Springe zum Inhalt

Betrüger gibt sich als Polizeibeamter aus, 17-Jähriger von Unbekanntem verletzt, 18-Jähriger zeigt sexuellen Übergriff an, Einbrecher erbeuten Bargeld und Uhren. 3,7‰

1. Betrüger gibt sich als Polizeibeamter aus, Limburg, Brüsseler
Straße, ICE-Gebiet, Sonntag, 08.03.2020, 18.50 Uhr

(si)Am frühen Sonntagabend hat sich im Limburger ICE-Gebiet ein Betrüger als Polizeibeamter ausgegeben und eine Geldbörse mit mehrere Tausend Euro Inhalt erbeutet. Die beiden aus Ungarn stammenden Geschädigten parkten mit ihrem Citroen Jumper gegen 18.50 Uhr auf einem Parkplatz in der Brüsseler Straße, als ein schwarzer Audi Kombi neben ihrem Fahrzeug anhielt. Der Beifahrer des Audi soll dann aus dem Fahrzeug ausgestiegen und zur Beifahrerseite des Citroen gekommen sein. Dort habe er sich gegenüber der auf dem Beifahrersitz sitzenden Frau als ziviler Polizeibeamter ausgegeben und sich während des Gesprächs die Geldbörse der Frau mit mehreren Tausend Euro Inhalt gegriffen. Zusammen mit einem auf dem Fahrersitz des Audi wartenden Mannes sei der Unbekannte dann mit dem Audi in Richtung Brüsseler Straße geflüchtet. Der Betrüger soll etwa 1,80 m groß sowie zwischen 35 und 45 Jahre alt gewesen sein. Er habe braune, kurze Haare, einen Kinnbart sowie eine schmale Gestalt und ein gepflegtes Erscheinungsbild gehabt. Die Bekleidung des Mannes sei elegant gewesen und er soll gebrochenes deutsch gesprochen haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2. 17-Jähriger von Unbekanntem verletzt, Kreisstraße 513, zwischen Niederselters und Oberselters, Sonntag, 08.03.2020, 20.00 Uhr

(si)Am Sonntagabend wurde auf einem Gehweg im Bereich der Kreisstraße 513 zwischen Oberselters und Niederselters ein 17 Jahre alter Jugendlicher leicht verletzt. Der Geschädigte war zusammen mit einem 16 Jahre alten Freund zu Fuß unterwegs, als ein dunkles Fahrzeug neben den beiden Männern angehalten haben soll. Aus dem Pkw seien dann zwei schwarzgekleidete Personen ausgestiegen, wovon einer mit einem bisher unbekannten Gegenstand auf den 17-Jährigen eingeschlagen habe. Im Anschluss sei das Duo wieder in den Pkw gestiegen und in Richtung Niederselters davongefahren. Beide Täter, von denen einer etwa 1,75 m und der andere zwischen 1,90 m bis 2,00 m groß gewesen wäre, hätten mit ausländischem Akzent gesprochen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3. 18-Jähriger zeigt sexuellen Übergriff an, Limburg, Domplateau, Freitag,
06.03.2020, 01.00 Uhr bis 02.00 Uhr

(si)Am Freitagnachmittag hat sich ein 18 Jahre alter Mann bei der Limburger Polizei gemeldet und einen sexuellen Übergriff im Bereich des Domplateaus in Limburg angezeigt. Der 18-Jährige gab an, dass er in der Nacht zum Freitag, gegen 01.00 Uhr, im Bereich der City Arkaden auf den späteren Täter traf. Dieser sei dem jungen Mann dann von den City Arkaden über den Bahnhofsvorplatz bis zum Domplateau zu Fuß gefolgt. Unterhalb des dortigen Friedhofes hätte der Unbekannten den 18-Jährigen dann zu sexuellen Handlungen gezwungen, bevor der Täter wieder zu Fuß in Richtung Domplateau davongelaufen wäre. Der Unbekannte soll zwischen 1,70 m und 1,75 m groß sowie 25 bis 30 Jahre alt gewesen sein. Der Mann habe eine dunkle Hautfarbe und eine normale Statur gehabt. Bekleidet sei er mit einer roten Baseballmütze, einer kurzen Winterjacke mit Tarnmuster sowie Fellkragen, einer beigen Jeans und knöchelhohen, schwarzen Sportschuhen gewesen.
Unter der Jeans soll der Täter eine rote Boxershort mit weißen Streifen getragen haben. Zudem soll die Jeans einen Stoffgürtel in den Farben grün, rot und braun besessen haben, welcher mit einer goldenen Schnalle geschlossen werden konnte. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4. Einbrecher erbeuten Bargeld und Uhren, Hadamar-Niederzeuzheim, Heerstraße, Freitag, 06.03.2020, 19.20 Uhr bis 21.30 Uhr

