Springe zum Inhalt

BPOLD FRA: 75-jährige Kasachin beißt Bundespolizisten

Frankfurt/Main (ots) - Am 9. Juli musste die Bundespolizei eine aggressive Frau zwangsweise aus dem Flugzeug holen. Die Beamten wurden zuvor durch die Fluggesellschaft hinzugerufen, da die 75-jährige sich weigerte, den Anweisungen des Kabinenpersonals Folge zu leisten, den vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und den Sitzplatz freizumachen. Ihre Weigerungshaltung behielt sie auch den Bundespolzisten gegenüber bei. Die Kasachin wurde zunehmend aggressiv und attackierte die Polizisten. Gegen das Verlassen des Flugzeugs wehrte sie sich mit Tritten und Schlägen und biss einen Beamten in den Arm. Letztlich musste sie gefesselt werden, um sie zur Wache zu bringen. Dort verhielt sie sich weiterhin unkooperativ und versuchte erneut nach den Beamten zu treten. Auch einen bereitgestellten Wasserbecher schleuderte sie einem Polizisten ins Gesicht.
Nachdem die Frau unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte angezeigt wurde und sich beruhigt hatte, konnte sie ihre Reise am Folgetag mit einem anderen Flug nach Toronto fortsetzen.

 © Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main Michael Kraft