Springe zum Inhalt

Der Tischtennis Club Werschau lädt zur alljährlichen Vereinsmeisterschaft ein. In folgender Startreihenfolge freuen wir uns auf den Besuch aller Tischtennisinteressierten und Vereinsmitglieder: Anfänger 13:00 Uhr; Schüler 14:00 Uhr; Hobbyspieler(innen) 15:00 Uhr. Im Anschluss folgen die Siegerehrungen.

Weiter geht es mit den Herren um 16:00 Uhr und gemischtes Doppel ab 19:00 Uhr. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Die Teilnahme kostet 2 € pro Person. Weitere Meldungen für andere Startgruppen nur noch 1 €.

Der TTC Werschau freut sich auf Ihren Besuch. Weitere Informationen zum Verein und den Angeboten speziell auch für die Jugend unter: www.ttcwerschau.de. © Alexander Jaspert

Mehr Bilder auch unter: https://www.oberlahn.de/Bildergalerie/?gal=9945

Am Abend lud der markante Klang der Sirene in Oberbrechen die Mitglieder/innen der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes zur Auftaktübung.

Im oberen Bereich der Emstalhalle hatte sich beim vorliegenden Übungsszenario in Folge eines medizinischen Notfalls ein Unfall ereignet. Die Mama/der Papa hatte das Kind nach dem Training in der Emstalhalle abholen wollen und beim Wenden im hinteren Bereich des Parkplatzes die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, durch den Schreck wurde Gas und Bremse verwechselt und so knallte das Fahrzeug in die dort befindlichen Seecontainer.

Anwohner hatten die zentrale Leitstelle unter der 112 informiert und kümmerten sich bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte einerseits um die betroffenen Personen im Fahrzeug als auch um die Einweisung und Information der Einsatzkräfte.

Nach kurzer Lagerkundung wurden die verfügbaren Einsatzkräfte eingeteilt und die Aufgaben verteilt. Hierzu gehörte neben der Sicherung des Fahrzeuges gegen Wegrollen in der Hanglage vorrangig natürlich die Betreuung der eingeklemmten Personen.

Hierzu wurde ein Zugang durch die Heckklappe des Kleinwagens geschaffen durch den das auf der Rückbank befindliche Kind gerettet und dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben werden konnte. Parallel dazu wurde die Unfallstelle abgesichert und das Hydraulikaggregat sowie Schere, Spreizer und Hydraulikzylinder in Bereitstellung gebracht. Mittels dieser Werkzeuge wurde unter ständiger Betreuung der Verletzten durch den im Fahrzeuginneren befindlichen Feuerwehrmann die Tür eröffnet und entfernt.

Nachdem auch der Fußraum erweitert und dadurch die verklemmten Füße befreit wurden, konnte die Person aus dem Fahrzeug gerettet und ebenfalls dem Rettungsdienst zugeführt werden.

Im Anschluss daran wurden verschiedene Angriffs- und Eröffnungsmöglichkeiten am Fahrzeug erörtert und praktisch geübt. Wichtig ist hierbei stets den Raum zwischen Lenkrad und Kopf des Patienten frei zu halten, da es auch nach dem Unfall noch zur Auslösung des Airbags kommen könnte.

Die Bereitstellung eines Feuerlöschers oder eines Schnellangriff-Löschtrupps empfiehlt sich ebenfalls, um bei der Rettung entstehende Branderscheinungen schnell beheben zu können. TH-VU = Technische Hilfeleistung Verkehrs Unfall ist auch in den nächsten Wochen das Thema bei den Ausbildungsabenden, somit war dies ein guter Einstieg, freute sich auch der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Michael Gläser, der die Übung begleitete.

Mehr Informationen zur Arbeit der Wehr unter : www.Feuerwehr-Oberbrechen.de © Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de

Ausgedehnte Spaziergänge führten Dieter Ehrlich, dessen Familie in der Nikolausstraße in Niederbrechen über 100 Jahre bis 2006 ein Fotogeschäft hatte, in den zurückliegenden Monaten wiederholt in die Gemarkung der Gemeinde Brechen und benachbarter Kommunen. Dabei hat er viele Entdeckungen in der Natur gemacht und mit dem geschulten Auge des Fotografen wunderschöne Impressionen mit seiner Kamera eingefangen. Dadurch ist eine Sammlung mit mehr als 1000 Aufnahmen entstanden, der auch die wechselnden Jahreszeiten abbildet. Einen ersten Einblick in diese Fotodokumentation mit 100 ausgewählten Fotografien gewährt das Heimatmuseum Brechen im Rahmen einer digitalen Bilderschau, die am 28.04.2019 im Rahmen der Öffnungszeit von 14 bis 17 Uhr gezeigt wird. Zu einem späteren Zeitpunkt ist noch eine umfangreichere Präsentation geplant. Der Eintritt ins Museum ist frei, es wird aber um eine kleine Spende gebeten. © Alexander Poppe

Die Sänger des Männerchores der Concordia haben am Samstag 13.4. im Gerätehaus der Feuerwehr Niederbrechen eine sehr intensive Probeeinheit absolviert. Nach einer Gesamtprobezeit von rund 6 Std gingen die Sänger zufrieden nach Hause in der Gewissheit, einen großen Schritt bei der Vorbereitung des Konzertes getan zu haben. Auch Chorleiter Michael Knopke zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis der mehrstündigen Probeeinheit.

