Springe zum Inhalt

Zu einem Flugunfall am Flugplatz Elz wurde der Rüstzug der Feuerwehr Elz am Sonntag, 21. Februar, um 15:23 Uhr alarmiert.
Während des Startvorgangs war ein mit zwei Personen besetzter Tragkraftschrauber verunfallt und kam auf der Seite zu liegen. Dabei wurde eine im Fluggerät sitzende Frau eingeklemmt und schwer verletzt. Der Pilot trug leichte Verletzungen davon. Zudem traten geringe Mengen Treibstoff und Hydrauliköl aus. Nach dem Aufrichten des Fluggeräts und ihrer Befreiung, wurde die verletzte Person nach der Erstversorgung am Unfallort unter Notarztbegleitung vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Neben der Feuerwehr Elz und Ersthelfern vom Flugplatz waren auch die „Helfer vor Ort“ des DRK Ortsverbandes Elz im Einsatz.
© Feuerwehr · Hilmar von Schenck

Die automatische Brandmeldeanlage hatte um 16.07 Uhr am heutigen Freitagnachmittag, 19.02.2021, einen Brandalarm auf der Covid-Station des Krankenhauses ausgelöst. Daraufhin wurden die Feuerwehren von Limburg, Eschhofen, Staffel, Offheim, Dietkirchen und die Führungsgruppe Lindenholzhausen alarmiert. ...weiterlesen "Brand im St.-Vincenz-Krankenhaus Limburg – Kurzinfo"

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Limburg soll einen neuen Gerätewagen-Logistik bekommen. Der Magistrat hat sich für die Anschaffung des Fahrzeugs für rund 291.000 Euro ausgesprochen. Eine Entscheidung Stadtverordnetenversammlung dazu steht noch aus. Die nächste Sitzung ist am 1. März. Davor beschäftigt sich der Haupt- und Finanzausschuss am Mittwoch, 24. Februar, mit dem Thema. ...weiterlesen "Feuerwehr soll neuen Gerätewagen bekommen"

Der heimische CDU-Bundestagabgeordnete Klaus-Peter Willsch teilt mit, dass die Freiwillige Feuerwehr Bad Camberg ein neues Katastrophenschutz-Löschgruppenfahrzeug bekommen wird. Das Fahrzeug soll die örtliche Feuerwehr verstärken und erreicht die Bad Camberger Feuerwehr über das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sowie das Hessische Innenministerium. ...weiterlesen "Neues Katastrophenschutz-Löschgruppenfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Stadt Bad Camberg"

Brechen-Werschau. Fasching steht vor der Tür, wie gerne hätte das Betreuerteam der Kinderfeuerwehr „Blaulichtbande“ eine tolle Kostümparty mit allen Kindern im Feuerwehrhaus in Werschau gefeiert. Doch leider musste diese Corona-bedingt ausfallen. Um den Kindern trotzdem ein wenig Faschingsstimmung nach Hause zu bringen, besuchte eine kleine Abordnung des Teams die Kinder unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln zuhause und überreichte ihnen einen Faschingskreppel sowie eine Fasching-to-go Tüte. Die bunte Tüte war gefüllt mit Konfetti, Luftschlangen, Luftballons und einer kleinen Tröte, sodass die Kinder ihre Faschingsparty auch in den eigenen vier Wänden feiern können.
Außerdem hatten die Betreuer die Kinder im Vorfeld gebeten, ihnen Fotos von sich in ihren Faschingskostümen zu schicken. Diese schönen Kostümbilder werden jetzt im Schaukasten der Feuerwehr ausgestellt und sind ab sofort dort zu bewundern. Das Team der Kinderfeuerwehr hofft, dass die Faschingsparty im nächsten Jahr dann in der Feuerwehr stattfindet und sendet ein dreifach donnerndes „HELAU“! © Feuerwehr-Werschau

Andreas Eufinger, Angelika Viehmann (neue 1. Vorsitzende), Ralf Trost und Marvin Steinebach (neuer Kassenwart)

Werschau. Ein besonderer Abend für die Feuerwehr Werschau in einem besonderen Jahr. So stand Wehrführerin Angelika Viehmann nach 12 Jahren im Amt nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Von 1987-2009 war sie Jugendwartin, von 2000-2013 Gemeindejugendfeuerwehrwartin und von 2009-2021 Wehrführerin. Wie sehr sie gemocht und wertgeschätzt wurde, konnte man an den emotionalen Reaktionen sehen und trotz der online durchgeführten Jahreshauptversammlung förmlich spüren. ...weiterlesen "Hochemotionaler Führungswechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Werschau im mitgliederstärksten Jahr"

-Werbung-
Das Fassenachts-Herz blutet: Die Saison kann nicht so stattfinden, wie wir es gewohnt sind. Aber muss wirklich alles ausfallen? Die Präsidenten der Oberbrecher Fassenacht haben sich nicht lumpen lassen und eine Online-Sitzung mit dem Besten aus den letzten Jahren vorbereitet. Am 13.02.2021 ab 19:11 heißt es: Ein dreifach donnerndes Oberbrechen Helau!
Die Anmeldung dazu läuft ab sofort über www.feuerwehr-oberbrechen.de. Dort kann man sich neben der kostenlosen Sitzung auch ein "Sofa-Fassenacht-Paket" der Bäckerei Roth für Zuhause bestellen. Dies beinhaltet 5 Berliner nach Wahl, 3 Schnäpse und eine kleine Überraschung.
Anmeldeschluss für das Sofa-Fassenacht-Paket ist der 09.02.21 um 19:11, Anmeldungen für die Sitzung sind bis 13.02.21 möglich.
Weitere Informationen und die Anmeldungen finden sich unter www.feuerwehr-oberbrechen.de © Freiwillige Feuerwehr Oberbrechen

