Springe zum Inhalt

Bürgermeisterwahl: Junge Union Limburg unterstützt Stefan Laux

Da die Bürgermeisterwahl am vergangenen Sonntag kein eindeutiges Ergebnis hervorbrachte, geht es deshalb für die Kandidaten Dr. Marius Hahn und Stefan Laux in die zweite Runde.
Die Limburgerinnen und Limburger werden daher am 28. März erneut an die Wahlurne gebeten und erhalten die Möglichkeit für ihren Wunschkandidaten ein Kreuz zu setzen. Für die Junge Union Limburg ist dabei klar, wo dieses Kreuz zu setzen ist: bei Stefan Laux.
Die Junge Union Limburg ist nämlich überzeugt, dass Stefan Laux für das Amt des Bürgermeisters sowohl fachlich als auch menschlich geeignet ist. Denn mit Stefan Laux als nächsten Bürgermeister von Limburg haben wir eine Person, die um das große Potential unserer Domstadt weiß und dementsprechend unterstützenswerte Ziele verfolgt. Die Idee von einer modernen, teilweise digitalen Stadtverwaltung und einem wirtschaftsstarken Limburg mit attraktivem Wohnraum sowie innovative Verkehrslösungen und Konzepte für eine nachhaltige Stadtplanung, sprechen für Stefan Laux.
„Stefan Laux hat mutige und innovative Konzepte vorgelegt, wie wir unser Limburg voranbringen können. Besonders begeistert hat mich der Stadtpark Lahn, ein Projekt, welches allen zugutekommt. Des Weiteren finde ich es positiv, dass er seine Erfahrungen als Schulleiter miteinbringen wird. In diesem Beruf ist er sehr nah am täglichen Leben der Schüler und Familien. Zudem kennt er auch die Praxis unserer lokalen Betriebe, die ihre Auszubildenden auf seine Schule schicken", so Carsten Becker, neu gewähltes Mitglied des Ortsbeirates Limburg Innenstadt.
Besonders liegen der Junge Union Limburg die Themen Sicherheit, ein sauberes Stadtbild und Generationengerechtigkeit am Herzen. Gerade für diese Problemfelder bietet Stefan Laux mit der Schaffung einer Stadtpolizei, einer Verbesserung der Stadtreinigung einschließlich der öffentlichen Sanitäranlagen und mit generationsübergreifenden Angeboten, wegweisende Lösungsansätze für die Zukunft Limburgs.
„Stefan Laux hat uns überzeugt, dass er die Anliegen der jungen Generation verstanden hat. Generationengerechtigkeit, nachhaltiges Wachstum und die Zukunft der Bildung liegen uns am Herzen. Für die Behandlung dieser Themen brauchen wir einen Bürgermeister mit einer starken Hand und einem offenen Herzen", so Nils Hofmann, Vorsitzender der Jungen Union Limburg.

© Stadtverband Junge Union Limburg