Springe zum Inhalt

BPOLD FRA: Bundespolizei bittet Maskenverweigerer nach Landung zur Kasse

Frankfurt/Main (ots) - Nach ihrer Ankunft aus Punta Cana mussten zwei russische Maskenverweigerer jeweils 528,50 Euro Sicherheitsleistung hinterlegen, bevor die Bundespolizei ihnen die Heimreise nach Moskau gestattete. Die 35 und 40 Jahre alten Männer hatten sich an Bord eines Ferienfliegers nicht an die Anweisungen des Flugpersonals gehalten und mehrfach gegen die auch an Bord geltende Maskenpflicht verstoßen. Der Kapitän verständigte daraufhin die Bundespolizei, welche die beiden Russen nach der Landung in Empfang nahm und Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Luftsicherheitsgesetz einleitete. Den Männern drohen nun Bußgelder bis zu 25.000 Euro.

© Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main