Springe zum Inhalt

Brechen (99), 712,7 , 1.812 aktiv, 345 verstorben, 49/3 KH

Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Mittwoch, 20. April 2022, 0 Uhr, 1.812 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (361), Hünfelden (122), Runkel (110), Weilburg (96), Hadamar (128), Elz (102), Dornburg (99), Villmar (76), Weilmünster (125), Bad Camberg (143), Brechen (99), Beselich (55), Selters (92), Waldbrunn (49), Mengerskirchen (41), Merenberg (30), Löhnberg (27), Weinbach (21) und Elbtal (36).

Insgesamt gab es bislang 45.654 bestätigte Fälle (+ 1.228 zur Vorwoche), 43.497 Personen sind inzwischen genesen. 1.824 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. 345 Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben (+7). In den Krankenhäusern des Landkreises befinden sich aktuell 49 mit dem Corona-Virus infizierte Personen im Normalpflegebett und drei Personen im Intensivbett. Um eine bestmögliche Versorgung der Corona-Patientinnen und -Patienten zu gewährleisten, kann es zu Verlegungen zwischen den Krankenhäusern kommen. Die Inzidenz beträgt 712,7. Die Inzidenz beschreibt die innerhalb von 7 Tagen neu aufgetretene Anzahl an Infektionen mit dem Corona-Virus pro 100.000 Einwohner. Für die Berechnung der Inzidenz des Landkreises Limburg-Weilburg geht das Robert-Koch-Institut von der Bevölkerungszahl 172.291 aus. 

(C) Landkreis Limburg-Weilburg