Springe zum Inhalt

BPOL-F: Koffer im Wert von 50.000 Euro gestohlen·Schließfach-Aufbrecher im Hauptbahnhof festgenommen· Messerangriff im Hauptbahnhof

BPOL-F: Koffer im Wert von 50.000 Euro gestohlen

Frankfurt am Main (ots) - Einem 68-jährigen Touristen aus Saudi-Arabien, der am Sonntagmittag mit seiner 16-jährigen Tochter mit einem ICE aus Amsterdam nach Frankfurt am Main fuhr, wurde vor Ankunft im Frankfurter Hauptbahnhof ein Koffer gestohlen, dessen Wert der Mann bei der Bundespolizei auf etwa 50.000 Euro bezifferte. Bei einem Einkaufsbummel in der niederländischen Metropole hatten die Beiden Kleidungsstücke und Schuhe verschiedener Designer sowie hochwertige Kosmetika eingekauft und diese in ihrem Koffer transportiert. Dieser wurde dann in dem Zug von noch unbekannten Tätern entwendet.  Hinweise auf die Täter konnten weder Vater noch Tochter machen. 

BPOL-F: Schließfach-Aufbrecher im Hauptbahnhof festgenommen

   Frankfurt am Main (ots) - Aufgrund von Videoaufzeichnungen konnte eine Streife der Bundespolizei am Sonntagabend, gegen 22 Uhr, einen 33-jährigen wohnsitzlosen Mann festnehmen, der im Verdacht steht kurz vorher ein Schließfach im Frankfurter Hauptbahnhof aufgebrochen zu haben. Mit einem Hebelwerkzeug hatte der Mann die Geldkassette des Schließfaches aufgehebelt und eine noch unbekannte Menge an Bargeld entwendet.  Nach seiner Festnahme und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls, wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

BPOL-F: Messerangriff im Hauptbahnhof

Frankfurt am Main (ots) - Im Frankfurter Hauptbahnhof wurde am Samstagmorgen, gegen 1 Uhr, ein 50-jähriger rumänische Staatsangehöriger von einem noch unbekannten Täter angegriffen und mit einem Messer an der Hand und im Brustbereich verletzt.   Aus bisher unbekannten Gründen hätte der Täter plötzlich auf den Mann eingestochen und ihn dann verletzt am Boden liegend zurückgelassen. Mitarbeiter des Bahn-Sicherheitsdienstes fanden den Mann und alarmierten sofort die Bundespolizei und einen Rettungswagen. Den Angreifer konnte das Opfer als einen ca. 160 cm  großen etwa 40-jährigen Mann mit seitliches Glatze beschreiben, der mit einem roten Oberteil bekleidet war. Die nicht lebensbedrohlichen Verletzungen wurden in den Uni-Kliniken Frankfurt am Main behandelt.  Zu den laufenden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung sucht die Bundespolizei nach Zeugen. Hinweise zu dem Täter können unter der Telefonnummer 069/130145 1103 der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main gemeldet werden.
  ©     Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main