Springe zum Inhalt

1. Scheibe von Audi eingeschlagen und Geldbörse entwendet, Limburg, Sauerlandstraße, Montag, 18.06.2018, 23.00 Uhr bis Dienstag, 19.06.2018, 05.30 Uhr
(si)Autoaufbrecher waren in der Nacht zum Dienstag in der Sauerlandstraße in Limburg unterwegs. Die unbekannten Täter schlugen die Scheibe eines grauen Audi A 6 ein und entwendeten aus dem Fahrzeug eine, in der Mittelkonsole abgelegte, ...weiterlesen "Autoaufbrecher, Dieseldiebe, Unfall"

"Wer bei uns nicht mitmacht, ist selber schuld!"

so oder ähnlich denken wahrscheinlich viele Feuerwehrleute. Aber woran liegt es, dass sich trotz der Sinnhaftigkeit der Arbeit und toller Kameradschaft Quereinsteiger und Nachwuchs schwer tun, bei der Feuerwehr mitzumachen?

Mit dieser Frage haben sich die Kameradinnen und Kameraden aus Hünfelden intensiv beschäftigt und sind zu dem Schluss gekommen, dass die Antwort nicht ganz einfach ist. Ein Grund könnte sein, dass viele nicht genau wissen, wie sie die Feuerwehr unterstützen können. Auch die Angst in eine festzusammengewachsene Gruppe einzutreten, schreckt einige ab. Oder aber es fehlt der Erstkontakt und man weiß nicht, wen man ansprechen kann. „Und genau an diesen Punkten wollen wir mit unserem Willkommens-Flyer ansetzen. Zum einen soll er die vielseitigen Mitmach-Möglichkeiten bei der Feuerwehr Hünfelden darstellen. Zum anderen soll er aber auch Interessierten den Weg zu uns aufzeigen.“, so Gemeindebrandinspektor Mario Bauer. 

Bitte schön lächeln!

Um den Flyer besonders zu machen, wurde mit sieben aktiven Kinder-, Jugend- und erwachsenen Feuerwehrleuten aus Hünfelden gearbeitet. Diese repräsentieren alle sechs Abteilungen in der Feuerwehr. Fünf von sieben Models sind außerdem auch auf dem Werbebanner zu sehen, was bereits vor einigen Jahren gemacht wurde und noch heute in Hünfelden zu bestaunen ist. Das aufmerksame Auge sieht, dass das damalige Kinderfeuerwehrkind Tobias heute die Jugendfeuerwehr repräsentiert und Jonas von der Jugend- zur Einsatzabteilung gewechselt ist.

Mit freundlicher Unterstützung von Peter Ehrlich (www.foto-ehrlich.de) entstanden somit tolle Bilder, die dann von Hanne Viehmann (www.hanneviehmann.de) zu einem ansprechenden Flyer gestaltet wurden. Dieser wird ab sofort an verschiedenen Stellen in Hünfelden zu finden sein. Zum einen bekommen ihn Neu-Hünfeldener im Bürgerbüro persönlich mit einer vorfrankierten Postkarte für den Erstkontakt übergeben, zum anderen liegt er in Hünfeldener Geschäften und Feuerwehrhäusern aus. Wer lieber online liest, kann ihn auf www.feuerwehr-huenfelden.de und auf Facebook (@ffhuenfelden) finden.

© Presseteam Feuerwehr Hünfelden / Lisa Viehmann

Seit Sonntag, 17.06.2018 hatte die Polizeidirektion Limburg-Weilburg in einer Öffentlichkeitsfahndung nach der vermissten Patricia S. gesucht. Patricia ist 
wohlbehalten zurückgekehrt. Die Vermisstensache hat sich somit 
erledigt. Die Polizeidirektion Limburg-Weilburg bedankt sich bei den vielen 
Hinweisgebern und allen Personen, die sich an der Suche beteiligt 
haben. (C) PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Die Kinder der Kinder- und Jugendfeuerwehr freuen sich über die Spende, die der Vorsitzende der Jagdgenossenschaft Niederselters Frank Zabel überbrachte

