Springe zum Inhalt

Weilburg. Der Geschichtsverein Weilburg präsentiert ein Werk, das sich der Vor- und Frühgeschichte in der Region widmet. Vorsitzender Matthias Losacker stellte jüngst die druckfrische Neuerscheinung „Die Kelten – Eine literarische Spurensuche im Weilburger Land“ vor, die unter der Autorenschaft von Prof. Dr. Dr. Gisbert Backhaus gemeinsam mit Volker Vömel entstanden ist. ...weiterlesen "Neues Keltenbuch von Backhaus und Vömel · Geschichtsverein erhellt mit Chronik frühe Epochen"

Am  27. und 28. Oktober 2018 wird das Bürgerhaus „Kurhaus Bad Camberg“ zu den „Tagen der Gesundheit“ wieder wie all die Jahre gut  belegt sein. Die Vereinigte Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG konnte auch in diesem Jahr als Partnerin für die „Tage der Gesundheit“ gewonnen werden. ...weiterlesen "„Tage der Gesundheit“ im Bürgerhaus „Kurhaus Bad Camberg“"

Am Dienstag, den 06.11.2018, findet die nächste Lesung des Vereins „Autorentreff Bad Camberg e.V.“ statt. Beginn ist 19:15 Uhr und Veranstaltungsort ist der Vortragsraum der MEDIAN Hohenfeld-Kliniken, Hohenfeldstr. 12-14 in Bad Camberg. Alle Kurgäste sowie Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. ...weiterlesen "Krimiabend des Autorentreff Bad Camberg e.V. im November am 6.11."

Marvin (links) und sein Bruder Felix auf ihren Quads

Villmar. Mit tollen gezeigten Wettkampf-Leistungen gehen die Brüder Marvin und Felix Schulze aus Villmar in die Winterpause. Marvin konnte sich die Deutsche Quad-Meisterschaft DMV 2018 sichern sowie den 6. Platz in der Europameisterschaft 2018. Nach 2013 und 2016 wurde Marvin 2018 zum dritten Mal Deutscher Meister. Sein Bruder Felix konnte sich bereits den 3. Platz in der Deutschen DMV-Quadmeisterschaft sichern. Beide Quadpiloten gehen 2019 in der jeweiligen Klasse in der Europameisterschaft an den Start. Felix mit einer neu aufgebauten 250ccm / 29PS Yamaha und Marvin mit einer 450cm/ 78 PS KTM von E ATV. Marvin wird Anfang November 15 und sein Bruder im April nächsten Jahres 10 Jahre. ...weiterlesen "Rennsport-Geschwister Marvin & Felix Schulze weiterhin auf Erfolgskurs: zum dritten Mal Deutscher Meister"

Die Jugendlichen des MVR nach bestandener Prüfung v.l.n.r.: Leon Kurzius, Tiago Afonso, Raffael Schickel, Hailey Yochum, Lara Friedrich, Matthäa Meuser, Isabell Benischke

Die erste Woche der Herbstferien nutzten sieben Jugendliche des Musikvereins, um sich durch die D-Lehrgänge der Landesmusikjugend Hessen musikalisch weiterzubilden. Hierzu verbrachten sie sechs erlebnisreiche Tage in der Jugendherberge Hohe Fahrt am Edersee, wo sie jeden Tag mehrere Stunden auf die Prüfungen vorbereitet wurden. 

Die D-Lehrgänge dienen der Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Musiktheorie, Rhythmik und Gehörbildung sowie dem praktischen Musizieren. Die Prüfung gliedert sich in einen praktischen und einen theoretischen Teil. Für die praktische Prüfung mussten die Jugendlichen ein selbstgewähltes Stück, mehrere Pflichtstücke sowie verschiedene Dur- und Moll-Tonleitern vorbereiten. Die theoretische Prüfung umfasste neben verschiedenen musiktheoretischen Themen auch ein Rhythmusdiktat sowie eine Gehörbildungsprüfung.

Die jungen Musiker/innen absolvierten die D-Lehrgänge in drei unterschiedlichen Leistungsstufen:

Lara Friedrich (Klarinette, D1 in Bronze)

Raffael Schickel (Posaune, D1 in Bronze)

Isabell Benischke (Klarinette, D2 in Silber)

Leon Kurzius (Alt-Saxophon, D2 in Silber)

Matthäa Meuser (Klarinette, D2 in Silber)

Hailey Yochum (Alt-Saxophon, D2 in Silber)

Tiago Afonso (Alt-Saxophon, D3 in Gold)

Der Musikverein ist mächtig stolz auf seinen Nachwuchs!

© Marvin Jung – Pressewart Musikverein Runkel

 

www.mvrunkel.de

 

Kreis Frauen Union der CDU Limburg –Weilburg feiert 100 Jahre Frauenwahlrecht

Im November 1918 erhielten Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht – ein Jubiläum mit Signalwirkung für damalige, heutige und zukünftige Generationen. ...weiterlesen "Kreisvorstand der Frauen Union Limburg-Weilburg gewählt."

Christoph Wagner aus Brechen hat sich einen Bluetooth Kopfhörer Quietcomfort 35 II von Bose gewünscht - und gewonnen! Christoph ist 33 Jahre alt und Vermessungstechniker beim Amt für Bodenmanagement von Beruf. Dafür fährt er regelmäßig mit der Bahn von Brechen nach  Frankfurt und wünscht sich die Kopfhörer für einen besseren Sound und um die Umgebungsgeräusche während der Fahrt abzuschirmen, selbst nach einem langen Arbeitstag wird er dann abschalten können. Christoph konnte selbst gerade kein Radio hören, aber seine Schwester, die mit ihm in einem Haus wohnt, hat für ihn gehört und ihm schnell Bescheid gegeben.

