Springe zum Inhalt

BPOLD FRA: 90 Tage Haft wegen illegaler Müllentsorgung

Am Vormittag des 17. Dezember nahm die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen einen 44-jährigen Deutschen bei der Einreisekontrolle aus Istanbul fest. Nachdem er 2016 versucht hatte, 

defekte FCKW-haltige Kühltruhen und LCD-Fernseher nach Afrika zu verschiffen und 12 schrottreife Personenkraftwagen auf einem Grundstück in Vaihingen gelagert hatte, war er im Mai 2018 durch das Amtsgericht Vaihingen wegen unerlaubten Umgangs mit Abfällen zu einer Gesamtgeldstrafe von 90 Tagessätzen verurteilt worden. Da er diese nicht zahlte, wurde gegen ihn durch die Staatsanwaltschaft Heilbronn eine Ersatzfreiheitsstrafe von 90 Tagen verhängt. Diese musste er nun nach der Festnahme durch die Bundespolizei antreten, da der gebürtige Sudanese auch nicht in der Lage war, die Haftstrafe gegen Zahlung der ursprünglich verhängten Geldstrafe von 1.800 Euro abzuwenden.
© Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main