...weiterlesen "Erfolgreicher Probetag zur Konzertvorbereitung bei der Concordia Niederbrechen"

 Der Archiv-Gesprächskreis Niederbrechen des Arbeitskreises Historisches Brechen lädt für Freitag, 26. April 2019 um 20:00 Uhr zum nächsten Treffen ein. Auch diesmal stehen wieder alte Fotos aus früheren Jahrzehnten im Vordergrund. Mit diesen „Erinnerungsreisen“ sollen zum einen Erinnerungen geweckt und lebendig werden sowie Informationen und Fakten zu den gezeigten Fotos festgehalten und vor dem Vergessen bewahrt werden.

Bitte beachten: Da das Alte Rathaus wegen Umbaumaßnahmen zurzeit nicht zu Verfügung steht, findet das Treffen in der Katholischen öffentlichen Bücherei im Pfarrer-Herlth-Haus statt. © Gregor Beinrucker

Ober-/Niederbrechen. Alfred Dennes, Jahrgang 1958, war aktives Mitglied im DRK-Ortsverein Niederbrechen. Von 1984 an war Alfred Dennes im Katastrophenschutz des Landkreises Limburg-Weilburg tätig – Am Anfang im San-Zug 2, der im Südkreis ansässig war.

Alfred Dennes
© FOTO-EHRLICH.de

Mit ihm verlässt ein von allen sehr geschätzter Kamerad den DRK-Ortsverein. Alfred Dennes ist in der Region und weit darüber hinaus auch in der Bevölkerung als Gesicht des Deutschen Roten Kreuzes von vielen Einsätzen des Betreuungszuges sowie von Sanitätsdiensten in den unterschiedlichsten Bereichen bekannt.

Er spendete Trost nach kleineren und größeren Verletzungen und war im Zusammenspiel mit dem Rettungs- und Katastrophendienst ein stets hilfsbereiter und aufmerksamer Teil der Rettungskette einerseits als auch im Verpflegungsdienst aktiv, der den Spirit von Rotkreuz-Gründer Henry Dunant in sich trug und lebte.

In der Senioren-, Jugend- und Altkleidersammlung war er ein Kamerad, der ohne viele Worte zupackte, wo es nötig war. Hunderte von Menschen hat er als „Taxi“ beim Blutspenden in den Ruhebereich geholfen und still und zuverlässig im Hintergrund gewirkt, dass die Blutspendetermine auch in Niederselters und Niederbrechen reibungslos abliefen. Mit Alfred Dennes verliert der DRK-Ortsverein einen treuen Kameraden.

Die Trauerfeier findet statt am Mittwoch, 24.04.2019 um 14.30 Uhr in der katholischen Pfarrkirche Hl. Sieben Brüder in Oberbrechen.
(Peter Ehrlich/DRK-Brechen.de)

Der Kirchenchor "Cäcilia" gestaltet die Karfreitagsliturgie und die "Osternachtfeier" musikalisch mit. Die Sängerinnen und Sänger treffen sich am Karfreitag um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche und am Ostersamstag um 20.30 Uhr zum Einsingen im Foyer des Pfarrer-Herlth-Hauses. Am Dienstag, 23.04.2019, bringt der Chor den Bewohnern des Mutter-Teresa-Hauses in Niederbrechen ein Ständchen. Treffpunkt ist um 16.45 Uhr vor dem Eingang des Seniorenheims. Abends findet dann um 20 Uhr die wöchentliche Probe (mit Projektsängern) statt. © Britta Eufinger

Werner Hanke (mi.) wurde für seine 125. Spende von Michael Schoska (li.) und Manfred Mertens (re.) ausgezeichnet

Am 11.04.2019 fand der monatliche Blutspendetermin beim DRK Kreisverband Limburg in der Senefelderstrasse statt.

Jede Spende zählt. Blut spenden kann jeder Gesunde von 18. bis zum 73. Geburtstag, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann.

Am letzten Termin konnten wir unter den 161 erscheinen Spender 12 Erstspender begrüßen.

Folgende Personen wurden für ihre Mehrfachspende ausgezeichnet:
Ehrungen Name Wohnort
125 Spenden Hanke, Werner Oberbrechen
100 Spenden Kühmichel, Beate Merenberg
50 Spenden Zimmer, Hildegard Elbtal
25 Spenden Zimmermann, Burkhard Hünfelden
25 Spenden Brechtel, Florian Limburg
(See attached file: IMG_6628.JPG)

Der nächste Termin ist am 09.Mai 2019 im DRK Kreisverband Limburg.

© DRK-Limburg