Springe zum Inhalt

BPOLD FRA: Bundespolizei verhaftet europaweit gesuchten mutmaßlichen Betrüger am Flughafen Frankfurt

Frankfurt/Main (ots) - Am 18. Januar verhafteten Bundespolizisten am Flughafen Frankfurt einen mutmaßlichen Betrüger bei seiner Ankunft aus Rom. Die Staatsanwaltschaft Konstanz suchte seit Dezember 2020 mit europäischem Haftbefehl nach dem Mann, der nun schließlich in Italien gefasst und von den italienischen Justizbehörden nach Deutschland ausgeliefert wurde.

Der 40-jährige Italiener soll auf betrügerische Art und Weise mindestens drei Pkw im Gesamtwert von über 97.000 Euro erlangt haben. Im April 2019 habe er demnach in einem Villinger Autohaus einen Audi Q2 erworben und hierfür einen Kredit aufgenommen. Anschließend beglich er allerdings keine der fälligen Raten und behielt das Fahrzeug für sich. Im Oktober 2020 soll der Mann dann bei zwei Villinger Autovermietungen jeweils einen VW Golf angemietet, diese Fahrzeuge aber nach Ablauf des Mietvertrages nicht zurückgegeben haben. Neben den Betrugsdelikten ließ die Staatsanwaltschaft auch wegen einer mutmaßlichen Körperverletzung mit Haftbefehl nach dem Beschuldigten suchen.

Die Bundespolizei führte den 40-Jährigen am 19. Januar einem Haftrichter vor. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.

© Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main