Springe zum Inhalt

Brand einer unbewohnten Doppelhaushälfte in Villmar, Grabenstraße, am 15.06.2019, gegen 21:05 Uhr

Am Samstag, den 15.06.2019, gegen 21:05 Uhr, wird der
Rettungsleitstelle Limburg ein Dachstuhlbrand in Villmar in der
Grabenstraße gemeldet. Die eintreffende Freiwillige Feuerwehr Villmar
stellte fest, dass der Dachstuhl einer Doppelhaushälfte im Vollbrand
stand und das Feuer auch auf ein angrenzendes Haus überzugreifen
drohte. Die Feuerwehren der Villmarer Stadtteile und der Stadt Runkel
wurden nachalarmiert, ein Übergreifen der Flammen auf das direkt
angrenzende Haus konnte jedoch nicht gänzlich vermieden werden. Die
unbewohnte Doppelhaushälfte, Baujahr 1924, wurde durch den Brand
komplett zerstört und ist einsturzgefährdet. Das angrenzende Wohnhaus
wurde auch durch Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen und ist
derzeit ebenso unbewohnbar. Ob das Feuer durch einen technischen
Defekt entstanden ist oder es sich um Brandstiftung handelt, ist
derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen
hierzu aufgenommen. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 120.000 EUR
geschätzt, verletzt wurde niemand. (C) Polizeidirektion Limburg-Weilburg