Springe zum Inhalt

BPOLD FRA: Messerfund bei Luftsicherheitskontrolle

Frankfurt/Main (ots) - Am 4. Juni stellte ein Luftsicherheitsassistent bei der Kontrolle am Frankfurter Flughafen ein Bowie-Messer im Handgepäck eines spanischen Reisenden fest. Die Bundespolizei beschlagnahmte das Messer und leitete Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Luftsicherheits- und Waffengesetzgesetz ein. Der 32-Jährige gab in der Befragung an, dass er das Messer mit einer Klingenlänge von 20 Zentimetern zum Pilze sammeln verwendet hätte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Spanier seine Reise nach Malaga fortsetzen.

© Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main