Springe zum Inhalt

Betrügerische Anrufe – Achtung Enkeltrick! Unfallbeteiligte flüchten, Geschwindigkeitskontrolle

2. Betrügerische Anrufe - Achtung Enkeltrick!, Kreis Limburg-Weilburg, 28.01.2021,

(pl)Die Polizei warnt regelmäßig vor Betrügern, die bei älteren Menschen mit dem sogenannten "Enkeltrick" Bargeld erbeuten wollen. Am Donnerstag wurden im Kreis Limburg-Weilburg wieder mindestens fünf Personen von ihrem angeblichen Enkel angerufen. Die Angerufenen ließen sich von den Geschichten des Betrügers glücklicherweise nicht aufs Glatteis führen, so dass die Telefonate abgebrochen wurden. Immer wieder kommt es vor, dass Trickbetrüger ihre Opfer unter älteren Menschen suchen. Die "Spielarten" des Enkeltricks sind dabei vielfältig. Die Anrufer geben sich als Verwandte, ehemalige Arbeitskollegen oder Schulfreunde aus und erreichen durch geschickte Gesprächsführung, dass die Geschädigten ihnen Glauben schenken. Gerade die Gutgläubigkeit und Hilfsbereitschaft älterer Menschen wird hier auf äußerst niederträchtige Art und Weise ausgenutzt. Die Polizei appelliert daher an die älteren Mitbürger, bei solchen Anrufen äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Geldübergaben überreden zu lassen. Im Zweifel sollte die Polizei verständigt werden. Darüber hinaus wird in den meisten Fällen eine Rückversicherung bei den tatsächlichen Verwandten, Freunden oder Arbeitskollegen Klarheit bringen.

3. Gegen geparktes Auto gekracht, Brechen, Niederbrechen, Limburger Straße, 28.01.2021, 12.50 Uhr,

(pl)Am Donnerstagmittag hat sich ein 77-jähriger Autofahrer in Niederbrechen beim Zusammenstoß mit einem geparkten Pkw leicht verletzt. Der 77-Jährige fuhr gegen 12.50 Uhr mit seinem Mercedes von Oberbrechen kommend die Limburger Straße entlang, als er in Höhe der Einmündung zur Nikolausstraße mit einem am linken Fahrbahnrand geparkten Hyundai kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Hyundai noch gegen einen Betonpfosten und einen Metallzaun geschoben. Der Autofahrer erlitt leichte Verletzungen und die beiden Unfallwagen wurden erheblich beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von über 12.000 Euro.

Für Bilder siehe hier: 

Verkehrsunfall B8 Niederbrechen- parkender PKW getroffen

 

4. Unfallbeteiligte flüchten, Kreis Limburg-Weilburg, 28.01.2021,

(pl)Bei der Limburger Polizei sind am Donnerstag mehrere Unfallfluchten angezeigt worden, bei denen teilweise erhebliche Sachschäden entstanden sind.
Die erste Unfallflucht ereignete sich am Donnerstagmorgen auf der L 3022 bei Brechen. Ein 41-jähriger Autofahrer war gegen 06.45 Uhr mit seinem Renault Trafic von Runkel kommend in Richtung Niederbrechen unterwegs, als der linke Außenspiegel seines Pkw von dem Außenspiegel eines entgegenkommenden Fahrzeugs touchiert und beschädigt wurde. In der Steingasse in Runkel-Dehrn kam es am Dienstag zwischen 07.00 Uhr und 17.00 Uhr zu einer weiteren Unfallflucht.
Hierbei wurde der vordere, linke Bereich eines geparkten Audi A4 beschädigt, welcher in der Steingasse in Fahrtrichtung Fahlerstraße abgestellt war. Am selben Tag wurde auch im Wichernweg in Limburg ein geparkter Pkw beschädigt. Der Geschädigte hatte seinen weißen Mercedes gegen 14.00 Uhr im Bereich des Altenheims abgestellt und musste dann gegen 17.00 Uhr frische Beschädigungen an der Fahrertür feststellen. In allen drei Fällen flüchteten die Unfallverursacher, ohne sich um die entstandenen Schäden zu kümmern. Es wurden Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.
Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

5. Geschwindigkeitskontrolle, Bundesstraße 49, Ahlbacher Spange, 18.01.2021, 09.30 bis 11.30 Uhr,

(pl)Am Freitagvormittag führte der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Limburg-Weilburg auf der Bundesstraße 49 in Höhe der Ahlbacher Spange eine knapp zweistündige Geschwindigkeitsmessung durch. Von den Beamten wurden bei der Kontrolle in Fahrtrichtung Weilburg insgesamt 1135 Fahrzeuge gemessen, von denen
107 Fahrzeuge, davon 36 Lkw, zu schnell unterwegs waren. Spitzenreiter an diesem Tag waren ein Pkw mit 131 Stundenkilometern anstatt der erlaubten 100 km/h und zwei Lkw mit 89 Stundenkilometern anstatt der erlaubten 60 km/h.

6. Aktueller Blitzerreport,

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Donnerstag: Weilburg, B 456, Höhe Fa. Bach, Ri. Usingen

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden