Springe zum Inhalt

Kaum waren nach dem Trocknen, Reinigen und Einräumen der Ausrüstung die Fahrzeuge wieder einsatzbereit, wurden sie auch schon wieder gebraucht. Ein Verkehrsunfall auf der L3022 Richtung Runkel machte das Eingreifen der Feuerwehrleute erforderlich. Der eingeklemmte Fahrer wurde mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Bis zum Abschluss der Rettungsarbeiten war die L3022 voll gesperrt. Mehr Informationen der Arbeit unserer Feuerwehr auch auf www.Feuerwehr-Niederbrechen.de

Zu den Bildern: https://www.feuerwehr-niederbrechen.de/berichte/2019-11-11-hilfeleistung-verkehrsunfall-person-eingeklemmt.html

--> Zur Bildergalerie: https://www.oberlahn.de/Bildergalerie/?gal=10163

Am Abend fand der Martinsumzug in Werschau statt - an der Feuerstelle unterhalb des DGHs versammelte sich die Gemeinde bei äußerst frisch empfindbaren 4°C, doch die Jugendfeuerwehr stand mit Fackeln Spalier und in der Garage der Feuerwehr gab's einen kleinen Imbiss. Vielen Dank an alle Mitwirkenden Musiker/innen, Feuerwehr, Jugendfeuerwehr, Kindergarten Storchennest, Eltern und natürlich die Kinder - doch auch die Erwachsenen waren fasziniert vom Feuer und dem heimeligen Ambiente am DGH. 

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen mit dem "Gemischte Chor des Quartettverein 1920 Villmar e. V."

Bildergalerie: https://www.oberlahn.de/Bildergalerie/?gal=10153

Ober-/Niederbrechen. Aufgrund der derzeit laufenden Renovierung der Emstalhalle, war der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen in der Kulturhalle in Niederbrechen zu Gast und wurde von den Zuhörern herzlich empfangen.

Den Start des Konzertabends machte das Jugendblasorchester unter der Leitung von Laura Freimuth mit “Enjoy the Moment”, “Songs of the North” sowie “The Wild Westerns!” und als Zugabe “Songs of Queen”, die auch gleich zum Mitklatschen einlud.

Nach der Begrüßung durch den Abteilungsleiter Andreas Lindemaier führte Nastasia Paleri charmant und professionell durch das abwechslungsreiche Konzert unter der musikalischen Gesamtleitung von Lena Lindemaier.

Der Musikzug eröffnete das Programm mit den anspruchsvollen Stücken “A little Opening”, “Orpheus in der Unterwelt” mit dem beliebten Can-Can, sowie  “The Witch and the Saint”, welches gleichzeitig einen der Höhepunkte des Konzertabends darstellte.

Nach einer zwanzigminütigen Pause wurde der zweite Teil mit bekannten Melodien der erfolgreichen Serie “Game of Thrones” eingeleitet und direkt im Anschluss wehte mit “Despacito” ein Hauch von südländischem Flair durch die Kulturhalle.

Jetzt wurde es eng auf der Bühne, denn Konzertpartner in diesem Jahr war der knapp 50 köpfige "Gemischte Chor des Quartettverein 1920 Villmar e. V.", der zusammen mit dem Musikzug “Hello Goodbye” ein Beatles-Medley und im Anschluss mit "Peter Maffay" die bekanntesten Lieder des Alt-Rockers zu Gehör brachte.

Das Ende des offiziellen Programms widmete der Musikzug traditionell der volkstümlichen Blasmusik. Mit der “Glissando Polka”, einem Solostück für Posaune bei der Mathis Kaiser auf seinem Instrument brillierte, und dem bekannten “Mussinan Marsch” ging ein rundum gelungener Konzertabend zu Ende.

Nach lange anhaltenden Applaus durch das begeisterte Publikum, der eine Zugabe unumgänglich machte, wurde es jedoch erst nochmal ein bisschen wehmütig, denn Lena Lindemaier, der seinerzeit 23-jährig vor acht Jahren die Leitung des Musikzuges anvertraut wurde, widmet sich nun anderen Aufgaben und wird zum Ende des Jahres die musikalische Leitung abgeben. Sie hat das Orchester mit vielen frischen Ideen geprägt, und u. a. mit der Auflage von anspruchsvoller Musikliteratur den Musikzug stetig weiterentwickelt. Zudem ist Sie bis heute eine von allen Registern und der Feuerwehr geschätzte Person und Musikkameradin. Das Weihnachtskonzert am zweiten Weihnachtsfeiertag wird somit ihr letzter Auftritt in diesem Jahr sein.

