Springe zum Inhalt

BPOL-F: Diebin nach 73 Tagen im Hauptbahnhof Frankfurt festgenommen

Bei einer 54-jährigen wohnsitzlosen Frau klickten am gestrigen Nachmittag im Hauptbahnhof Frankfurt die Handschellen.

Beamte der Bundespolizei erkannten die Frau anhand Fahndungsbilder wieder und nahmen sie mit zur Wache. Bereits am 25. Februar 2022 entwendete sie einem 33-jährigen Darmstädter den Rucksack, in dem sich unter anderem ein Laptop befand, und flüchtete in unbekannte Richtung. Den Rucksack hatte der Geschädigte für einen kurzen Zeitraum unbeaufsichtigt am Bahnsteig stehen gelassen.

Das Stehlgut führte die 54-Jährige nicht mehr mit sich und machte diesbezüglich keine Angaben. Am heutigen Tag wird sie dem Haftrichter vorgeführt.

© Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main