Springe zum Inhalt

Das Team der CDU Dornburg ist komplett

Christdemokraten stellten Liste für Kommunalwahl auf

Dornburg – Die Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes Dornburg haben am vergangenen Freitag bei ihrer Mitgliederversammlung die Liste für die Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021 aufgestellt. Angeführt wird die Liste vom amtierenden Fraktions- und Parteivorsitzenden Peter Trottmann (Frickhofen). Er zeigte sich erfreut über die insgesamt starke Liste aus bewährten Gemeindevertreterinnen und -vertretern und neuen Personen. „Wir möchten mit dieser Liste an die erfolgreichen Ergebnisse der letzten Kommunalwahl anknüpfen“, so Trottmann.

Die Mitgliederversammlung fand unter Einhaltung strenger Corona-Hygienevorschriften in der Mehrzweckhalle Thalheim statt. Aufgrund der besonderen Stellung der Parteien im demokratischen Willensbildungsprozess (Art. 21 Grundgesetz) und ihrer unverzichtbaren Mitwirkung bei der nicht-amtlichen Wahlvorbereitung gilt für solche Aufstellungsversammlungen eine Ausnahmegenehmigung. Die Tagesordnung wurde zudem auf das Notwendigste begrenzt, da sich die CDU der Verantwortung für das Allgemeinwohl bewusst ist und die Gesundheit an erster Stelle steht.

„Wir alle. Für Dornburg.“

Die vom zuständigen Wahlvorbereitungsausschuss vorgeschlagene Kandidatenliste wurde insgesamt mit großer Mehrheit unverändert angenommen. Neben dem Spitzenkandidaten haben die Mitglieder in geheimer Abstimmung auch die weiteren Plätze der Liste gewählt. Nach dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung Alois Höhler (Langendernbach) auf Platz 2 folgen auf den Plätzen 3 und 4 der Vorsitzende des Bau- und Planungsausschuss Andreas Weckbecker (Dorndorf) und der Vorsitzende des Haupt- und Finanzausschuss Ulrich Sauer (Wilsenroth), die als Fachleute ihre Sachkenntnis und Erfahrung auch weiterhin in die Arbeit der Gemeindevertretung einbringen möchten.

Es folgt eine insgesamt ausgewogene Liste, die alle fünf Dornburger Ortsteile berücksichtigt und die gesamte Breite einer Volkspartei widerspiegelt. Sie umfasst insgesamt 58 Frauen und Männer aus verschiedenen Berufsgruppen und Lebensbereichen sowie mit ganz unterschiedlichen Befähigungen. Neben vielen erfahrenen Kräften, die aus der Kommunalpolitik in Dornburg bekannt sind, finden sich auch neue Gesichter auf der Liste, die sich zukünftig gerne in die Arbeit der CDU in Dornburg aktiv einbringen wollen. Gemäß dem Motto ‚Wir alle. Für Dornburg.‘ eint alle Kandidatinnen und Kandidaten der Wille, in den kommenden Jahren etwas zu bewegen und die Gemeinde Dornburg verantwortungsvoll zu gestalten.

Gemeinsam mit Bürgermeister Höfner

Bei den Wahlen im kommenden Jahr geht es der CDU Dornburg auch darum, eine starke Mehrheit für Bürgermeister Andreas Höfner zu erzielen, mit dem sie die erfolgreiche gemeinsame Arbeit zum Wohle aller Dornburgerinnen und Dornburger fortsetzen möchte. Der 58-jährige Höfner war bereits im September im Rahmen einer Mitgliederversammlung zum Bürgermeisterkandidaten der CDU Dornburg gewählt worden. „Mit unserem Bürgermeisterkandidaten Andreas Höfner und der Liste für die Gemeindevertretung ist unser Team für die Kommunalwahl jetzt komplett“, erklärte Trottmann. In den nächsten Wochen werden sich die CDU und Bürgermeister Höfner mit Themenschwerpunkten befassen, die aus ihrer Sicht in den kommenden Jahren für Dornburg wichtig sein werden.

Die Mitgliederversammlung wurde vom Bundestagsabgeordneten Klaus-Peter Willsch geleitet. Er berichtete kurz aus der Bundespolitik und wünschte der CDU Dornburg viel Erfolg für den bevorstehenden Wahlkampf. Er freue sich darauf, die CDU Dornburg und ihren Bürgermeisterkandidaten Andreas Höfner mit Blick auf die Wahlen im nächsten Jahr zu unterstützen. Die Kommunal- und Bürgermeisterwahl findet am 14. März 2021 statt.

Die Kandidatenliste:

von Platz 1 bis 31 (auf Stimmzettel)
Peter Trottmann (Frickhofen), Alois Höhler (Langendernbach), Andreas Weckbecker (Dorndorf), Ulrich Sauer (Wilsenroth), Christian Jacob (Thalheim), Bernd Pott (Frickhofen), Markus Stahl (Dorndorf), Christine von Münster (Wilsenroth), Stefan Hartmann (Thalheim), Christoph Kunz (Frickhofen), Johannes Schmidt (Langendernbach), Michael Stahl (Dorndorf), Josef Frensch (Wilsenroth), Meik Flügel (Frickhofen), Martin Vogel (Thalheim), Katja Kloft (Dorndorf), Rosemarie Bock (Frickhofen), Andreas Hartmann (Thalheim), Klaus Hörter (Wilsenroth), Kevin Kreckel (Langendernbach), Martin Wiesner (Dorndorf), Albert Hartmann (Frickhofen), Mario Herzinger (Thalheim), Martin Pfaff (Wilsenroth), Klaus Schnee (Dorndorf), Werner Laux (Frickhofen), Markus Bommel (Langendernbach), Dr. Walter Valeske (Thalheim), Klemens Schlimm (Wilsenroth), Alfons Henrich (Dorndorf), Rita Gotthardt (Frickhofen)

von Platz 32 bis 58
Michael Schneider (Langendernbach), Jürgen Schmidt (Frickhofen), Erhard Gräf (Wilsenroth), Kristina Lahnstein (Dorndorf), Barbara Lindner (Thalheim), Thomas Heinz (Langendernbach), Jörg Weber (Frickhofen), Simone Plotz (Wilsenroth), Philip Stahl (Dorndorf), Erika Bastian (Langendernbach), Jörg Schouler (Frickhofen), Willi Lixenfeld (Wilsenroth), Gerd Müller (Dorndorf), Manfred Hering (Frickhofen), Franz-Josef Kegler (Wilsenroth), Andrea Melzer-Höhler (Langendernbach), Laura Kloft (Dorndorf), Karl Hartmann (Wilsenroth), Ulrich Schomann (Langendernbach), Helmut Ortseifen (Wilsenroth), Anne Arens (Frickhofen), Tom Schumacher (Dorndorf), Marcus Lixenfeld (Wilsenroth), Angelika Gresser (Langendernbach), Lothar Storch (Wilsenroth), Dr. Holger Fröhlich (Langendernbach), Michael Schlag (Wilsenroth)


© Peter Trottmann
Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Dornburg