Springe zum Inhalt

Zur Bildergalerie: https://www.oberlahn.de/Bildergalerie/?gal=9999

Frankfurt/Goldener Grund. 1984 war es soweit, als sich Eintracht Frankfurt-Fans zum “Fanclub Goldener Grund” zusammen schlossen. Zwischenzeitlich freut sich diese freundschaftlich-familiäre Gruppe über rund 130 Mitglieder/innen.

Zusammen werden verlorene Spiele verkraftet und Siege gefeiert. Besonders toll findet Peter Sode, der 1. Vorsitzende des Fanclubs, den Zusammenhalt und die gelebte Tradition vom Fan bis zur Vorstandsetage.

Eine große Freude für die kleinen und großen Fans der Eintracht war der Besuch von Steinadler Attila. Er ist zwischenzeitlich 15 Jahre und kann bei guter Pflege so alt werden wie sein Vater, der über 42 Jahre wurde. Norbert Lawitschka brachte seine geballte Falkner- und Jagdkompetenz mit zu den Fans und konnte auf alle gestellten Fragen antworten und lud auch selbst zum Antworten ein.

Am Rande des Spielfeldes des TuS Eisenbach konnten sich auch alle die Fans treffen, die es nicht schaffen, zu den Heim- oder Auswärtsspielen mit zu fahren. Die Gemeinschaft ist zu spüren, vom kleinsten bis zum größten Fan - von denen das weiteste Clubmitglied derzeit aus Oberwill in der Schweiz kommt.

Bis in die Abendstunden konnte bei herrlichem Sommerwetter gefachsimpelt und sich über die neuesten Eintrachtnews ausgetauscht werden. © Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de

Neben den zahlreichen Veranstaltungen, die im Rahmen des 100-jährigen Fußballjubiläums stattfinden, veröffentlicht die TSG Oberbrechen in der kommenden Woche ein Festbuch, mit allem was das Fußballer-Herz begehrt. 
Auf 444 Seiten werden noch einmal die spektakulärsten und historischsten Ereignisse aller Oberbrechener Sportplätze aufgerollt. Unvergessliche Spiele aber auch Geschichten, bei denen der Leser kaum glauben kann, dass sie wirklich so passiert sind. Dazu kommen zahlreiche Statistiken wie zum Beispiel die ewige Torschützenliste der 1. Mannschaft und Direktvergleiche mit allen Teams, gegen die die TSG je spielte. 
Im Hardcover gebunden und in Farbe gedruckt wird das Buch dazu einladen es immer wieder aus dem Regal zu holen und alte Erinnerungen aufleben zu lassen. 
Für einen kleinen Preis von 10€ pro Exemplar wird das Festbuch voraussichtlich ab Kalenderwoche 24 bei der Bäckerei Roth, der Blumeninsel, Foto-Ehrlich, unserem Ehrenmitglied Werner Hanke sowie allen Vorstandsmitgliedern der TSG Oberbrechen erhältlich sein. 
Vorab möchte die TSG Oberbrechen sich bei ihren zahlreichen Sponsoren bedanken, ohne die das Festbuch in diesem Umfang niemals realisierbar gewesen wäre. © Sascha Lanzel

Werner Hanke, Sascha Lanzel, Herbert Arthen, Ludger Roth

Neben den zahlreichen Veranstaltungen, die im Rahmen des 100-jährigen Fußballjubiläums stattfinden, veröffentlicht die TSG Oberbrechen in der kommenden Woche ein Festbuch, mit allem was das Fußballer-Herz begehrt.
Auf 444 Seiten werden noch einmal die spektakulärsten und historischsten Ereignisse aller Oberbrechener Sportplätze aufgerollt. Unvergessliche Spiele aber auch Geschichten, bei denen der Leser kaum glauben kann, dass sie wirklich so passiert sind. Dazu kommen zahlreiche Statistiken wie zum Beispiel die ewige Torschützenliste der 1. Mannschaft und Direktvergleiche mit allen Teams, gegen die die TSG je spielte.
Im Hardcover gebunden und in Farbe gedruckt wird das Buch dazu einladen es immer wieder aus dem Regal zu holen und alte Erinnerungen aufleben zu lassen.
Für einen kleinen Preis von 10€ pro Exemplar wird das Festbuch voraussichtlich ab Kalenderwoche 24 bei der Bäckerei Roth, der Blumeninsel, Foto-Ehrlich, unserem Ehrenmitglied Werner Hanke sowie allen Vorstandsmitgliedern der TSG Oberbrechen erhältlich sein.
Vorab möchte die TSG Oberbrechen sich bei ihren zahlreichen Sponsoren bedanken, ohne die das Festbuch in diesem Umfang niemals realisierbar gewesen wäre.

