Springe zum Inhalt

BPOLD FRA: Bundespolizei fasst mutmaßlichen Räuber am Flughafen Frankfurt

Im April 2018 soll ein 39-jähriger Bulgare einen Nachtschwärmer im Frankfurter Bahnhofsviertel überfallen und ausgeraubt haben.

Gestern nahm die Bundespolizei den per Haftbefehl Gesuchten bei der Passkontrolle am Frankfurter Flughafen fest, als er nach Sofia / Bulgarien ausreisen wollte. Im Laufe des heutigen Tages soll der mutmaßliche Räuber dem Haftrichter vorgeführt werden.

Gemeinsam mit zwei Landsleuten soll der Mann im Vergnügungsviertel der hessischen Metropole einen stark alkoholisierten Zecher von hinten angegriffen und gewaltsam zu Boden gerissen haben, um ihm anschließend die Geldbörse mit 60 Euro wegzunehmen. Durch das beherzte Eingreifen dreier Zeugen konnte das räuberische Trio gestellt und der Polizei übergeben werden. Da er nicht zur Hauptverhandlung erschienen war, suchte die Justiz nun seit Dezember mit Untersuchungshaftbefehl nach dem Bulgaren. © Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main