Springe zum Inhalt

BPOL-F: Wildunfall an der ICE-Schnellfahrstrecke bei Limburg-Süd

Limburg (ots) - Bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main ging am Dienstagabend die Meldung ein, dass ein ICE im Bereich von Limburg Süd etwas überfahren hätte. Da nicht auszuschließen war, dass ein Mensch zu Schaden gekommen ist, wurde die Strecke um 19.50 Uhr für den Zugverkehr gesperrt. Zwei Streifen der Bundespolizei suchten gemeinsam mit der Feuerwehr den Bereich ab und konnten im Tunnelbereich ein totes Reh finden. Nachdem sicher war das kein Mensch verletzt wurde und das Tier aus dem Tunnel geborgen war, konnte die Sperrung um 20.30 Uhr wieder aufgehoben werden. Durch den Vorfall kam es bei fünf ICE-Verbindungen zu Verspätungen.

© Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main