Springe zum Inhalt

Buskontrollen in Idstein

Idstein, Busbahnhof, Freitag, 18.10.2019, 17:00 bis 23:00 Uhr

   Der Öffentliche Personennahverkehr stand im Fokus einer Kontrolle, die am Freitagabend am Busbahnhof in Idstein stattfand. Durch Fahrausweisprüfer der Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft sowie Polizeibeamte wurden in sechs Stunden insgesamt 42 Busse und deren Insassen kontrolliert. Gegen elf Personen wurden Strafverfahren wegen des Erschleichens von Leistungen eingeleitet, weil diese keinen gültigen Fahrschein vorlegen konnten. Weiterhin wurden Personenkontrollen im Bereich des Busbahnhofs durchgeführt. Ein 33-jähriger Mann beleidigte die eingesetzten Polizisten. Als diese seine Personalien aufnehmen wollten, weigerte er sich auch noch, seinen Ausweis auszuhändigen und bedrohte die Beamten. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet. Des Weiteren wurde ein Strafverfahren gegen einen 51-Jährigen aus Idstein eingeleitet, der während der Kontrollen eine Tür im Bahnhofsgebäude beschädigt hatte.

Die Kontrollen wurden von der überwiegenden Mehrheit der Bürger sehr positiv aufgenommen. © Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen