Springe zum Inhalt

Bewaffneter Raubüberfall auf Kiosk in Linter+++Betrunkenen ohne Mund-Nasen-Bedeckung aus Bank geholt+++Fußgängerin auf Parkplatz angefahren

1. Bewaffneter Raubüberfall auf Kiosk in Linter, Limburg-Linter, Mainzer Straße, Mittwoch, 12.01.2022, 11:55 Uhr

(wie) Am Mittwochmittag hat ein bewaffneter Täter einen Kiosk mit Postgeschäft in Linter überfallen. Ein bisher unbekannter Täter betrat um 11:55 Uhr den Kiosk und begab sich direkt hinter den Verkaufstresen. Dort bedrohte er die Verkäuferin mit einer vorgehaltenen Schusswaffe. Nachdem er Bargeld ausgehändigt bekommen hatte, floh er in Richtung Limburg. Die Polizei leitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein und suchte auch mit Lautsprecherdurchsagen nach Zeugen. Bisher konnte der Täter allerdings noch nicht gefasst werden. Er wurde beschrieben als 30 bis 35 Jahre alt und ca. 185 cm groß mit mitteleuropäischem Aussehen. Er war mit einer Jeans und einer dunkelblauen Jacke bekleidet. Zudem trug er eine Strickmütze, eine Sonnenbrille und einen schwarzen Rucksack sowie eine schwarze OP-Maske. Die Kriminalpolizei bittet unter der Rufnummer 06431/9140-0 um Hinweise. Wer kennt den Täter oder hat ihn gesehen? Wem ist etwas Ungewöhnliches im Bereich der Mainzer Straße aufgefallen?

2. Betrunkenen ohne Mund-Nasen-Bedeckung aus Bank geholt, Limburg, Werner-Senger-Straße, Dienstag, 11.01.2022, 13:30 Uhr

(wie) Am Dienstagmittag musste die Polizei einen Betrunkenen aus einer Bankfiliale herausführen. Mitarbeiter der Bankfiliale verständigten die Polizei, da ein 65-Jähriger ohne Mund-Nasen-Bedeckung und offensichtlich betrunken den Kundenverkehr störte. Beim Eintreffen der Fußstreife stand der Mann, nach wie vor ohne Mund-Nasen-Bedeckung, an einem Schalter und sprach mit einer Bankmitarbeiterin. Der obdachlose Mann war den Beamten bereits bekannt und kam der Aufforderung die Bank zu verlassen nach. Allerdings könnte er nur noch mit Unterstützung der Polizeibeamten laufen, da er zu erheblich unter Alkoholeinfluß stand. Aufgrund seines Zustandes und der Witterung brachte eine Streife den 65-Jährigen in eine Wohnunterkunft.

3. Fußgängerin auf Parkplatz angefahren, Hadamar, Neue Chaussee, Dienstag, 11.01.2022, 11:10 Uhr

(wie) Am Dienstag wurde auf einem Parkplatz in Hadamar eine Fußgängerin beim rückwärts Rangieren angefahren. Polizei und Rettungsdienst wurden gegen 11:10 Uhr nach Hadamar gerufen, da auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der "Neue Chaussee" eine Fußgängerin verletzt worden war. Offensichtlich hatte eine 46-Jährige beim Ausparken mit ihrem Mercedes eine 19-Jährige hinter dem Auto übersehen und diese mit ihrem Fahrzeug angefahren. Die Fußgängerin kam dadurch zu Fall und verletzte sich. Sie wurde am Unfallort vom Rettungsdienst behandelt. Die Polizei nahm den Unfall auf, der PKW wurde nicht beschädigt.

4. Zusammenstoß auf der B 456,

Weilburg, Bundesstraße 456, Dienstag, 11.01.2022, 12:20 Uhr

(wie) Am Dienstagmittag kam es auf der B 456 bei Weilburg zu einem Unfall zwischen zwei Autos. Eine 56-Jährige befuhr mit ihrem Mazda die B 456 von Weilburg in Richtung Möttau. Aus dem Viehweg zog plötzlich eine 90-Jährige mit ihrem BMW auf die Bundesstraße. Die 56-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Fahrerinnen wurden vom verständigten Rettungsdienst untersucht, mussten jedoch nicht weiter behandelt werden. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt, es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.500 EUR.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden