Springe zum Inhalt

BPOL-F: Unbekannte verursachen 13.000 Euro Schaden am Bahnhof Geisenheim·Automatenknacker scheitern in Sindlingen

BPOL-F: Unbekannte verursachen 13.000 Euro Schaden am Bahnhof Geisenheim

Geisenheim/Rheingau Taunus Kreis (ots) - Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Montag am Bahnhof in Geisenheim mit blindwütiger Gewalt zwei Fahrscheinautomaten beschädigt und hierdurch einen Schaden von etwa 13.000 verursacht. Wie eine Streife der Bundespolizei am Montagmittag feststellte, hatten die Täter die Automaten offenbar als Zielscheibe missbraucht und beide Automaten mit Schottersteinen beworfen. Hierbei wurden die Displays und elektronische Bedienteile völlig zerstört. Nach einer ersten Einschätzung müssen die Automaten wohl komplett ausgetauscht werden. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Zu den Ermittlungen werden Zeugen gesucht. Personen die am Bahnhof Geisenheim Beobachtungen gemacht haben, die in Verbindung mit den Sachbeschädigungen stehen könnten, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 069/130145 1103 bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main zu melden.

BPOL-F: Automatenknacker scheitern in Sindlingen

Frankfurt-Sindlingen (ots) - Noch unbekannte Täter sind in der vergangenen Nacht beim Versuch einen Fahrscheinautomaten am Bahnhof Sindlingen aufzubrechen gescheitert. Wie eine Streife der Bundespolizei gegen 2 Uhr feststellte, hatten die Täter versucht mit brachialer Gewalt die Seitenwand des Automaten aufzuhebeln. Als dies misslang, brachen sie ihr Vorhaben ab und flüchteten vom Tatort. Eine eingeleitete Fahndung brachte keine Hinweise auf die Täter. Der Automat wurde durch die Täter so stark beschädigt, dass erhebliche Reparaturarbeiten nötig sein werden. Die genaue Höhe des Schadens kann noch nicht beziffert werden. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet und sucht hierzu nach Zeugen. Unter der Telefonnummer 069/130145 1103 können sachdienliche Hinweise der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main gemeldet werden.

© Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main