Springe zum Inhalt

BPOLD FRA: Festnahme eines mutmaßlichen Drogenschmugglers

Am 16. September hat die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen einen gesuchten mutmaßlichen Drogenschmuggler verhaftet. Der 30-Jährige war auf der Durchreise von Havanna nach Amsterdam als in Frankfurt Endstation war. Der gebürtige Kubaner, der auch die niederländische Staatsbürgerschaft besitzt, wird seit 2015 vom Amtsgericht Ibbenbüren gesucht. Er soll im Sommer 2013 in einem Kleintransporter 40 Kartons mit jeweils etwa fünf Kilogramm Kath aus den Niederlanden geschmuggelt haben. Ziel des Drogentransportes war Dänemark. Auf der A30 wurde er durch die zuständige Landespolizei kontrolliert und die Drogen sichergestellt. In Dänemark liegt der Straßenverkaufswert bei ungefähr 60 Euro pro Kilo. Am gleichen Tag übergab die Bundespolizei den Mann an die zuständigen Justizbehörden. ©   Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main