Springe zum Inhalt

Busreise endet in Gefängnis·ICE-Strecke bei Idstein kurzfristig gesperrt

Busreise endet in Gefängnis, 09.01.19, 10:45
Uhr, BAB3, Rastanlage Camberg-West, (br) Gestern Morgen führten
Beamte des Zolls eine Verkehrskontrolle auf der A3 durch und nahmen einen Mann fest, der mit mehreren Haftbefehlen gesucht wurde.

Die Polizeiautobahnstation Wiesbaden wurde am Mittwochmittag über die Kontrolle des Zolls auf der Rastanlage Camberg-West informiert, wo Bundesbeamte einen Fernreisebus überprüften, der in Richtung Tschechien unterwegs war. Bei der Überprüfung der Personalien der Insassen, stellten die Zollbeamten einen 32-jährigen Libanesen fest, der mit mehreren Haftbefehlen gesucht wurde und in Deutschland keinen Wohnsitz hat. Der gesuchte 32-Jährige wurde der Landespolizei übergeben und am heutigen Tag einer Justizvollzugsanstalt überstellt.
Die zuständige Ausländerbehörde hat zudem bereits Kontakt mit der Anstalt aufgenommen, um die Abschiebung des Libanesen zu veranlassen.

ICE-Strecke bei Idstein kurzfristig gesperrt

   Idstein-Wörsdorf, Höhe Itzbachweg, Mittwoch, 09.01.2019, zwischen
18:15 Uhr und 19:10 Uhr,

   (de)Am Mittwochabend musste die ICE-Strecke bei Idstein-Wörsdorf kurzfristig gesperrt werden. Hintergrund war eine Kollision zwischen einem Zug und einem Reh, welche der Lokführer trotz eingeleiteter Vollbremsung nicht verhindern konnte. Da zunächst unklar war um welche Art von Unfall es sich handelte, waren anfänglich zahlreiche Einsatzkräfte von Landes- und Bundespolizei im



© Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen