Springe zum Inhalt

Aufgrund der außergewöhnlichen Umstände, durch die derzeitige Pandemie, verbunden mit den Auflagen zur Vermeidung einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus, haben sich die verantwortlichen Vertreter der Kirmesvorbereitung und -Organisation schweren Herzens verständigt, die Zeltkirmes 2020 in Niederbrechen nicht stattfinden zu lassen. ...weiterlesen "Absage der Zeltkirmes 2020 in Niederbrechen"

Aufgrund der Pandemieproblematik unter Berücksichtigung
der gebotenen Sicherheitsanweisungen, wie u.a. die Abstandsregelungen
und Kontaktbeschränkungen, hat sich die Leitung der KjG Niederbrechen
für die Absage der für den Sommer 2020 geplanten Freizeitfahrten entschieden. ...weiterlesen "Die Ferienfreizeitfahrten 2020 der KjG Niederbrechen finden nicht statt"

1

Zum Bild der Meldung gelangen Sie hier: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50153/4603584

(si)Nachdem es Ende des letzten Jahres zu mehreren Leergutdiebstählen von dem Gelände eines Getränkemarktes in der Bahnhofstraße in Niederbrechen kam (s.Pressemeldungen vom 19.12.2019 und 23.12.2019), fahndet die Limburger Kriminalpolizei nun mit Hilfe von Lichtbildern nach den mutmaßlichen Tätern. Durch das Amtsgericht Limburg wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Limburg ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen. Bei den Diebstählen, welche sich den Ermittlungen zu Folge zwischen Oktober und Dezember 2019 zugetragen haben, wurden insgesamt 600 Leergutfässer im Gesamtwert von rund 18.000 Euro von dem Gelände entwendet. Die Limburger Kriminalpolizei bittet mögliche Zeugen oder Hinweisgeber, welche unter anderem Angaben zur Identität der abgebildeten Personen geben können, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer (06431) 91400 zu melden. © Polizeipräsidium Westhessen PD Limburg-Weilburg

Einen nicht ganz alltäglichen Besuch erhielt Jutta Sode, Dirigentin des Kirchenchors "Cäcilia". Da der Chorbetrieb derzeit aufrgund der CORONA-Pandemie ruht, hatten sich die Mitglieder des Vereinsvorstandes vor der Haustür von Familie Sode, natürlich mit dem notwendigen Abstand, versammelt, um ihrer Dirigentin ein kleines Ständchen anlässlich ihres 25-jährigen Dirigentenjubiläums in Niederbrechen zu bringen. Und wie es sich für einen Besuch gehört, kamen sie nicht mit leeren Händen, sondern überreichten einen Blumenstrauß, eine "Jubiläumstorte" und ein kleines Spüche- und Fotobüchlein aus 25 Jahren gemeinsamer Chorarbeit. Jutta Sode freute sich sehr über diese Überraschung. Nun hoffen alle, dass die gemeinsamen Proben bald wieder anfangen können.

© Britta Eufinger

Gleich zwei Jubiläen kann der Kirchenchor „Cäcilia“ in diesem Jahr feiern: bereits seit 150 Jahren bereichert die Kirchenmusik das kulturelle Leben in der Gemeinde Niederbrechen. Immer wieder fanden und finden sich Menschen zusammen, die die Freude am Singen vereint. Durch ihr gemeinsames Musizieren in Form von Chorgesang wollen sie die Menschen für die Kirchenmusik begeistern und so eine Form christlicher Gemeinschaft praktizieren. ...weiterlesen "Doppeltes Jubiläum beim Kirchenchor „Cäcilia“ Niederbrechen"

Wie bereits mehrfach berichtet, wuselt das Team des Bauhofes überall in unserer Gemarkung herum und sorgt für Funktion, Sauberkeit und nicht zuletzt Schönheit und das gerade derzeit mit neuen Farbakzenten in Parks, Verkehrsinseln oder Beeten z.B. am Rathaus. Man sieht sie nicht, es ist einfach alles "in der Reih", wie man hier sagt, aber heute gelang es mir, ein scheues Exemplar vor die Linse zu bekommen. Herzlich Willkommen in Brechen liebe Martin und DANKE Euch allen für Eurer aller fleißige und unermüdliche Arbeit in allen Ecken unserer Gemeinde. 

