Springe zum Inhalt

Zum diesjährigen Ernte-Dank-Fest am 02./3.10.2022 ist in der Berger Kirche ein Impuls vom Team gottesdienst-anders vorbereitet.

Traditionen des Danke-Sagens, meist Ernte-Dank-Feste, gibt es weltweit, in allen Nationen und Religionen der Welt.
Das Bedürfnis vieler Menschen innezuhalten und sich bei einer höheren Macht, wie auch immer diese genannt wird, für das Leben allgemein zu bedanken, ist so alt wie die Menschheit selbst. Gesundheit, Familie, Beruf, soziale Bindungen, Talente und all die kleinen und großen Glücksmomente im Alltag, dürfen wir als Geschenke Gottes annehmen. ...weiterlesen "Erntedank 2022 in der Berger Kirche"

© Jonas Partsch
© Jonas Partsch

Zwei Jahrgänge – ein Team!
Niederbrechen ist zur „Normalität zurückgekehrt“ und feiert vom 7. bis 10. Oktober seine Zeltkirmes.

Das lange Warten hat nun auch in Niederbrechen ein Ende und am zweiten Oktoberwochenende wird nach zweijähriger Pause wieder eine Zeltkirmes stattfinden. Vier Tage wird das Kirchweihfest von St. Maximin ausgiebig gefeiert und alle hoffen, dass die weit über die Ortsgrenzen bekannte und beliebte Kirmes auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher anlockt.
Ganz besonders freuen sich in diesem Jahr die Kirmesburschen und Kirmesmädchen von 2020 und 2021. Nach vielen Jahren der Planung, Vorbereitung und Verschiebung der Kirmes, dürfen Sie endlich „ihre“ Kirmes im Festzelt feiern.

Ganz traditionell heißt es in diesem Jahr wieder „Rock im Zelt" zum Auftakt der Kirmes am Freitag, 07. Oktober 2022. ...weiterlesen "Zwei Jahrgänge – ein Team! Niederbrechen ist zur „Normalität zurückgekehrt“ und feiert vom 7. bis 10. Oktober seine Zeltkirmes."

Bürgermeister Frank Groos und Lisa Lotz, Zentrale Kita-Leitung der Gemeinde Brechen, haben gestern Vormittag Denise Thieme zum erfolgreichen Abschluss Ihrer Ausbildung zur Staatlich anerkannten Erzieherin gratuliert.
Sichtlich erfreut und im Beisein ihrer Kolleginnen nahm Denise Thieme die Glückwünsche zur bestandenen Abschlussprüfung entgegen. Sie wird künftig das Erzieherinnen-Team im Kindergarten St. Maximin, Westerwaldstr. Niederbrechen verstärken, wobei sie ihr Anerkennungsjahr zuvor bereits in der Einrichtung absolviert hatte und demzufolge keine Unbekannte ist.
Bürgermeister Groos wünschte Ihr viel Freude bei der künftigen Arbeit mit den Kindern. (Text u. Bild: Gemeindeverwaltung)

Zur Bildergalerie: https://www.oberlahn.de/Bildergalerie/?gal=11144

Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung üben zusammen am DGH Werschau

