Springe zum Inhalt

Betrüger rufen an, Kabeldiebe schlagen zu, Werkzeuge aus Kleinbus entwendet, 2,1‰ von Fahrbahn abgekommen, Unfallflucht

1. Betrüger rufen an, Weilburg, Montag, 02.11.2020 bis Montag, 09.11.2020,

(si)Im Laufe der letzten Woche erhielt eine Weilburger Seniorin mehrere Anrufe von einem falschen Lotterie-Mitarbeiter, welcher die Frau dazu brachte, gleich mehrere Überweisungen zu veranlassen. Der Anrufer kontaktierte die Frau zunächst wegen angeblicher Schulden bei der Lotterie, welche zeitnah beglichen werden müssten. Als die Seniorin der Forderung nachgekommen war, meldete sich der Mann erneut per Telefon und teilte ihr mit, dass sie nun über 90.000 Euro gewonnen hätte. Um das Geld erhalten zu können, müsse sie nur rund 3.000 Euro Bearbeitungsgebühr überweisen. Bei seiner Schilderung war der Mann so überzeugend, dass die Seniorin das Geld überwies und erst stutzig wurde, als kein Gewinn auf ihrem Konto einging.

Immer wieder versuchen Betrüger mit dieser Masche an Geld zu gelangen. Nicht nur ältere Mitbürger werden als potenzielles Opfer ausgesucht. Es kann jeden erwischen. Leider ist die Versuchung auf einen großen Gewinn sehr groß. Schnell hat man sich auf die Spielchen der gewissenlosen Abzocker eingelassen und unter anderem Bearbeitungsgebühren überwiesen, Bargeld an der Haustür übergeben oder Gutscheincodes telefonisch übermittelt. Dies sind alles Maschen, um Sie um Ihr Erspartes zu bringen. Lassen Sie sich darauf niemals ein. Für einen Gewinn muss man nichts bezahlen!

2. Kabeldiebe schlagen zu, Beselich, Auf dem Acker, Samstag, 07.11.2020 bis Montag, 09.11.2020

(si)Zwischen Samstag und Montag haben Kabeldiebe auf einer Baustelle in der Straße "Auf dem Acker" in Beselich zugeschlagen. Die Unbekannten trennten unter anderem die Stromleitungen mehrerer Häuser sowie eines Baukrans durch und nahmen die abgeschnittenen Kabel an sich. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471)
93860 in Verbindung zu setzen.

3. Werkzeuge aus Kleinbus entwendet, Elz, Weberstraße, Montag, 09.11.2020, 17.30 Uhr bis Dienstag, 10.11.2020, 07.00 Uhr

(si)In der Nacht zum Dienstag haben Autoaufbrecher in der Weberstraße in Elz mehrere Werkzeuge aus einem Kleinbus entwendet. Die Unbekannten öffneten gewaltsam eine Tür des in einer Parkbucht stehenden Fiat Ducato und nahmen aus dem Fahrzeuginnenraum unter anderem eine Bohrmaschine sowie ein Ladegerät an sich. Der dabei entstandene Schaden wird auf über 1.500 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4. Opel beschädigt, Limburg, Schaumburger Straße, Samstag, 07.11.2020, 19.00 Uhr bis Montag, 09.11.2020, 11.00 Uhr

(si)Zwischen Samstag und Montag haben Unbekannte in der Schaumburger Straße in Limburg einen Opel beschädigt. Der graue Astra stand geparkt im Bereich eines Vereinsgebäudes, als die Vandalen zuschlugen und sowohl die Windschutzscheibe, als auch die Beifahrerseite des Pkw beschädigten. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5. Alkoholisiert von Fahrbahn abgekommen, Landesstraße 3063, zwischen Winden und Wolfenhausen Montag, 09.11.2020, 20.30 Uhr

(si)Am Montagabend ist ein 54 Jahre alter Autofahrer auf der Landesstraße 3063 zwischen Winden und Wolfenhausen von der Fahrbahn abgekommen. Der Mann war mit seinem Fiat gegen 20.30 Uhr in Fahrtrichtung Wolfenhausen unterwegs, als er in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen eine Leitplanke prallte. Von dort wurde der Pkw dann zurück auf die Fahrbahn abgewiesen und kam schließlich am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,1 Promille, weshalb der 54-Jährige die Beamten für eine Blutentnahme auf die Polizeistation nach Weilburg begleiten musste.

6. Zustellerfahrzeug bei Unfallflucht beschädigt, Bad Camberg, Otto-Hahn-Straße, Donnerstag, 05.11.2020, 09.30 Uhr

(si)Am Donnerstagvormittag wurde in der Otto-Hahn-Straße in Bad Camberg ein Zustellerfahrzeug der Post bei einer Verkehrsunfallflucht beschädigt. Der gelbe VW Transporter stand gegen 09.30 Uhr am Fahrbahnrand in der Otto-Hahn-Straße, als ein schwarzer Pick-Up mit Anhänger in Fahrtrichtung Beuerbacher Landstraße unterwegs war und mit seinem Anhänger eine Fahrzeugseite des Transporters touchiert haben soll. Der an dem VW entstandene Sachschaden wird auf mindestens
1.000 geschätzt. Der Pick-Up soll im Anschluss ohne anzuhalten weitergefahren sein. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431)
91400 zu melden.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden