Springe zum Inhalt

BPOLD FRA: Bundespolizei fasst mehrfachen Betrüger

Frankfurt/Main (ots) - Die Bundespolizei am Flughafen Frankfurt am Main fasste einen dringend Tatverdächtigen, der wegen 25-fachen Betruges seit Ende Januar gesucht wurde. Am 25. Juni plante der 39-jährige Bulgare, nach Sofia auszureisen. Seine Reise wurde jedoch noch vor Antritt jäh an der Ausreisekontrolle unterbrochen, als die Beamten ihm den Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichtes Düsseldorf eröffneten und ihn festnahmen. Der Bulgare soll Ende Januar 2016 in
25 Fällen Personen betrogen haben, indem er elektronische Waren über eine Website zum Kauf anbot, diese nach Zahlungseingang der gutgläubigen Opfer allerdings nicht verschickte. Bei der angebotenen Ware handelte es sich um verschiedene Küchen- und Haushaltsgeräte, Kameras sowie Smartphones. Durch diese 25 Fälle, die sich innerhalb von nur fünf Tagen ereigneten, entstand den Opfern ein finanzieller Schaden in Höhe von rund 10.500 Euro. Die Bundespolizei führte den Mann am 26. Juni dem Haftrichter vor. Der Tatverdächtige sitzt bis auf weiteres in Untersuchungshaft.

© Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main