Werschau. Am 15.09.2022 stand die Übung auf der Tagesordnung. Besetzt waren die Fahrzeuge je eine Person aus der Einsatzabteilung und ein Jugendlicher. Angenommen war im vorderen Trakt des DGH Werschau eine unklare Rauchentwicklung. Alarmiert wurde die FF Werschau mit dem Stichwort „Rauchentwicklung unklar, Hessenstraße 8, Werschau“.
An der Einsatzstelle angekommen wurde die Lage durch den ersten Einheitsführer in Augenschein genommen, er sah, dass der Flur als auch auf der rechten Seite befindliche Raum verraucht waren, rückwertig drang Rauch aus dem Toilettenbereich. Der meldende Anwohner teilte mit das sich wohl noch zwei Personen in Gebäude befänden.
Daraufhin wurde der Angriffstrupp „ein Erwachsener ein Jugendlicher“ mit Übungsgeräten, vom Einheitsführer zur Menschenrettung in das Gebäude entsandt. Der Trupp musste sich zum Vorgehen ausrüsten mit Wärmebildkamera, Feuerwehraxt, Rettungstuch, Brandfluchthaube sowie das vom Wassertrupp vorbereitete C-Strahlrohr. Es wurde dann rechter Hand in das Gebäude vorgegangen, im ersten Raum wurde eine Person “Übungspuppe“ gefunden, diese auf dem schnellsten Wege ins Frei gebracht wurde. Hier wurde sie vom bereitstehenden Trupp entgegengenommen. Der Wassertrupp führte mit denselben Geräten wie der Angriffstrupp die Suche nach der zweiten Person“Übungspuppe“ fort, auch diese wurde zeitnah gefunden und gerettet. Dieses wurde unter Führung der Atemschutzüberwachung durchgeführt. Hier werden die Flaschendrücke, Standorte, Lage zeitlich dokumentiert.
Gleichzeitig erfolgten weitere Arbeiten: Wasserversorgung zum TSF W sicherstellen, Sicherung der Einsatzstelle gegen den Straßenverkehr mit Pylonen und Blitzleuchten. Weiterhin wurde der Druckbelüfter in Stellung gebracht und betrieben, der zweite Rettungsweg auf der rückwertigen Seite mittels Steckleiter sichergestellt als auch noch ein weiterer Verteiler mit Schlauchmaterial und Strahlrohr aufgebaut. Aufgrund einbrechender Dämmerung wurde zusätzlich die Beleuchtung der Einsatzstelle in Stellung gebracht.
Nach Abschluss der Übung wurde zusammen alles wieder auf den Fahrzeugen verlastet und die Einsatzbereitschaft gemeinsam hergestellt. "Rundum eine sehr gute und harmonische Übung mit Jung und Alt" wurde beim anschließenden Imbiss im Schulungsraum attestiert. An der Übung nahmen inklusive Jugendlicher 30 Personen teil. Übungen mit Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung macht den Übergang später einfacher da man sich schon mal gesehen hatte so auch eher ins Gespräch kommt. Wer sich auch für die Arbeit der Wehr interessiert, ist herzlich eingeladen, mitzutun - mehr Informationen auch unter: www.Feuerwehr-Werschau.de - die Möglichkeit zum persönlichen Kennenlernen in lockerer Runde, bietet sich zum Beispiel beim 8. Fladertreffen im Rahmen des Oktoberfestes am 2. Oktober 2022 am Feuerwehrgerätehaus. © Patrick Druck, Freiwillige Feuerwehr Werschau

Die Plätze im Jugendzentrum PeeZ füllten sich bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der KjG Niederbrechen und das alte Leitungsteam konnte den aufmerksamen Mitgliedern von den vergangenen Aktivitäten berichten. Auch wenn coronabedingt zuerst noch viele Veranstaltungen und Maßnahmen nicht stattfinden konnten, so gab es doch einige Aktionen die wieder gut bei den Kindern und Jugendlichen angekommen waren, wie etwa der Kletterwaldbesuch, die Bachwanderung, das Pfingstzeltlager, die Gruppenleiterschulung, das Open-Air-Festival, die Sommerfreizeiten, der Jugendtreff und auch die Gruppenstunden im PeeZ. ...weiterlesen "Gut besuchte KjG-Jahreshauptversammlung · Ein neues Leitungsteam geht an den Start"

Das Jugendzentrum PeeZ in Niederbrechen kann wieder in vollem Umfang genutzt werden und die KjG Niederbrechen hat den normalen Regelbetrieb aufgenommen, nachdem die vielen Corona-Unterbrechungen den Aktivitäten doch starke Zwangspausen auferlegt hatten. Der Vorstand des Vereins hat dennoch die Zeiten für diverse kleinere und größere Arbeiten im Gebäude genutzt und kann u.a. davon an der kommenden Jahreshauptversammlung berichten, zu der alle Mitglieder und Förderer herzlich eingeladen sind. Sie findet am Sonntag, den 02.10.2022 ab 15 Uhr im PeeZ Niederbrechen statt. © Volker Heider

Maria Schütz, Annemarie Schütz, Marianne Feller, Diakon Egbert Reichwein, Pater Abraham Santosh und Kurt Fortenbacher. © Caritasverband für den Bezirk Limburg e.V.

Mehr als zwei Jahrzehnte hatte Diakon Dr. Egbert Reichwein das Seniorenzentrum Mutter-Teresa-Haus in Niederbrechen geistlich und seelsorgerisch begleitet. Während dieser Zeit hat er viele Gottesdienste mit den Bewohnerinnen und Bewohner gefeiert - nun erhielt er selbst im Rahmen eines Gottesdienstes einen würdigen Abschied. Vorbereitet und durchgeführt wurde die Feier von Pater Abraham Santosh und dem ehrenamtlichen Team des Mutter-Teresa-Hauses, Maria Schütz, Annemarie Schütz, Marianne Feller und Kurt Fortenbacher. Für die Zukunft wünschte ihm die Hausgemeinschaft alles Gute und Gottes Segen. © Caritasverband für den Bezirk Limburg e.V.

