleistungsabzeichen
- 2005: Goldenes Feuerwehrleistungsabzeichen

Dienstgrad/Beförderungen:
- 1977 - 1978: Feuerwehrmann-Anwärter
- 1978 – 1979: Feuerwehrmann
- 1981 – 1982: Oberfeuerwehrmann
- 1982 – 1986: Hauptfeuerwehrmann
- 1987 – 1989: Oberlöschmeister
- 1989 – 1990: Hauptlöschmeister
- 1990 – 1997: Brandmeister
- 1997 - / : Oberbrandmeister

Dienststellung/Funktion:
- 1981- 1984: Stv. Wehrführer
- 1984 – 2016: Wehrführer
- 2000 - / : Stv. Gemeindebrandinspektor

Ehrungen:
- 2000: Silbernes Brandschutzehrenzeichen am Bande
- 2012: Ehrenmedaille des Nassauischen Feuerwehrverbandes in Gold für min. 30-jährige aktive Dienstzeit
- 2014: Landesehrenbrief
- 2016: Goldenes Brandschutzehrenzeichen am Bande

2019: Anerkennungsprämie bei einer Dienstzeit von 40 Jahren


Diethard Hofmann ist das erste und voraussichtlich künftig auch einzige 40-jährige Dienstjubiläum bei der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Hünfelden. Diethard Hofmann war von 1981 – 1984 stellvertretender Wehrführer von Dauborn, bevor er dann bis 2016 Wehrführer von Dauborn wurde. Von 2000 bis heute ist er einer der beiden stellvertretenden Gemeindebrandinspektoren von Hünfelden und war nicht nur Atemschutzbeauftragter der Gemeinde Hünfelden sondern auch von 1979 – 2015 Zugführer beim Katastrophenschutzzug. Entwicklungen im Bereich der Feuerwehr hat er maßgeblich geprägt und auch beim Neubau und zuletzt beim An– und Umbau des Feuerwehrhauses in Dauborn mitgewirkt. Diethard Hofmann ist mit 59 Jahren noch immer aktiver Atemschutzgeräteträger, hat alle Fahrerlaubnisklassen und ist, soweit möglich, bei jedem Einsatz mit dabei. Seine ruhige persönliche Art, sein schier unendliches Feuerwehrfachwissen und sein unschätzbarer Rat aus erlebter Erfahrung machen ihn zum kompetenten Ansprechpartner für kommunale Ansprechpartner und natürlich für seine Feuerwehrkameradinnen und -kameraden aller Ortsteile und weit darüber hinaus. Beliebt und geschätzt im Bereich der Hilfsorganisationen lebt Diethard Hofmann den Hilfsgedanken aus tiefster Überzeugung, er begeistert junge Menschen für die Feuerwehr, er ist ein solides Vorbild und wurde neben vielen weiteren Auszeichnungen auch mit dem Goldenen Brandschutzehrenzeichen am Bande geehrt. „Danke, dass Du für uns durch’s Feuer gehst“, so bedankte sich Bürgermeisterin Silvia Scheu-Menzer nicht nur im Namen der Gemeinde Hünfelden und ihrer gemeindlichen Gremien sondern auch persönlich ganz herzlich.
Gemeindebrandinspektor Mario Bauer weiß in Diethard Hofmann einen hochzuverlässigen Partner an seiner Seite zu wissen, auf den er sich blind verlassen kann.“40 Jahre Ehrenbeamter in Führungspositionen bei der Feuerwehr ist eine Leistung, auf die man nur mit unheimlichen Stolz blicken kann. Diethard legt dabei immer höchsten Wert auf die regionale Arbeit im Ort und in der Gemeinde. Nach dem Motto „Hünfelden First“ – das zeichnet ihn aus.“ so Mario Bauer. © FOTO-EHRLICH.de/Peter Ehrlich