Das neue Jahr knüpft nahtlos an das alte an – Masken, Abstand und Hygieneregelungen sind im Alltag fest verankert. Doch auch wenn die Präsenzübungen ausfallen müssen steht die Jugendfeuerwehr nicht still. Denn mit der im letzten Jahr angeschafften Kamera-Ausstattung und einem Videokonferenzsystem ist es möglich, theoretische wie auch praktische Unterrichte per Online-Meeting für alle Jugendfeuerwehrmitglieder anzubieten. So schlossen sich die Hünfeldener Übungsgemeinschaften zusammen und laden wöchentlich rotierend die Jugendlichen aller Ortsteile zu ihrer Online-Ausbildung ein.

Den Auftakt machte die Jugendfeuerwehr Nauheim, welche mit Fahrzeug- und Gerätekunde live aus dem Feuerwehrhaus das dortige Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) vorstellte. Bei dem „3D“-Rundgang durch das Fahrzeug wurden ebenso sämtliche Ausrüstungs- und Beladungsgegenstände vorgestellt und dessen Nutzungsmöglichkeiten erläutert. Fragen konnten zwischendurch natürlich gestellt, oder in den Chat geschrieben werden.

Die „Gefahren an der Einsatzstelle“ standen als nächstes auf dem Programm. Ausbreitung, Angstreaktion, Atemgifte, Atomare Gefahren, Chemische Gefahren, Einsturz, Elektrizität, Erkrankung und Explosion wurden von den Betreuern der Jugendfeuerwehr Dauborn erläutert.
Um die Gefahren zu beheben muss bei Bränden natürlich auch das richtige Löschmittel verwendet werden. Welche Löschmittel es gibt und wie diese zu den verschiedenen Arten von Bränden passen gab es theoretisch wie auch praktisch beim Unterricht „Brennen und Löschen“ der Jugendfeuerwehr Kirberg zu lernen.
Jüngst gab es dann die Knoten und Stiche zu lernen, die zur Sicherung, Rettung und Selbstrettung von großer Wichtigkeit sind und im Ernstfall in jeder Situation blind sitzen müssen. Dabei konnten die Jugendlichen mit Knotenstricken von zu Hause aus parallel mit Üben und bei Problemen unter Anleitung per Video weiterkommen.
Auch in den nächsten Wochen werden im Wechsel der Ortsteile Unterrichte und Ausbildungsabende angeboten, um so den Bezug zu wichtigen Feuerwehrthemen aufrecht zu erhalten, ein bisschen Jugendfeuerwehr zu den Jugendlichen nach Hause zu bringen und die Motivation und den Spaß an der Feuerwehr nicht abebben zu lassen.

© Bilder und Bericht : Maike Jäger / Feuerwehr Hünfelden

Hünfelden. Zu einer Hilfeleistung „H1 klein“ wurde die Feuerwehr nach Mensfelden alarmiert. Ein Pferd hatte sich dort in seiner Box mit einem Huf verfangen und konnte sich nicht mehr selbst befreien.
Die Feuerwehren Hünfelden-Mensfelden und Hünfelden-Kirberg wurden alarmiert um mit technischem Gerät das Pferd zu befreien. Die Stangen, zwischen denen das Pferd eingeklemmt war, wurden mit einer hydraulischen Winde aufgespreizt, das Pferd aus seiner misslichen Lage befreit und zur weiteren Versorgung an den Tierarzt und die Halterin zur Betreuung übergeben. Die winterlichen Straßenverhältnisse am Morgen erschwerten die Anfahrt. Mehr zur Arbeit der Feuerwehren in Hünfelden unter www.Feuerwehr-Huenfelden.de


© Text und Aufnahme: Feuerwehr Hünfelden.

Die Freiwillige Feuerwehr Werschau e.V. lädt alle Vereinsmitglieder zur Online Jahreshaupt-
versammlung am Samstag, den 06.02.2021 um 20:00 Uhr ein. Aufgrund der Lockdown Verlängerung sowie der Entwicklungen im Rahmen der Corona Pandemie wird die Jahreshauptversammlung in Form eines Online Meetings durchgeführt.

Für die Versammlung ist folgende Tagesordnung vorgesehen:

1. Begrüßung, Eröffnung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Bericht des Kassierers
3. Wahl eines Versammlungsleiters
4. Wahlen
a. 1. Vorsitzender
b. Kassierer

Anstehende Ehrungen werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, wenn wieder Versammlungen in entsprechender Personenzahl möglich sind.

Mitglieder, denen eine Online Teilnahme nicht möglich ist, werden gebeten sich mit dem 1. Vorsitzenden Andreas Eufinger, Telefon 06438-835103 in Verbindung zu setzen. © Marcel Auth / Freiwillige Feuerwehr Werschau