Steine auf der Rathaustreppe, die beim Hasen lagen

Über Nacht ist in Niederbrechen etwas Wunderbares geschehen - am Morgen wurden sowohl Bürgermeister Frank Groos als auch FOTO-EHRLICH mit einem "Hoffnungshasen" begrüßt, den wir auf der Treppe vor unserem Studio bzw. Rathaus vorfanden - sowohl Bürgermeister Frank Groos als auch meinereiner bekamen ein dankbares Lächeln ins Gesicht gezaubert, bevor wir unsere Wirkungsstätten erreichten - wir sagen ganz herzlich DANKESCHÖN für diese wundervolle Idee. Mit Rücksicht auf die Anforderungen des Infektionsschutzgesetzes bekam der Hase in der Jahnstraße ordnungsgemäß noch einen Hasenschutz um, damit alles seine Richtigkeit hat - wer hat wo noch weitere Exemplare erblicken können ? schreibt es mir . . .  und schaut, was der Hase in seiner Bauchbinde hat . . . und freut Euch mit uns - meiner wurde schon zum Freudeschenken weitergegeben - schaut, wo er das nächste Mal auftaucht!

Es sind diese kleinen Dinge, die unsere Gemeinde so l(i)ebenswert machen - DANKE dafür ! ♥

 

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass in der kommenden Nacht, d.h. 18. Mai auf 19. Mai 2020 in der Zeit von 01.00 Uhr - bis voraussichtlich ca. 04.00 Uhr die Mitarbeiter der Wasserversorgung und des Bauhofes unaufschiebbare Wartungsarbeiten am Hochbehälter "Schuster-Mattese-Stock" ausführen.

Während dieser Arbeiten kann es leider zu Einschränkungen in der Wasserversorgung der Hochzone von Niederbrechen kommen.

Dafür bitten wir um Verständnis. © Gemeinde Brechen

2

Im Mai letzten Jahres fand zum zweiten Mal das neue Dorffest der Gemeinde Brechen, das NOW-Fest (benannt nach den Anfangsbuchstaben der drei Ortsteile Niederbrechen, Ober-brechen und Werschau statt. Insgesamt 13 Vereine hatten die Planung und Organisation dieses Festes, das im zweijährigen Turnus jedes Mal in einem anderen Ortsteil der Gemeinde stattfindet, übernommen. Der Erlös durch den Verkauf von Speisen und Getränken fließt in einen Topf und wird ausschließlich für gemeinnützige Zwecke in den drei Ortsteilen ausgegeben.

Erst Osterglocken – dann Liegebänke

Von einem kleinen Teilbetrag des Erlöses wurden nach der ersten Veranstaltung, die 2017 in Niederbrechen stattfand, 3750 Blumenzwiebeln angeschafft und an allen Ortseingängen der Gemeinde von den organisierenden Vereinen gepflanzt. Schon zum zweiten Mal erfreute eine Blütenpracht von Osterglocken die Einwohner und Besucher Brechens im April.

In diesem Frühling folgte dann die nächste größere Investition, drei wetterfeste Liegebänke wurden bestellt. Die Verschönerungsvereine jeden Ortsteiles übernahmen die Entscheidung, an welchen Standorten die Bänke aufgestellt werden sollen. Kriterien für die Auswahl waren schöne Aussichtspunkte oder Rastplätze an beliebten Wander- oder Radstrecken zu finden. Das fachgerechte Aufstellen übernahmen freundlicherweise die Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde Brechen. Beim Ausruhen in der Sonne liegen und den Ausblick in die Natur genießen kann man jetzt in Niederbrechen auf dem „Bleidenberg“, in Oberbrechen am „Pilz“ und in Werschau auf dem „Courcy-Platz“.

Im nächsten Jahr am 19. und 20. Juni soll das NOW-Fest zum dritten Mal stattfinden. Veranstaltungsort ist der Brunnenplatz in Oberbrechen. © Dagmar Schmitt-Merkl

Bleidenberg-Sonnenliege in Niederbrechen

(unter diesem Artikellink finden sich weitere Links zu den dazugehörenden Berichten)