Springe zum Inhalt

Bewerbungsaufruf zum Klimaschutz-Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2021“

Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Klimaaktive Kommune 2021“ werden vorbildliche kommunale Klimaschutzprojekte ausgezeichnet. Landkreise, Städte und Gemeinden können ab sofort Bewerbungen in unterschiedlichen Kategorien bewerben. Das teilt der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Rheingau-Taunus / Limburg Klaus-Peter Willsch (CDU) mit. Ausgerichtet wird der Wettbewerb seit 2009 durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und dem Deutschen Institut für Urbanistik (Difu). Kooperationstag des Wettbewerbs sind der Deutsche Landkreistag sowie der Deutsche Städtetag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund.
„Die Kommunen sind der Ort, wo wir Bürger zuhause sind, wo wesentliche Rahmenbedingungen des Miteinanders entschieden werden. Dies hat natürlich Auswirkungen auf unser Klima. Städte und Gemeinden können mit einer klimaschonenden Kommunalplanung den Klimaschutz entscheidend voranbringen“, so Willsch.
Bewerbungen sind in den Kategorien „Ressourcen- und Energieeffizienz“, „Klimafreundliche Mobilität“ und „Klimaaktivitäten zum Mitmachen“ möglich. Zudem wird ein Sonderpreis „Klimaschutz durch Digitalisierung“ vergeben. Gefragt sind erfolgreich realisierte und wirkungsvolle Aktivitäten, zum Beispiel klimagerechtes Bauen und Sanieren, klimafreundliche Mobilität, Suffizienz oder überregionales Klimaengagement. Es gibt keinen Ausschluss für Teilnehmende oder Projekte vorheriger Wettbewerbsrunden. Gewinnerkommunen der Vorjahre können sich mit neuen Projekten bewerben. Auf die Gewinnerkommunen wartet ein Preisgeld von je 25.000 Euro.
Für jede Kategorie gibt es einen speziellen Bewerbungsbogen. Der ausgefüllte Bewerbungsbogen muss zusammen mit der darin geforderten detaillierten Projektbeschreibung mit Stempel und Unterschrift bis zum 20. April 2021 beim Difu (Deutsches Institut für Urbanistik, Auf dem Hunnenrücken 3, 50668 Köln / klimaschutz@difu.de) eingereicht werden.
„Bei meinen Besuchen in den Gemeinden in den Landkreisen Limburg-Weilburg und Rheingau-Taunus sehe ich immer wieder, wie gut der Klimaschutz in den Kommunen funktioniert und mit wie viel Engagement die Bürger sich dafür einsetzen. Deshalb bin ich mir sicher, dass einige Gemeinden gute Chancen beim Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2021“ haben“, so Klaus-Peter Willsch abschließend. © Klaus-Peter Willsch (MdB)