Niederselters. Die Freiwillige Feuerwehr Niederselters der hessischen Gemeinde Selters/Taunus hat im Jahr 2014 erfolgreich eine Kinderfeuerwehr für unter 10 jährige Kinder gegründet. Eine Initiative die seinerzeit im Landkreis nahezu beispiellos war. Sie sollte dem Mitgliederschwund in den freiwilligen Wehren entgegenwirken und den Fortbestand der Wehr sicherstellen. Die Idee fiel auf fruchtbaren Boden und heute sind bereits 21 Kinder regelmäßig zu den Übungsterminen anwesend. In Begleitung von engagierten Erzieherinnen wird regelmäßig mit den Kindern gespielt, gebastelt und das bevorstehende Leben eines Feuerwehrkameraden entdeckt. Hinzu kommt der Übungsbetrieb für die klassische „Jugendfeuerwehr“, der 10 bis 17 jährigen Kinder. In wöchentlichen Übungen begeistern sich derzeit 19 Jungen und Mädchen für die Tätigkeiten der Feuerwehr. ...weiterlesen "Jagdgenossenschaft Niederselters unterstützt Kinder- und Jugendfeuerwehr mit Startspende für neues Fahrzeug"

1.            Einbrecher erbeuten Bargeld, Weilmünster, Weilstraße, Freitag, 15.06.2018, 17.00 Uhr bis Montag, 18.06.2018, 06.30 Uhr

   (si)Mehrere Hundert Euro Bargeld erbeuteten Einbrecher im Laufe des Wochenendes in der Weilstraße in Weilmünster. Die Unbekannten verschafften sich durch ein Fenster Zutritt zu dem Verwaltungsgebäude einer dortigen Klinik und ...weiterlesen "Mobiltelefon gegen Busfahrer, E/D Bargeld, Vandalen wüten auf Schulgelände, Thuja Hecke brennt, Brand in Wohnung"

Bundeskriminalamt veröffentlicht Bundeslagebild Kfz-Kriminalität 2017

Wiesbaden (ots) - Die Zahl der dauerhaft gestohlenen Kraftfahrzeuge ist in Deutschland leicht zurückgegangen. Dies geht aus dem heute veröffentlichten Bundeslagebild "Kfz-Kriminalität 2017" hervor. ...weiterlesen "BKA: Leichter Rückgang der Fallzahlen beim Kfz-Diebstahl"

Bonn/Irak. „Infrastruktur, Schulen, Gesundheit – in der Region Kurdistan-Irak leistet das Technische Hilfswerk weiterhin Beiträge zur Grundversorgung für Flüchtlinge und Binnenvertriebene“, sagte THW-Präsident Albrecht Broemme anlässlich des morgigen Weltflüchtlingstages. Seit Ende 2013 unterstützt das THW im Auftrag der Bundesregierung den Auf- und Ausbau von Flüchtlings- und Transitcamps im Nord-Irak. ...weiterlesen "Weltflüchtlingstag: THW macht Camps im Irak wetterfest"

Zöllner am Düsseldorfer Flughafen finden 22 Vogelspinnen

Düsseldorf (ots) - 22 Vogelspinnen wollte ein 48-jähriger Essener in einem Koffer von Paraguay nach Deutschland schmuggeln.

Bilder: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/121244/3974436

Die Zöllner kontrollierten den Koffer zunächst als so genanntes Rush-Gepäck. Dabei handelt es sich in diesem Fall um Gepäckstücke, die zunächst nicht vom Gepäckband abgeholt wurden und daher vom Handlingspartner der Airline beim Zoll vorgestellt werden. ...weiterlesen "HZA-D: Zoll findet Vogelspinnen im Gepäck"

1.            Nach Treppensturz geschlagen und getreten, Weilburg, Bahnhofstraße,           17.06.2018
   (ho)Die Weilburger Polizei fahndet derzeit nach einer männlichen Person, die in den frühen Morgenstunden des Sonntages eine 28-jährige Frau angegriffen und dabei verletzt haben soll. Die Geschädigte schilderte, sie sei von einem Mann ohne ersichtlichen Grund, vor einer Gaststätte im Bereich der Bahnhofstraße, zunächst eine Treppe hinunter gestoßen worden. Damit nicht genug, habe der Täter anschließend noch auf sie eingeschlagen und sie getreten. ...weiterlesen "Nach Treppensturz geschlagen und getreten, Einbruch in Postfiliale, Einbrecher machen Beute,  Schulgebäude beschädigt"

(ho)Bei einem Mülltonnenbrand in Niederbrechen ist heute Mittag ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstanden. Gegen Mittag wurde die Feuerwehr verständigt, da Zeugen auf den Brand aufmerksam geworden waren. Vor Ort wurden drei brennende Großraummülltonnen festgestellt, die durch das Feuer beschädigt wurden. Aufgrund erster Feststellungen ist nicht auszuschließen, dass der Brand durch heiße Asche entstanden sein könnte. Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu Schaden. © PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Siehe auch: https://brachinaimagepress.de/muelltonnenbrand-an-der-turnhalle-ruft-feuerwehr-zur-mittagszeit-in-die-jahnstrasse