Springe zum Inhalt

BRECHEN: 3 FÄLLE · 31 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert – Kita Obertiefenbach und Weiltalschule vorübergehend geschlossen

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Sonntag, 27. September 2020, 12 Uhr, 31 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (14), Hadamar (6), Brechen (3), Beselich (3), Weinbach (1), Weilburg (1), Weilmünster (1), Bad Camberg (1) und Dornburg (1). Insgesamt gab es bislang 475 bestätigte Fälle (+ 2 zum Vortag), 436 Personen sind inzwischen genesen (+ 3 zum Vortag). 220 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. Acht Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben.
Zwei Mitglieder der Schulgemeinde der Weiltalschule in Weilmünster wurden positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestet. Das Gesundheitsamt des Landkreises Limburg-Weilburg hat daher in Absprache mit der Schulleitung und dem Staatlichen Schulamt entschieden, dass die Schule in der Zeit vom 28. September bis 2. Oktober 2020 für den Präsenzunterricht geschlossen bleibt. Mehrere Klassen haben sich sofort auf Anordnung des Gesundheitsamtes in häusliche Quarantäne begeben. Auch für mehrere Lehrkräfte gilt die Anordnung der Quarantäne. Alle von der Quarantäne Betroffenen werden auf das Corona-Virus getestet.
Die Kita in Obertiefenbach bleibt nach einem positiven Corona-Fall ebenfalls die gesamte kommende Woche geschlossen. Alle Kinder werden ebenfalls auf das Corona-Virus getestet. © Lankdreis Limburg-Weilburg