Springe zum Inhalt

Am 21. Februar ist der Weltgästeführertag, der Weltverband der Gästeführer ist am 21. Februar 1985 gegründet worden. An diesem Tag starten alljährlich professionelle Gästeführer in vielen Ländern in die neue Saison. Die Stadtführer von Limburg, die eigentlich immer Saison haben, nutzen den auf den 21. Februar folgenden Sonntag für einen besonderen Tag mit zahlreichen Führungen in der Altstadt.

...weiterlesen "24. Februar: Die Stadtführer laden ein"

Limburg-Weilburg. Das Kreisfrauenbüro und das Familienzentrum „Müze“ machen sich für Mütter und Frauen stark, die sich in der Phase einer Neuorientierung befinden und ihrem Leben eine neue und andere Ausrichtung geben wollen.

...weiterlesen "LM: Orientierungskurs für Frauen"

Die Fastnachtskampagne 2019 läuft auf Hochtouren. Mehr als 30 Motivwagen und Fußgruppen sind bereits angemeldet.

Die Aufstellung des großen Fastnachtsumzuges beginnt am Sonntag, 03.03.2019 ab 13:00 Uhr in der Georg-Wagner-Straße. Dort erfolgt die Einweisung der Zugteilnehmer. Der ultimative Start wird um 14:11 Uhr sein.

...weiterlesen "Großer Fastnachtsumzug in Beselich-Obertiefenbach am Sonntag, 03.03.2019, Start: 14:11 Uhr"

Am Samstag, dem 23.02.19, findet von 10.00 Uhr-13.00 Uhr bereits zum 8. Mal der Tag der offenen Tür statt. Veranstaltungsort ist diesmal an der Friedrich-Dessauer-Schule in Limburg, Blumenröder Straße 49.

...weiterlesen "Von der Bäckerei bis zur Metalltechnik – 12 Schulen des Landkreises Limburg-Weilburg laden zum Tag der offenen Tür ein"

Infoveranstaltung am 14. Februar in Limburg

Ein Sommerjob in einem amerikanischen Feriencamp oder ein Praktikum Neuseeland? "Work & Travel" in Australien, Freiwilligendienste in Südafrika - oder doch lieber als "Au Pair" nach Argentinien? Nach Angaben der Limburger Arbeitsagentur erkennen immer mehr junge Menschen die Bedeutung fundierter Fremdsprachenkenntnisse für Ihre berufliche Zukunft. Idealer Weise erlernen Jugendliche und junge Erwachsene die jeweilige Sprache direkt im Ausland.

...weiterlesen "Ab ins Ausland! Au Pair, Volunteer & Co – Beschäftigungsprogramme für junge Leute im Ausland"

Neue Aktion der hr-Radios startet in Gießen und Limburg

Sind wir ein gespaltenes Land? Brauchen wir ein neues Wir-Gefühl? Was trennt uns? Was können wir tun, um wieder zusammenzuwachsen? Die sechs Radioprogramme des Hessischen Rundfunks (hr) möchten über die Spaltung unserer Gesellschaft ins Gespräch kommen und touren in der kommenden Woche mit der WIR-Box durch ganz Hessen. Die WIR-Box ist ganz leicht zu erkennen: Das ist ein blauer Transporter mit den Logos der sechs hr-Radioprogramme hr1, hr2-kultur, hr3, hr4, hr-iNFO und YOU FM.

...weiterlesen "Die WIR-Box kommt: „Deutschland 2019 – Wir hören Dich“"

Fokus auf Lokführer, Instandhalter, Fahrdienstleiter und Servicekräfte in den Zügen • DB erhöht Investitionen in Ausbildung und Qualifizierung • Bilanz 2018: Rund 4.200 neue Mitarbeiter in Hessen rekrutiert • Einstellungsoffensive wichtiger Teil der „Agenda für eine bessere Bahn“

Die Deutsche Bahn (DB) stellt in Hessen in diesem Jahr wieder auf Rekordhöhe neues Personal ein, dazu zählen rund 280 Lokführer und 150 Fahrdienstleiter sowie rund 430 Instandhalter und 210 Servicekräfte in den Zügen. Sie werden an neuralgischen Punkten im Eisenbahnsystem helfen, die Qualität für die Kunden zu verbessern. Denn neben mehr Investitionen in Fahrzeuge und Infrastruktur seien auch mehr Mitarbeiter ein Schlüssel zum Erfolg der „Agenda für eine bessere Bahn“, so Personalvorstand Martin Seiler.

...weiterlesen "Mehr Personal für eine bessere Bahn: DB stellt in Hessen dieses Jahr rund 4.800 neue Mitarbeiter ein"

Fokus auf Lokführer, Instandhalter, Fahrdienstleiter und Servicekräfte in den Zügen • DB erhöht Investitionen in Ausbildung und Qualifizierung • Bilanz 2018: Rund 900 neue Mitarbeiter in Rheinland-Pfalz rekrutiert • Einstellungsoffensive wichtiger Teil der „Agenda für eine bessere Bahn“

Die Deutsche Bahn (DB) stellt in Rheinland-Pfalz in diesem Jahr wieder neues Personal ein, dazu zählen rund 60 Lokführer und 100 Fahrdienstleiter sowie rund 80 Instandhalter und 40 Servicekräfte in den Zügen. Sie werden an neuralgischen Punkten im Eisenbahnsystem helfen, die Qualität für die Kunden zu verbessern. Denn neben mehr Investitionen in Fahrzeuge und Infrastruktur seien auch mehr Mitarbeiter ein Schlüssel zum Erfolg der „Agenda für eine bessere Bahn“, so Personalvorstand Martin Seiler.

...weiterlesen "Mehr Personal für eine bessere Bahn: DB stellt in Rheinland-Pfalz dieses Jahr rund 500 neue Mitarbeiter ein"

Nachtbusse starten früher
In den Nächten von 5. auf 6. sowie 6. auf 7. Februar 2019 verkehren die Frankfurter U-Bahnen nur bis kurz vor Mitternacht. Grund: Die VGF paßt Software in der neuen Leitstelle an, die nächtliche Betriebsunterbrechung reicht dafür nicht aus.

Der U-Bahn-Betrieb wird deshalb jeweils von ca. 23 Uhr 30 bis ca. 3 Uhr des Folgetags unterbrochen. Dafür fahren die Nachtbuslinien n1, n2, n3, n4 und n5 schon von Mitternacht an und das auch in einem dichteren Takt. Auf den Buslinien 32 und 34 setzt traffiQ in den Abendstunden Gelenkbusse ein.

In der Internet-Fahrplanauskunft (www.rmv-frankfurt.de) sind die geänderten Zeiten von U-Bahn und Nachtbus berücksichtigt. Informationen gibt es auch am RMV-Servicetelefon 069 / 24 24 80 24, das rund um die Uhr erreichbar ist. © Presse-Information von traffiQ und VGF