Springe zum Inhalt

BPOL-F: Möbeltresor sorgt für Sperrung des Hauptbahnhof Darmstadt · 250 Reisende evakuiert · Spezialkräfte angefordert

Der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main wurde am Montagabend, gegen 18:50 Uhr, ein im Hauptbahnhof Darmstadt abgelegter Möbeltresor gemeldet.

Dieser wurde durch Mitarbeiter der Deutschen Bahn auf Bahnsteig 3/4, in einer Plastiktüte auf einem Fahrausweisautomaten verstaut, festgestellt. Aufgrund einer vermuteten Gefahrensituation wurden die S- Bahngleise für den Zugverkehr gesperrt und die ca. 250 Reisenden aus einer gerade einfahrenden S- Bahn evakuiert.

Zur Einstufung der Situation wurden Spezialkräfte der Bundespolizei angefordert. Während der Maßnahmen wurde der Hauptbahnhof Darmstadt für Reisende gesperrt und der gesamte Zugverkehr eingestellt. Die Maßnahmen verzögerten sich, da mehrfaches Röntgen des Tresors kein klares Ergebnis lieferte, sodass dieser letztlich aufgesprengt werden musste. Nach der Sprengung konnte festgestellt werden, dass der Tresor ohne Inhalt war.

Nach Abschluss der Maßnahmen konnte die Sperrung des Hauptbahnhof Darmstadt und des Zugverkehrs gegen 23:50 Uhr wieder aufgehoben werden. Durch den Vorfall kam es zu erheblichen Beeinträchtigungen.

Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Verursacher geben können. Unter der Telefonnummer 069/130145 1100 können diese gemeldet werden.

Achten Sie stets auf Ihre mitgeführten Gepäckstücke bzw. Gegenstände und lassen Sie diese nicht unbeaufsichtigt.

© Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main