Springe zum Inhalt

Niederbrechen. Die gut zwanzig Mitgliederinnen der wohl am längsten bestehenden Gruppe des Turnvereins Niederbrechen hätten eigentlich den 56. Gründungstag der Gruppe feiern können. Aus bekannten Gründen konnte der jährliche Gründungsgeburtstag im Januar in diesem Jahr nicht wie gewohnt mit einem kleinen Umtrunk stattfinden, wie auch die Übungsstunden seit Monaten nur alleine absolviert werden. ...weiterlesen "Sportliche Hausfrauengemeinschaft zeigt Zusammenhalt in besonderen Zeiten"

Bürgermeister Frank Groos, Benjamin Hoppe (Einrichtungsleiter des Mutter-Teresa-Hauses), Pascal Litzinger, Simon Schneider, Klaus Stillger

Die Spieler des FCA haben untereinander überlegt, wie man sich zu Läufen motivieren könne - und so entstand eine Idee: Bis Weihnachten sollten in Summe 1000 km oder gerne mehr erlaufen werden. Es wurden Sponsoren gefunden, die einen gewissen Betrag pro Kilometer gespendet haben, wobei der Betrag nur für die ersten 1500km galt, mit dem Ziel es an verschiedene Organisationen zu spenden. 

Was aber noch viel besser war als die Idee, war die Umsetzung. Denn es ist passiert, was sich keiner in den kühnsten Träumen auch nur hätte vorstellen können:

  • Knapp 60 Spieler hatten sich an der Aktion beteiligt
  • Innerhalb von 13 Tagen wurden ganze 2641km absolvieren
  • Die Sponsorenakquise war so erfolgreich, dass insgesamt 8.000 € ! gesammelt werden konnten

Mit Hilfe der Max Stillger Stiftung wurden diese Gelder an die Dehrner Krebsnothilfe (2.500 €), das Mutter-Theresa-Haus in Niederbrechen(3.000 €) und das St. Vincenz Krankenhaus(2.500 €) gespendet. 

 

Willi Eufinger (Jahrgang 1941) trat 1956 in den FCA Niederbrechen ein. Seine fußballerische Laufbahn startet er mit 15 Jahren in der damaligen Schülermannschaft. Er durchlief alle Mannschaften bis hin zu den Senioren, musste dann aber vorzeitig aufgrund einer Verletzung Ende der sechziger Jahre seine aktive Karriere auf dem Platz beenden. ...weiterlesen "FCA trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Willi Eufinger"

Villmar. Marvin Schulze, Jahrgang 2003, fährt bereits seit 2010 Motocross- und Speedwayrennen. Während eines Urlaubs hat er Freude am Quadfahren und schnell Anschluss im Vereinsbereich gefunden. 2009 stand sein erstes Quad unter dem Weihnachtsbaum und bereits 2010 nahm er damit erfolgreich an seinem ersten Rennen teil. Es folgten weitere Teilnahmen an Motocross- und Speedwayrennen. 2013 wurde er Hessencup - und Deutscher Meister im Motocross. 2016 wurde er Deutscher Meister im Speedway sowie 2018 und nun 2020. 2018 belegte er Platz 6 in der Europawertung des Motocross. Zwischenzeitlich hatte auch sein Bruder Felix Schulze, Jahrgang 2009, Freude an diesem schnellen Sport und seinen eigenen Stil gefunden. Mit den EM-Masters in 2015 und 2016 startete er in seine Rennkarriere mit gerade einmal sechs Jahren. Bei den deutschen DMV Shorttrack-Quadmeisterschaften fuhr er von Anfang an der Spitze mit und baute seine Führung kontinuierlich und solide aus, so dass er 2019 Vizemeister und 2020 nun Deutscher Meister in einem spannenden Rennen in Güstrow mit einer halben Quadlänge Vorsprung wurde. Das Schulze-Racing-Team beendete mit diesem Doppel-Sieg die aktuelle Saison und dankt herzlich für die Unterstützung durch Familie, Freunde, Verein, und Sponsoren. © Peter Ehrlich 

1

⛑🙋‍♂️Die EMSTALHALLE wäre (fast) soweit . . . sie ist richtig schön geworden - aber seht selbst. . . 🥳
💐Ein herzliches 👍DANKESCHÖN 🌞an alle, die dazu beigetragen haben, dass dieses wirklich große Projekt gelang . . .
📸Weitere Infos dann nochmal die Tage - habt ein schönes Wochenende, BLEIBT GESUND !!! #emstalhalle #oberbrechen #goldenergrund #sportstaette #endlichfertig #dankeschoen #tolleleistung #brachinamoments #bleibtgesundimgoldenengrund

Nachdem der Frankfurt-Marathon am 25. Oktober 2020 aufgrund der Corona-Pandemie nur virtuell ausgetragen, bieten die LSG Goldener Grund und die VLG Eisenbach an diesem Tag den heimischen Läuferinnen und Läufern die Möglichkeit, sowohl die Halbmarathon- auch die Marathonstrecke auf der amtlich vermessenen Strecke zwischen Niederselters und Dauborn unter Einhaltung der aktuellen Vorschriften zu laufen. Start und Ziel befindet sich am Denkmalsplatz in Oberbrechen.
Der Startschuss erfolgt für beide Läufe um 09.00 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist auf insgesamt 60 Personen begrenzt. Kurzfristige Meldungen sind noch an Martin Rumpf unter martin.rumpf@online.de möglich.
Die offizielle Ausschreibung mit der Verbandsgenehmigung befindet sich auf der VLG Webseite unter www.vlg-eisenbach.de

© Bernd Falkenbach

Nachdem Martin Rumpf von der LSG Goldener Grund als Präsidiumsmitglied im Hessischen Leichtathletik-Verband dafür gesorgt hatte, dass nach langer Wettkampfpause unter Einhaltung der strengen Corona Regeln ein genehmigter Wettkampf stattfinden konnte, starteten auf der beliebten und bekannten Halbmarathonstrecke der LG Brechen am frühen Sonntagmorgen um 08.00 Uhr 27 Läuferinnen und Läufer über die 21,1 Kilometer lange Strecke über Niederbrechen, ...weiterlesen "Erfolgreicher Neustart nach langer Wettkampfpause beim Halbmarathonlauf"