Springe zum Inhalt

Lebhafte Diskussionen und viele Fragen · Interessenverbände der Menschen mit Behinderung treffen sich zum Austausch mit der Verwaltung im Regierungspräsidium Gießen

Gießen. „Gesetze und Bedürfnisse ändern sich, deshalb ist dieses Treffen auch so wichtig, um sich auszutauschen und im direkten Gespräch zu bleiben.“ Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich begrüßte zahlreiche Gäste zum Treffen der Interessenverbände der Menschen mit Behinderung. Besonders freute er sich über die Teilnahme von Maren Müller-Erichsen, der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung. Initiiert worden ist die jährliche Veranstaltung von der Abteilung Soziales des Regierungspräsidiums Gießen. ...weiterlesen "Interessenverbände der Menschen mit Behinderung beim RP-Gießen getroffen"

„Ehrenamtliche Hilfe ist grundlegend wichtig in einer Gesellschaft“

Gießen. Die Bachstraße ist zwar noch von braunen Schlieren überzogen und zahlreiche Keller in keinem guten Zustand. An den reißenden Fluss, der am Vortag jeden Erwachsenen mitgerissen hätte, erinnert jedoch in Laubuseschbach nichts mehr. Den Ort in der Gemeinde Weilmünster hatte es besonders hart erwischt, wie die Aufnahme in der Hessenschau zeigte. Auch 24 Stunden nach der Erstalarmierung wird noch aufgeräumt. „In einem solchen Moment zeigt sich, wie grundlegend wichtig ehrenamtliche Hilfe in einer Gesellschaft ist“, bedankt sich Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich nach einer spontanen Ortsbesichtigung nicht nur bei den Anwesenden. Ihm geht es darum, stellvertretend all die hervorzuheben, die in Mittelhessen nach dem Unwetter angepackt haben. Seinen Dank vor Ort unterstreicht er mit einer kurzfristig organisierten Mittagsverpflegung: warme Fleischwurst, Brötchen und Getränke. ...weiterlesen "RP Ullrich bedankt sich bei Einsatzkräften von Weilmünster für Einsatz nach Unwetter"

Innenminister Peter Beuth: „Erhöhen polizeiliche Präsenz in Limburg“

Wiesbaden/Limburg. Hessen Innenminister Peter Beuth hat mit den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe der Marienschule Limburg über das Thema „Gefühlte Verunsicherung oder tatsächliche Bedrohung: Gibt es eine veränderte Sicherheitslage?“ diskutiert und im Anschluss die Videoschutzanlage am Limburger Bahnhof besichtigt. „Limburg ist eine sichere Stadt und Hessen ist ein sicheres Land. Das belegen die stetig verbesserten Zahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik. ...weiterlesen "Innenminister diskutiert mit Schülerinnen und Schülern der Marienschule und besichtigt Videoschutzanlage in Limburg"

Hessentag und hohe Temperaturen · Gesundheitsminister Stefan Grüttner: „Beim Feiern und genießen an den Hitzeschutz denken“

Korbach. Hessens Gesundheitsminister Stefan Grüttner, sagte heute auf dem Hessentag anlässlich der sehr hohen Temperaturen: „Bei diesen Temperaturen ist es wichtig, beim Besuch des Hessentages und beim Feiern an den Hitzeschutz zu denken! Es ist wie in jedem Jahr beeindruckend, wie viele Besucherinnen und Besucher auf den Hessentag kommen, um gemeinsam zu feiern, zu genießen, ...weiterlesen "„Beim Feiern und genießen an den Hitzeschutz denken“"

Sportminister Peter Beuth: „Hessens Bäder werden fit für die Zukunft“

Wiesbaden. Das Hessische Ministerium des Innern und für Sport hat heute die Förderrichtlinien für das 50-Millionen-Euro-Förderprogramm zur Erhaltung und Modernisierung der hessischen Hallen- und Freibäder veröffentlicht. Dank dem Schwimmbad-Investitions- und Modernisierungsprogramm (SWIM) können Kommunen, Vereine und öffentliche Schwimmbadbetreiber ab jetzt eine Förderung beantragen und ihre Maßnahmen planen. Ab 2019 können dann über einen Zeitraum von fünf Jahren bestehende Bäder saniert, modernisiert oder Neubauten ermöglicht werden. Erstmals können neben Hallenbädern auch Freibäder von der neuen SWIM-Fördermöglichkeit profitieren. ...weiterlesen "SWIM: 50 Millionen Euro für die hessischen Hallen- und Freibäder"

Innenminister Peter Beuth: „Land unterstützt Feuerwehren mit Rekordzuweisungen“
Hessentag 2018: Acht Kommunen erhalten neue Feuerwehrfahrzeuge

Wiesbaden/Korbach. Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat auf dem Hessentag in Korbach acht neue Feuerwehrfahrzeuge im Gesamtwert von rund 580.000 Euro an die Kommunen Volkmarsen, Korbach, Söhrewald, Trendelburg, Hofbieber, Flieden, Twistetal und Bad Zwesten überreicht und dabei auf dem Platz der Hilfsorganisationen die Bedeutung von Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdiensten hervorgehoben. ...weiterlesen "Acht Kommunen erhalten neue Feuerwehrfahrzeuge"

Innenminister Peter Beuth: „Wichtig, dass sich die Bundeswehr auf dem Hessentag präsentiert“ · Innenminister dankt Landeskommando bei Besuch für verlässliches Engagement

Wiesbaden/Korbach. Anlässlich seines Besuchs bei der Bundeswehr auf dem Hessentag in Korbach betonte Innenminister Peter Beuth die tiefe Verbundenheit des Landes Hessen mit der Bundeswehr und dankte für das verlässliche Engagement. ...weiterlesen "Bundeswehr-Landeskommando auf Hessentag"

„Einsatzkräfte nicht allein lassen“  ·  20 Jahre nach dem Zugunglück in Eschede ist die „Hilfe für Helfer“ in Deutschland etabliert

Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau ist für viele ein Traumberuf oder ein geliebtes und gelebtes Ehrenamt: Die Aufgaben sind vielfältig, man arbeitet im Team und kann Menschen in Notsituationen helfen. Erfolgreiche Einsätze machen stolz und motivieren. Und dann gibt es Tage wie den 3. Juni 1998. Beim schwersten Eisenbahnunglück in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Eschede sterben 101 Menschen, 123 Reisende werden zum Teil schwer verletzt. Selbst erfahrene Einsatzkräfte waren tief entsetzt, fühlten sich hilflos – Schlafstörungen, Alpträume, Selbstzweifel und Krisen in Beruf und Familie waren nicht selten die Folge. ...weiterlesen "„Hilfe für Helfer“ in Deutschland etabliert"

Innenminister Peter Beuth: „Stärken Gefahrenabwehr, um schwerste Straftaten zu verhindern“

Wiesbaden. Sicherheit hat für die Hessische Landesregierung höchste Priorität. Das spiegelt sich in der personellen und materiellen Ausstattung der Sicherheitsbehörden sowie in den gesetzlichen Rahmenbedingungen für die hessischen Sicherheitsbehörden wider. ...weiterlesen "Novellierung der HSOG und des Verfassungsschutzgesetzes"