Nach der Verabschiedung durch den Abteilungsleiter Andreas Lindemaier erklangen dann noch, zusammen mit dem Chor, die beiden Zugaben, "Dem Land Tirol die Treue" und natürlich traditionell der "Deutschmeister Regimentsmarsch". Mit beiden Stücken erfreuten die Aktiven auf der Bühne das Publikum in der fast vollständig besetzten Kulturhalle und animierten nochmals zum eifrigen Mitklatschen und Mitsingen.

Bereits jetzt sei ein Terminhinweis erlaubt, denn im nächsten Jahr an Pfingsten (30.05-31.05.2020) feiert die Freiwillig Feuerwehr Oberbrechen mit einem vielfältigen Programm das 125jährige Bestehen. Mehr Informationen hierzu und zur Arbeit des Musikzuges sowie des Jugendorchesters unter:

www.Feuerwehr-Oberbrechen.de

Oberbrechen/Niederbrechen. Am 2. November 2019 findet das Herbstkonzert des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen statt – es markiert gleichzeitig den Höhepunkt der Konzertsaison und ist das Jahreskonzert des Musikzuges. Aufgrund der Umbaumaßnahmen in der Emstalhalle in Oberbrechen findet das Konzert in der Kulturhalle in Niederbrechen statt.

Der Eintritt beträgt 10 Euro. Der Einlass startet um 19:00 Uhr und das Konzert beginnt um 20:00 Uhr.

Die Musikerinnen und Musiker des Musikzuges aus Oberbrechen haben in diesem Jahr einen Konzertpartner zu Gast – den gemischten Chor des Quartettvereins aus Villmar.

Die musikalische Gesamtleitung in besonderer Klangfülle aus Gesang und Orchesterklang liegt in den bewährten Händen von Lena Lindemaier. Das Programm ist ein musikalisch-bunter Herbststrauß mit bekannten und beliebten Melodien aus moderner, klassischer und volkstümlicher Blasmusik für Jung und Alt.

Schon jetzt sei auf das traditionelle Konzert am zweiten Weihnachtsfeiertag in der katholischen Pfarrkirche Hl. Sieben Brüder in Oberbrechen hingewiesen, welches eine musikalische Abrundung der Weihnachtsfeiertage darstellen wird. Mehr Informationen zu den Angeboten der Freiwilligen Feuerwehr Oberbrechen unter www.Feuerwehr-Oberbrechen.de.

Am Samstag, 2. November, ist es wieder soweit: Das 35. Schlachtfest beginnt um 11 Uhr in der Mehrzweckhalle Ellar. Die Freiwillige Feuerwehr lädt zu Hausmacher Wurst, Presskopf und warmen Speisen wie Rippchen mit Kraut, Spieß- oder Hackbraten. ...weiterlesen "35. Schlachtfest in Ellar: Gemeinsam trinken, essen und feiern am 2. November"

Sieben Stunden einsatzbereit, ständig ein Ohr der Sirene zugeneigt und dabei einen geselligen Abend in gemütlicher Runde genießen - am 11. Oktober war es wieder soweit: Die Mondscheinübung für die Jugendfeuerwehr Kirberg stand auf dem Programm.

Wer soeben noch vollkommen konzentriert dem Theorieunterricht lauschte, wurde vom Sirenenton überrascht. Und schon hieß es „Einsatz für die Jugendfeuerwehr Kirberg - Brand im Keller des alten Rathauses, mehrere Personen vermisst“. Blitzschnell sprangen die Jugendlichen im Schulungsraum auf, um schnell in ihren Jugendfeuerwehrschutzanzug zu schlüpfen. Ausgestattet mit Helm und Handschuhen ging die Fahrt mit Blaulicht auch schon los zum Einsatzort. Die Lage war schnell erkannt, sodass beide Angriffstrupps sofort den Befehl erhielten, sich mit Atemschutzgeräten auszurüsten und zur Menschenrettung in den Keller vorzugehen. Die anderen Trupps zögerten auch nicht lang und stellten eine sichere Wasserversorgung vom nächstgelegenen Hydranten her. Zudem wurde im Innenhof ein Löschangriff zur Abschirmung der benachbarten Gebäude aufgebaut. Währenddessen konnten die im Gebäude befindlichen Trupps unter Atemschutz nach gründlichem Absuchen alle vier vermissten Personen ins Freie retten, unbeeindruckt vom dichten Nebel und nahezu keiner Sicht. Alle Schritte wurden hierbei von der Atemschutzüberwachung dokumentiert, welche regelmäßig Lagemeldungen per Funk notierte, die die Gruppenführer an die Übungsleitstelle weiter übermittelten. So war die erste Übung an diesem Abend unter ständiger Einsatzbereitschaft erfolgreich beendet.