Hessens Radio-Marktführer HIT RADIO FFH (2,3 Millionen Hörer pro Tag und 437.000 Hörer pro Stunde) gehört, wie der meistgehörte junge Sender des Bundeslandes, planet radio (601.000 Hörer pro Tag, 94.000 Hörer pro Stunde) und harmony.fm (312.000 Hörer pro Tag, 41.000 Hörer pro Stunde) zur Radio/Tele FFH in Bad Vilbel bei Frankfurt am Main.

Erläuterung: Das beliebteste Radiospiel im FFH-Land ist zurück: „Wünsch Dir was, dann kriegste das“ von HIT RADIO FFH. Auf der Internetseite FFH.de oder der FFH-App können die Hessen einfach aufschreiben, was sie sich bei „Wünsch Dir was, dann kriegste das“ erhoffen. Ob Mini-Cooper oder Maxi-Cosi, Urlaub in Kapstadt oder Dauerkarte für Eintracht Frankfurt, neue Küche oder Smartphone, mehrmals täglich erfüllt HIT RADIO FFH Wünsche: Im Programm nennen die Moderatoren die Wünsche. Wer seinen Wunsch hört, hat zwei Songs lang Zeit, am FFH-Hörertelefon 069 / 19 72 5 anzurufen.

Eine schaurige Lesung aus prämiertem Munde

Am Mittwoch, 31.10.2018 um 19.00 Uhr bietet sich allen Interessierten die Chance, eine gruselige Lesung in atmosphärischer Umgebung zu verfolgen. Dem Förderverein Anyinamae-Ghana e.V. ist es in gelungen, den mit einem  Vincent-Preis doppelt dekorierten Autor Tobias Bachmann für eine Lesung im Burgmannenkeller in Runkel, Burgstraße 31 zu gewinnen. Extra aus Bayern angereist, wird er eine Sammlung seiner Werke vortragen, die mitunter nichts für schwache Gemüter sein dürfte. Die Altersempfehlung liegt daher bei 16 bis 160.

In Zusammenarbeit mit der Stadtjugendpflege Runkel, die den schaurigen Abend mitgestaltet, gibt es auch ein besonderes „Schmankerl“: Wer in gruseligem Kostüm erscheint, hat die Möglichkeit durch eine vierköpfige Jury als bestes Kostüm prämiert zu werden und einen Gutschein zu gewinnen. Karten können ab sofort bei der Stadtjugendpflege oder unter anyinamae-ghana@web.de für 7,- € / Karte verbindlich bestellt werden. In der Pause können Getränke und Speisen käuflich erworben werden. © André Brandes

Siehe auch: www.foerderverein-anyinamae-ghana.de

Villmar-Weyer: Die Kirmes in Weyer ist zeitlich eine der Letzten im Landkreis und findet vom 19. bis. 22. Oktober 2018 in der Volkshalle Weyer statt. Gemäß dem Motto „das Beste kommt zum Schluss“ hat das Programm allerhand zu bieten! Kirmesgesellschaft und die Organisatoren haben ein Programm für alle Altersgruppen zusammengestellt.

Zünftig startet der Kirmesfreitag: Am 19. Oktober ist Wiesn-Gaudi und Oktoberfeststimmung mit den Original Mühlbachtalern angesagt. Stimmung pur, von zünftigen Alpenhits über Schlager bis hin zu bekannten Rock-Hymnen ist bei den "Mühlbachtalern" alles im Gepäck. Einlass ist ab 19.30 Uhr, Beginn um 20.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 10,00 € an der Abendkasse und 8,00 € im Vorverkauf.
Erstmalig werden für diese Veranstaltung VIP-Tickets angeboten, die nur im Vorverkauf oder im Internet-Shop unter kirmes.ff-weyer.de zum Preis von 25,00 € erhältlich sind. Im VIP-Ticket ist inkludiert ein Maß Bier, eine Haxe mit Kraut, ein Schnapserl sowie natürlich ein Sitzplatz im VIP-Bereich der Festhalle. Vorverkaufsstellen sind die Bäckerei Laux (Filiale Weyer) und die Kirmesgesellschaft. ...weiterlesen "Das Beste kommt zum Schluss: Kirmes in Weyer"

Das Bündnis für Familie bietet in den Herbstferien für Kinder ab 7 Jahren einen Kochkurs an. Dabei werden die Kinder unter dem Motto „Äpfel – herzhaft und süß“ wieder leckere Gerichte kochen.

Es stehen folgende zwei Termine zur Auswahl - Donnerstag, 11. Oktober 2018 oder Freitag, 12. Oktober 2018. Der Treffpunkt ist jeweils um 9.00 Uhr vor dem Schreibwarenladen in der WERKStadt. Nach dem gemeinsamen Einkaufen geht die Gruppe zur Theodor-Heuss-Schule, wo in der Schulküche gemeinsam gekocht wird.

Der Kurs endet um 13.00 Uhr. Dann können die Kinder dort von ihren Eltern wieder abgeholt werden.

Die Teilnahmegebühr beträgt 7,00€.
Bitte melden Sie Ihre Kinder beim Magistrat der Kreisstadt Limburg, Amt für Soziale Betreuung, montags bis mittwochs, unter 06431/203-206 an oder unter sonja.brod@stadt.limburg.de.

© Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn · Stadtmarketing und Touristik