Springe zum Inhalt

BPOL-F: 240l Mülltonne in den Gleisen zwingt Zug zur Notbremsung

Zwischen den Bahnhöfen Bad Homburg und Seulberg haben unbekannte Täter am Mittwoch eine Mülltonne mit 240 Liter Fassungsvermögen in die Gleise geworfen und um 14.45 Uhr einen Zug der Hessischen Landesbahn zu einer Notbremsung gezwungen. Der Lokführer hatte die Tonne glücklicherweise so rechtzeitig erkannt, dass der Zug durch die Notbremsung noch vor der Mülltonne zum Stehen kam. Die Tonne wurde letztlich von dem Lokführer aus dem Gleisbereich entfernt, so dass er seine Fahrt mit wenigen Minuten Verspätung fortsetzen konnte. Eine Streife der Bundespolizei suchte den Bereich ab, konnte hierbei aber keine tatverdächtigen Personen feststellen. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet und sucht hierzu nach Zeugen. Sachdienliche Hinweise können unter der Telefonnummer 069/130145 1103 der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main gemeldet werden.

© Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main