Springe zum Inhalt

BPOLD-KO: Schützen Sie Ihre Bundespolizei, damit die Bundespolizei Sie schützen kann.

Koblenz, Frankfurt, Kaiserslautern, Kassel, Bexbach, Trier (ots) - Die Bundespolizeidirektion Koblenz bittet darum, örtliche Dienststellen nur im besonderen Bedarfsfall zu betreten.

Vorrangige Aufgabe der Bundespolizei ist die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und der Schutz unserer Bürgerinnen und Bürger. Dies lässt sich nur mit gesunden Einsatzkräften gewährleisten. Selbstverständlich treffen wir alle notwendigen Vorsorgemaßnahmen gegen die Verbreitung der Infektion unter den Polizeibeamten. Ziel ist, Erkrankungen der Einsatzkräfte soweit wie möglich zu verhindern und somit die Funktionsfähigkeit der Bundespolizei sicherzustellen.
Zu diesem Zweck sind wir gehalten, den Besucherverkehr in unseren Dienststellen auf das erforderliche Maß einzuschränken.

Der Service der Bundespolizei und die Erreichbarkeit in Notfällen bleibt dabei selbstverständlich erhalten. Wir bitten Sie daher, bei rein informatorischen Nachfragen oder einem zeitlich aufschiebbaren Anliegen die jeweiligen Bundespolizeiinspektionen per E-Mail oder telefonisch zu kontaktieren.

Die Erreichbarkeiten finden Sie auf der Startseite unserer Homepage www.bundespolizei.de unter der Dienststellensuche.

Aktuelle Informationen und Links werden zudem auch auf Twitter bereitgestellt:
www.twitter.com; @bpol_koblenz.

© Bundespolizeidirektion Koblenz