Zurück im Feuerwehrhaus angekommen, erfreuten sich die Jugendlichen über ein kühles Getränk und ein liebevoll zubereitetes Mahl, welches unsere Küchenfee Arndt für die fleißigen Einsatzkräfte vorbereitet hatte. Doch viel Zeit zur Erholung blieb den Jugendlichen nicht, im Anschluss an das Abendessen ertönte schon wieder die Sirene. Diesmal handelte es sich um einen Einsatz mit technischer Hilfeleistung. Die entspannte Atmosphäre schlug in Aufregung und ein wenig Hektik um – schon ging es auf zum nächsten Einsatz: An der Einsatzstelle erwartete die Jugendlichen ein Verkehrsunfall mit einem LKW und einem PKW. Schnell hatten sich Gruppenführer einen Überblick über die Situation verschafft und entschieden sich aufgrund der Schwere der Verletzungen des LKW-Fahrers für eine Rettung über die Rettungsplattform. Parallel dazu wurden die insgesamt drei Insassen des PKW betreut und erstversorgt und ein unter dem PKW eingeklemmter Radfahrer durch Anheben des PKWs mit dem Hebekissens befreit. Währenddessen wurde die Einsatzstelle großräumig vor dem Verkehr abgesichert und hell ausgeleuchtet. Durch die gute Teamarbeit, die die Jugendfeuerwehr Kirberg bei diesem Einsatz bewies, konnten alle Verletzten schnell an den Rettungsdienst übergeben werden, sodass auch dieses Szenario erfolgreich abgearbeitet werden konnte.

...weiterlesen "Jugendfeuerwehr Kirberg unter Alarmbereitschaft"

Zum 26. Oktoberfest hatte die Freiwillige Feuerwehr Werschau am Sonntag, 06.10.2019 in und vor das Gerätehaus geladen und nach dem Frühschoppen folgte das Mittagessen mit lukullischen zünftigen Speisen und Weizenbier vom Fass bevor es dann mit Kaffee und Kuchen in den Nachmittag über ging. Trotz des Dauerregens fanden zur Mittagszeit viele Besucher den Weg zur Feuerwehr.
Die Veranstaltung wurde auch genutzt, um auf die im nächsten Jahr startende Kinderfeuerwehr in Werschau hinzuweisen. Am Stand der Kinderfeuerwehr konnten die Kinder malen oder eine Feuerwehr-Rally absolvieren. Eltern mit Kindern im Alter von 6-10 Jahren sind herzlich eingeladen, sich in Kürze auch im Internet entsprechend zu informieren. www.Feuerwehr-Werschau.de © Marcel Auth

Über die noch abzuholenden Tombola-Preise informiert soeben die Freiwillige Feuerwehr Werschau: 

14379, 14509, 14521, 14532, 14836, 14864, 14890, 14951, 14973, 14978, 14999, 15077, 15161, 15416, 15758, 15824, 15855, 15992, 16223, 16328, 16636, 16655, 16901, 16947, 17129, 17361, 17367, 17412, 17600, 19325, 19556, 19667, 19761, 19837, 19963, 19983

Die Preise können donnerstags während dem Übungsabend ab 20:00 Uhr abgeholt werden.

Mehr Informationen unter: www.Feuerwehr-Werschau.de 

Innenminister Peter Beuth:

„Investition in die Sicherheit unserer Bevölkerung“

Garantiesumme für den Brandschutz 2019 auf 40 Millionen Euro erhöht

 Wiesbaden. Die Förderung bedarfsgerechter Ausstattung hessischer Feuerwehren mit Feuerwehrhäusern und Feuerwehrfahrzeugen ist ein Anliegen der Hessischen Landesregierung und wird weiter ausgebaut: Dank der Erhöhung der Garantiesumme für den Brandschutz von 35 Millionen Euro im Jahr 2018 auf nunmehr 40 Millionen Euro im Jahr 2019 ist auch für das laufende Jahr eine Förderquote zu erwarten, die den Bedarf der Feuerwehren in Hessen fast vollständig deckt. ...weiterlesen "„Investition in die Sicherheit unserer Bevölkerung“"

Es ist soweit! Am letzten Wochenende im Oktober findet wieder die Ennericher Kirmes statt. Die Freiwillige Feuerwehr ist in diesem Jahr der Veranstalter der Kirmes und eröffnet diese am Freitag den 25.10.2019 bereits zum vierten mal mit einer Rocknacht. ...weiterlesen "Ennerich rockt zum vierten mal in die Kirmes"