Autor: Sascha Lanzel (Presse und Öffentlichkeitsleiter der TSG Oberbrechen)

Soraya Thiel mit dem Welsh Pony Lagona Linus, die in der Elementarspringprüfung siegten

Tolle Ponys – guter Sport – fantastische Showbilder - und viel Spaß
Am 25./26. Mai fanden die Welsh Sportsdays 2019 auf dem Heidehof in Villmar statt. Welsh-Freunde aus ganz Hessen und angrenzenden Bundesländern reisten an, um mit dem RuFC Heidehof Villmar e. V. sein 25-jähriges Bestehen zu feiern. ...weiterlesen "RuFC Heidehof Villmar e. V. – Gelungene Welsh Sportsdays"

Einladung zu den Welsh Sportsdays – ein Ponyevent vom Feinsten

Am kommenden Wochenende, den 25. & 26. Mai 2019, veranstaltet der RuFC Heidehof Villmar in Kooperation mit der IG Welsh Regionalgruppe Hessen die Welsh Sportsdays auf dem Heidehof in Villmar. Nicht nur Freunde der wunderbaren Welsh Ponys sondern alle Pferdeinteressierten sind herzlich eingeladen, das bunte und abwechslungsreiche Sportprogramm anzuschauen. ...weiterlesen "Reit- und Fahrclub Heidehof Villmar e. V. lädt ein"

Zur Bildergalerie geht's hier:
https://www.oberlahn.de/Bildergalerie/?gal=9972

Tübingen/Eisenbach. Dieter Baumann - wieder ein Geheimtipp für Läufer aller Klassen und Freunde der sportlichen Kleinkunst. Anlässlich des 50jährigen Jubiläums der VLG 1969 e.V. Eisenbach konnte er mit seinem zwischenzeitlich schon fünften Soloprogramm nach seinem ersten Auftritt 2016 an gleicher Stelle erneut für Eisenbach begeistert werden.

Seine Lauffreunde bereiteten ihm einen herzlichen Empfang in der Turnhalle Eisenbachs.

Bernd Falkenbach begrüßte ihn auf der Bühne - die zugegebenermaßen diesmal etwas ungewöhnlich war: Neben Sound- und Lichttechnik gab es ein Keyboard und ein Laufband. Auf diesen wenigen Quadratmetern begeisterte Baumann. Er holte sein Laufpublikum direkt ab, fand mehrere Schützlinge, die selbst Marathon oder andere Langstreckendistanzen bezwungen hatten, die er durch die Show immer wieder ansprach. Baumann nahm das Publikum mit auf die Laufstrecke, stellte verschiedene Laufstile und Läufertypen so authentisch vor, dass das fachkundige Publikum anerkennend schmunzelte, oder sich sogar selbst wieder erkannte. Während sich der ein oder andere schon schwer tun dürfte, sich auf dem Laufband zu halten, präsentierte Dieter Baumann seine Kleinkunst auf dem Laufband, welches quer sowie zum Publikum gedreht aufgestellt war Die Kilometrierung war gut sichtbar am Band angebracht und so wurde Strecke gemacht - er visualisierte intensiv und gut vorstellbar seinen 100km-Nachtlauf bei strömendem Regen in Biel in der Schweiz, zu dem er sich hatte überreden lassen.

Natürlich durften auch die akustischen Einspieler von Beiträgen von 1992, seinem 5.000m - Lauf in Barcelona nicht fehlen. Er schaffte den Spagat zwischen damals zu heute, berichtete von Höhen und Tiefen und gab den Lebensratschlag der Liebe, dass wie beim Zusammen laufen und dem Teilen der Lauffreude eben jeder jemanden brauche. Dieter Baumann lief jedoch nicht nur, sondern er verstand es meisterlich, auf dem Laufband zu tanzen, ja sogar zu tänzeln - vorwärts wie rückwärts.

Bernd Falkenbach bedankte sich und verabschiedete Baumann mit drei der in Eisenbach so beliebten Finisherbixnworscht von Nico Mühleisen.

