Springe zum Inhalt

BPOL-F: Taschendieb macht reichlich Beute

Frankfurt am Main (ots) - Insgesamt 12.500 Euro Bargeld ist am Dienstag einem noch unbekannten Taschendieb in die Hände gefallen, als er einem 45-jährigen Touristen die Reisetasche entwendete.

Bei der Bundespolizei im Frankfurter Hauptbahnhof gab der Geschädigte an, dass sich der Diebstahl in einem ICE auf der Fahrt von Köln nach Frankfurt am Main ereignet hätte. Seine Reisetasche hätte er in der Gepäckablage unmittelbar über seinem Sitzplatz abgelegt. Vor Ankunft in Frankfurt stellte er den Verlust der Tasche fest. Auch die sofortige Absuche des gesamten Zuges brachte keinen Hinweis über den Verbleib der Tasche.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls wurde eingeleitet.

© Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main