Springe zum Inhalt

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus
Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Donnerstag, 21. Januar 2021, 12 Uhr, 609 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (112), Bad Camberg (65), Dornburg (61), Runkel (56), Elz (55), Hadamar (46), Selters (28), Hünfelden (25), Weilmünster (23), Villmar (22), Brechen (21), Beselich (20), Elbtal (20), Weilburg (19), Merenberg (14), Waldbrunn (11), Mengerskirchen (6), Löhnberg (4) und Weinbach (1). ...weiterlesen "609 aktiv, Brechen (21), 80/18 KH, 114,9 Inzidenz, 1.177 Quarantäne, 169 verstorben"

Viktoria Partheil leitet das Bürgerbüro in der Limburger Stadtverwaltung. Für Bürgermeister Dr. Marius Hahn hat sich der Service für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt dadurch deutlich verbessert. Aufgrund des pandemiebedingten Shutdowns ist das Büro derzeit nur mit Voranmeldung zu erreichen. Foto: Stadt Limburg

Seit dem 1. April des vergangenen Jahres gibt es das Bürgerbüro der Stadt. Am gleichen Tag trat Victoria Partheil ihren Dienst in Limburg an, als Leiterin dieser neu geschaffenen Einrichtung. Zeit für ein erstes Fazit. ...weiterlesen "Zentrale Anlaufstelle für die Limburger Bürger"

Starkes Land – gutes Leben
Priska Hinz stellt Hessens Aktionsplan für die ländlichen Räume vor

„Mit der Corona-Pandemie ist eine neue Sehnsucht nach einem Leben auf dem Land entfacht. Fernab der städtischen Enge bietet es großzügigen Raum für Familienleben und generationenübergreifendes Zusammensein. Digitale Vernetzung ermöglicht zudem gleichwertige berufliche Entfaltung. Und schließlich entdecken im Lockdown immer mehr Menschen ihre nähere Heimat neu. Sie erleben dabei eine breite Palette an Freizeitmöglichkeiten inmitten wunderschöner hessischer Landschaften. Die Hälfte der hessischen Bevölkerung lebt schon heute auf dem Land – und das gerne. ...weiterlesen "Hessens Aktionsplan für die ländlichen Räume vor"

Finanzminister Boddenberg: „Positiver Trend setzt sich trotz Corona fort.“

Der positive Trend bei der Bearbeitungsdauer der Einkommensteuererklärungen in Hessen hat sich auch 2020 fortgesetzt. Die Erklärungen für 2019 wurden im vergangenen Jahr durchschnittlich in rund 47 Tagen bearbeitet. „Das ist etwa 5 Tage schneller als noch im Vorjahr“, freute sich Finanzminister Boddenberg. ...weiterlesen "Hessens Finanzämter bearbeiten Einkommensteuererklärungen erneut schneller als im Vorjahr"

Die Hospizhilfe Goldener Grund e. V. stellt sich vor:
Zum Abschluss der Serie werden die allgemeine Definition der täglichen Arbeit und die Unterschiede zu anderen Versorgungsformen verdeutlicht:
Was ist „Hospiz“?
Der Begriff Hospiz kommt vom Lateinischen „hospitium“ und bedeutet Herberge. Ein Hospiz soll im übertragenden Sinne ein Rastplatz und ein Ort der Ruhe für sterbende oder für unheilbar kranke Menschen in der Endphase ihres Lebens sein.
Was macht ein ambulanter Hospizdienst? ...weiterlesen "Allgemeine Definition der täglichen Arbeit und die Unterschiede zu anderen Versorgungsformen „Hospiz“"

Sperrung der Anschlussstelle Leun witterungsbedingt verlängert
Im Zuge des vierstreifigen Ausbaus der Bundesstraße 49 im 9. Bauabschnitt zwischen Leun und Tiefenbach wird derzeit auch die Anschlussstelle Leun umgebaut. Viele Elemente dieses Umbaus sind bereits fertiggestellt: So ist inzwischen die neue Unterführung gebaut, ...weiterlesen "B 49: Vierstreifiger Ausbau im 9. Bauabschnitt zwischen Leun und Tiefenbach"

 . rund um die Uhr, sicher, schnell und transparent

Die Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar weist darauf hin, dass Arbeitslosengeld auch online beantragt werden kann.

Nach einer Registrierung unter www.arbeitsagentur.de stehen Agenturkunden sämtliche 'eServices' der Bundesagentur für Arbeit (BA) zur Verfügung. Ein Baustein der ,eServices' ist der Online-Antrag auf Arbeitslosengeld. Über geschützte Übertragungswege können Antragsteller rund um die Uhr von zu Hause oder unterwegs den Online-Antrag ausfüllen. Unterstützt wird das Ausfüllen durch Erklärungen und Hilfefunktionen. ...weiterlesen "Arbeitslosengeld online beantragen"

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Mittwoch, 20. Januar 2021, 12 Uhr, 600 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (114), Dornburg (60), Bad Camberg (59), Elz (57), Hadamar (49), Runkel (48), Selters (28), Hünfelden (28), Brechen (23), ...weiterlesen "600 aktiv infiziert, 1.159 in Quarantäne, 168 verstorben, Inzidenz 127,7, 55/18 KH, Brechen (23), 2.031 geimpft"

Limburg-Weilburg. Mit Allgemeinverfügung vom 8. Januar 2021 hatte der Landkreis Limburg-Weilburg eine nächtliche Ausgangssperre für die Zeit von 21 bis 5 Uhr des Folgetages ausgesprochen sowie den Bewegungsradius für tagestouristische Ausflüge auf einen Umkreis von 15 Kilometern ab Wohnort eingeschränkt. Diese Maßnahmen entsprachen dem Eskalationskonzept des Landes Hessen zum „Vorgehen zur Eindämmung von SARS-CoV-2 in Hessen“. ...weiterlesen "Landrat Michael Köberle hebt Ausgangsbeschränkung auf"

Entwurf für den Schlossgarten: Auf dem Steilhang könnten Wein oder Obstbäume wachsen, eine Fläche für Urban Gardening ist möglich und im oberen Bereich könnte ein Park mit Rosen und Beeten entstehen. © Revoluzzer

Hinter dem Limburger Schloss liegt ein 1.650 Quadratmeter großer Garten. Die Stadt Limburg will ihn teilweise der Öffentlichkeit zugänglich machen. Der Magistrat hat sich daher mit einem Gestaltungskonzept beschäftigt.
Das Konzept sieht eine Dreiteilung der Fläche in einen öffentlich zugänglichen Teil als Parkanlage, eine Pachtfläche als Nutzgärten oder eine Fläche zur Förderung der Artenvielfalt und eine nichtöffentliche Fläche als Weinberg oder Obstbaumwiese vor. Die Einteilung ergibt sich durch die topografische Beschaffenheit des Geländes. ...weiterlesen "Der Limburger Schlossgarten braucht die Bürger"