Springe zum Inhalt

BPOLD FRA: Passagier verweigert sich der Maskenpflicht im Flugzeug

Frankfurt/Main (ots) - Ein 33-jähriger Mann weigerte sich auf seinem Flug von
Moskau nach Frankfurt hartnäckig der Maskenpflicht an Bord nachzukommen. Gegen
den russischen Staatsangehörigen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren
eingeleitet und er musste vor Ort eine Sicherheitsleistung in Höhe von 570EUR
bezahlen. Das Flugpersonal des Lufthansa Fluges hatte die Bundespolizei bereits
vor Ankunft in Frankfurt über den uneinsichtigen Passagier informiert. Nach der
Landung zeigte sich der leicht alkoholisierte Mann zunächst auch den Beamten
gegenüber uneinsichtig. Nach der Anzeige und einer weiteren Belehrung durch die
Bundespolizisten kam er der Maskenpflicht letztendlich nach.

(C) Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main