1

Niederbrechen. Heinz Ewald feiert am Freitag, den 16. September 2022 seinen 80. Geburtstag.
Das heutige Mitglied des Ältestenrates des FCA Niederbrechen war als Fußballer im schwarz-weißen Dress in über 1.000 Spielen, von der Jugend über die Senioren bis zu den „Alten Herren“, aktiv.

Darüber hinaus war er von 1975-1989 als Trainer diverser Jugendmannschaften tätig. In dieser Zeit konnte er mit seinen „Buben“ einige Titel sammeln. Viele dieser Spieler von damals waren danach Stützen der Seniorenmannschaft des FCA, die es bis in die damalige Landesliga Mitte (heute Verbandsliga) schaffte und auch 1991 den Kreispokalsieg holte. Zu dieser Zeit war Heinz Ewald im Spielausschuss engagiert und stand u.a. auch als dessen Vorsitzender in der ersten Reihe (1985-1997). ...weiterlesen "FCA-Urgestein Heinz Ewald wird 80!"

Die CDU Brechen hat sich nach Abschluss der Sommerferien in Werschau zu einem Ortstermin getroffen. Der Vorsitzende der CDU Brechen Stephan Breser konnte zu dem Treffen neben Mitgliedern der CDU-Fraktion auch weitere CDU-Mitglieder begrüßen, darunter auch den ehemaligen Werschauer Bürgermeister Gerhard Beck. Angeführt vom Vorsitzenden des Bauausschusses Hans Saufaus begutachteten die anwesenden Mitglieder des CDU-Ortsverbandes sowie der Fraktion im Rahmen eines Rundgangs verschiedene Plätze in der Ortsmitte. In Werschau stehen mit dem Neubau des Kindergartens in Nähe des Dorfgemeinschaftshauses und einer Tiefbaumaßnahme in der Nauheimer Straße zwei herausragende Investitionen an, die in den kommenden Haushaltsjahren umgesetzt werden sollen, so der Fraktionsvorsitzende Sebastian Frei. Daneben wurden in den Gesprächen vor Ort weitere aktuelle Themen wie der Durchgängigkeit des Wörsbachs, Pflege und Nutzung von innerörtlichen Gemeindewegen, Solarpark zwischen A3 und ICE und die Nutzung des Dorfgemeinschaftshaus besprochen. © Text: Marco Kremer · Bild: Stephan Breser

 

1

Das 27. Oktoberfest der Freiwilligen Feuerwehr Werschau e.V.

beginnt am Sonntag, den 02.10.2022 um 11:00 Uhr im Gerätehaus mit einem Frühschoppen. Bayerische Spezialitäten wie Haxen, Schweinsbraten oder Leberkäse werden ab 11:30 Uhr in gewohnt guter Qualität serviert. Ab 14:00 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Mit einem Dämmerschoppen klingt die Veranstaltung aus. Bei schlechter Witterung ist das Gerätehaus geheizt. Die Feuerwehr freut sich, viele Besucher als Gäste begrüßen zu können.
Wer für das Oktoberfest einen Kuchen spenden möchte, meldet sich bitte bis 25.09.2022 bei Ute Huston unter Tel: 0 64 38 / 7 14 00.

Ihre Zeiten sind längst vorbei, aber sie sind ein Stück Feuerwehrgeschichte. Und herzeigbar sind sie allemal. Deshalb lädt die Freiwillige Feuerwehr Werschau bereits zum 8. Mal zu einem Flader- und Oldtimertreffen ein. Während dem Oktoberfest sind alle Feuerwehren, die historische Feuerwehrgeräte besitzen, eingeladen, sie auch mal zu zeigen. Bei der großen Schau der Feuerwehroldtimer sollen aber nicht nur die legendären Pumpen wie die „Siegerin“ der Firma Flader (daher der Name "Fladertreffen") oder „Goliath“ von Magirus gezeigt werden. Es sind auch die ersten TS 8/8 und alle anderen Fabrikate und weniger bekannte Modelle willkommen.

Im Gegensatz zu früheren Veranstaltungen werden neben den legendären Pumpen auch zahlreiche historische Feuerwehrfahrzeuge zu bestaunen sein. Für die Aussteller besteht die auch Möglichkeit, die Geräte in Betrieb zu nehmen, aber auch der Erfahrungsaustausch und das gemütliche Beisammensein sollen natürlich nicht zu kurz kommen. © Feuerwehr Werschau / Marcel Auth

8. Flader- und Oldtimertreffen im Rahmen des Oktoberfestes bei der Feuerwehr Werschau