Springe zum Inhalt

DIE LINKE. Limburg-Weilburg beschließt Listen zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung Limburg und zur Kreistagswahl

Linke Opposition in den kommunalen Parlamenten stärken
DIE LINKE. tritt mit starker Liste zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung in Limburg am 14. März 2021 an. Die Partei setzt sich insbesondere für eine ökologische Verkehrswende, sozialen Wohnungsbau und ein solidarisches Limburg ein, in dem Menschen statt Profitinteressen im Vordergrund stehen.
Einstimmig beschlossen die wahlberechtigten Mitglieder des Kreisverbands Limburg-Weilburg der LINKEN ihre Liste für die Wahl der Stadtverordnetenversammlung in Limburg auf ihrer Wahlversammlung am 19. Dezember 2020 im Bürgerhaus Ahlbach.
Als Spitzenkandidat tritt der 34-jährige Valentin Zill an. Der Tourismuskaufmann ist Mitglied des SprecherInnenrats, der als Kreisvorstand der hiesigen LINKEN fungiert, und Mitglied bei ver.di. “Ich bin ausschließlich auf dem Fahrrad und per ÖPNV unterwegs und deshalb bestens mit den unterirdischen Bedingungen für Radfahrer in Limburg vertraut”, erklärt Zill. Deshalb setze er sich besonders für eine ökologische Verkehrswende ein. “Wir brauchen räumlich vom Autoverkehr getrennte Fahrradwege statt unsicherer Alibi-Radstreifen. Wo echte Radwege nicht möglich sind, fordert DIE LINKE. Fahrradstraßen, auf denen Radfahrer nebeneinander fahren und nicht von Autos überholt werden dürfen.”
Auf Platz zwei stellt sich Hasan Budak zur Wahl. Der 54-jährige ist gelernter Gießerei-Mechaniker und gehört zu den bekanntesten Mitgliedern der LINKEN im Kreis. “Um das Interesse der Mehrheit der Limburger:innen nach einem guten Leben in sozialer Sicherheit zu vertreten, brauchen wir eine starke linke Opposition im Stadtparlament. Wir haben keine Angst davor, unbequem zu sein”, so Budak.
Migrant:innen sind auf der Liste der LINKEN stark vertreten. Zu ihnen gehört Münervva Altinisik. Die 41-jährige Mutter und Hausfrau tritt auf Platz drei an. Sie fordert, die Stadt Limburg müsse sich beim Bau sozialer Wohnungen deutlich stärker als bisher engagieren. Zudem müsse eine Sozialwohnungsbauquote bei der Erschließung neuer Wohngebiete vorgegeben werden.
Carola Möhlheinrich möchte sich besonders für die Interessen alleinerziehender Mütter stark machen. “Dazu gehört für mich die Unterstützung des Unser Lädchen des Förderkreises Obdachlosenhilfe e.V. seitens der Stadt Limburg”, so die 50-jährige Bürokauffrau, die selbst Mutter dreier Kinder ist.
Die Wahlversammlung der LINKEN verabschiedete ebenfalls einstimmig die Kreistagsliste, die in weiten Teilen schon am 28. November 2020 aufgestellt worden war. Spitzenkandidat für die Wahl zum Kreistag ist André Pabst, Mitglied des SprecherInnenrats des Kreisverbands. Torsten Wiederhold aus Elz stellt sich auf Platz zwei zur Wahl, gefolgt von Bernd Steioff, dem bisherigen Vorsitzenden der Kreistagsfraktion der LINKEN, und Hasan Budak.
Am 28. November 2020 hatte DIE LINKE. Limburg-Weilburg ihre Liste zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung in Weilburg beschlossen. Dort tritt DIE LINKE. erstmals an, mit André Pabst als Spitzenkandidat.

Wahlvorschlag DIE LINKE. zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung in Limburg an der Lahn am 14. März 2021
1. Valentin Zill
2. Hasan Budak
3. Münervva Altinisik
4. Carola Möhlheinrich
5. Hüseyin Saygili
6. Sigrid Schmüser
7. Ibrahim Altinisik
8. Vera Herolt
9. Mehmet Selim Unvar
10. Conni Cromm
Auf weiteren Plätzen kandidieren: Eylem Hamdin, Osman Rudoplu, Anja Friebe, Hilde Reuss, Yilmaz Yildirim.

© Valentin Zill