Er hat es wieder geschafft, sich mit seiner kleinen Laufkunst in die Herzen seiner Fans, seiner Lauffreunde zu laufen, mit denen der Abend in der Turnhalle noch gemütlich ausklingen konnte. (Peter Ehrlich /FOTO-EHRLICH.de)

Christoph Giegerich, Bernd Falkenbach, Dieter Baumann
und Bürgermeister Bernd Hartmann

Donnerstag, 16. Mai 2019 um 19.30 Uhr Turnhalle Eisenbach

Nach seinem großartigen Auftritt am Donnerstag, dem 12. Mai 2016 mit dem Stück „ Die Götter und Olympia „ ist es uns erneut gelungen, unseren Lauffreund Dieter Baumann im Rahmen des 50-jährigen Vereinsjubiläums der VLG 1969 e.V.  Eisenbach zu verpflichten! Eintritt pro Person 15,-- Euro.

Ja  klar, werden Sie sagen. Was sonst soll Dieter Baumann auch machen. Außer vielleicht noch witzige Geschichten erzählen. Doch diesmal macht er beides, er erzählt beim Laufen – auf einem Laufband. Auf der Bühne so noch nie dagewesen!

Zunächst scheint es um einen 100 Kilometer Lauf zu gehen, genauer zu laufen. Aber schnell wird klar, es geht Dieter Baumann um mehr. Frei nach dem Roman „ die Einsamkeit des Langstreckenläufers „: „ dass ein jeder solcher Lauf ein Leben für sich ist – ein kleines Leben, …..aber ein Leben voller Elend und Glück und voller Ereignisse. „

Richtig, so ist das Laufen. Voller Ereignisse, voller Glück und manchmal auch voller Elend. Und genau so ist auch dieser Abend auf der Bühne. Erleben Sie Dieter Baumann, selbstironisch, witzig, gestenreich, und ja, er tanzt sogar, an Stellen, an denen es scheinbar nichts zu tanzen gibt und vor allem:  Baumann – läuft!!!!!

Kartenvorverkauf: Metzgerei Mühleisen, Eisenbach und FOTO-EHRLICH, Niederbrechen

© Bernd Falkenbach/VLG-Eisenbach

Ganz Hessen fiebert der Partie an diesem Donnerstag (2. Mai um 21.00 Uhr) entgegen: Eintracht Frankfurt gegen den FC Chelsea, den Tabellen-Vierten in der englischen Premier League. 48 000 Zuschauer wollen ihre Mannschaft in der ausverkauften Commerzbank-Arena zum Sieg brüllen. Direkt nach dem Einzug von Eintracht Frankfurt ins Halbfinale der Europa League war das Heimspiel gegen Chelsea London ausverkauft. Für alle anderen bietet HIT RADIO FFH eine ganz besondere Live-Berichterstattung vom Spiel: Mit Sport-Reporterin Sonja Pahl wird Eintracht-Legende Charly Körbel am Mikro sitzen. Mit Körbel im Team hatte die Eintracht 1980 zum letzten Mal in Europa triumphiert.

FFH-Sportchefin Pahl: „Charly ist ein wandelndes Lexikon, Rekordspieler der Hessen und kann immer eloquent Auskunft geben – und als ehemaliger Profi hat er auch noch einen anderen Blick auf das Spielgeschehen.“

Erst dreimal standen die Hessen im Halbfinale eines europäischen Wettbewerbes – zuletzt 1980 im UEFA-Pokal auf dem Weg zum bislang einzigen Triumph. Das war auch der größte Erfolg von Eintracht-Legende Karl-Heinz Körbel.

Das Rückspiel der Eintracht bei Chelsea London findet eine Woche später -  am 9. Mai - statt. © FFH.de

Der Tischtennis Club Werschau lädt zur alljährlichen Vereinsmeisterschaft ein. In folgender Startreihenfolge freuen wir uns auf den Besuch aller Tischtennisinteressierten und Vereinsmitglieder: Anfänger 13:00 Uhr; Schüler 14:00 Uhr; Hobbyspieler(innen) 15:00 Uhr. Im Anschluss folgen die Siegerehrungen.

Weiter geht es mit den Herren um 16:00 Uhr und gemischtes Doppel ab 19:00 Uhr. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Die Teilnahme kostet 2 € pro Person. Weitere Meldungen für andere Startgruppen nur noch 1 €.

Der TTC Werschau freut sich auf Ihren Besuch. Weitere Informationen zum Verein und den Angeboten speziell auch für die Jugend unter: www.ttcwerschau.de. © Alexander Jaspert