(si)Am Freitagabend haben Einbrecher in der Heerstraße in Niederzeuzheim Bargeld und mehrere Uhren aus einem Einfamilienhaus entwendet. Die Unbekannten schlugen zwischen 19.20 Uhr und 21.30 Uhr die Scheibe der Terrassentür ein und verschafften sich so Zutritt zu dem Wohnhaus. Der bei dem Einbruch entstandene Schaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer
(06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5. Alkoholisiert gegen Verkehrsschild gefahren und geflüchtet, Landesstraße 3278, zwischen Hintermeilingen und Steinbach, Sonntag, 08.03.2020, 23.00 Uhr

(si)Ein aufmerksamer Zeuge meldete sich am späten Sonntagabend bei der Polizei und zeigte eine Verkehrsunfallflucht auf der Landesstraße 3278 zwischen Hintermeilingen und Steinbach an. Ersten Ermittlungen zu Folge war ein 59 Jahre alter Mann mit seinem BMW, gegen 23.00 Uhr, auf der Landesstraße in Fahrtrichtung Steinbach unterwegs, als er mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn abkam und kurz vor einem dortigen Kreisel gegen das Verkehrsschild prallte. Im Anschluss soll der Mann dann weitergefahren sein, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Anhand der Zeugenangaben konnte der Pkw sowie der mutmaßliche Fahrer an der Halteranschrift in Hintermeilingen angetroffen werden. Dort stellte sich dann heraus, dass der 59-Jährige erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von mindestens 3,7 Promille, weshalb der Mann die Beamten für eine Blutentnahme zur Polizeistation nach Limburg begleiten musste. Dort wurde auch der Führerschein des 59-Jährigen sichergestellt und er muss nun mit strafrechtlichen Folgen rechnen.

6. Opel überschlägt sich, Landesstraße 3021, zwischen Blessenbach und
Elkerhausen, Sonntag, 08.03.2020, 07.30 Uhr

(si)Am Sonntagmorgen ist ein Opel auf der Landesstraße 3021 zwischen Blessenbach und Elkerhausen von der Fahrbahn abgekommen. Die 20 Jahre alte Fahrerin war, gegen 07.30 Uhr, auf der Landesstraße in Fahrtrichtung Elkerhausen unterwegs, als sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und mit ihrem Pkw gegen eine Böschung prallte. Im Anschluss überschlug sich der Opel und kam schließlich auf dem Dach liegend zum Stillstand. Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall erheblich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Zudem musste die Fahrerin zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden.

7. Spiegel beschädigt und geflüchtet, Landesstraße 3109, zwischen Merenberg und Waldernbacher Kreisel, Samstag, 07.03.2020, 03.30 Uhr

(si)In der Nacht zum Samstag hat ein bisher unbekanntes Fahrzeug auf der Landesstraße 3109 zwischen Merenberg und Waldernbacher Kreisel den Außenspiegel eines entgegenkommenden Hyundai beschädigt und im Anschluss die Flucht ergriffen. Der Hyundai war, gegen 03.30 Uhr, in Fahrtrichtung Waldernbacher Kreisel unterwegs, als der Flüchtige ersten Ermittlungen zu Folge auf die Gegenfahrbahn geriet und dabei den Außenspiegel des Hyundai touchierte. Bei dem bisher unbekannten Fahrzeug soll es sich um einen dunklen, älteren Pkw, vermutlich einen Alfa Romeo, mit Westerwälder Kennzeichen (WW) gehandelt haben.
Auffällig an diesem Fahrzeug sei gewesen, dass sich das vordere Kennzeichen nicht mittig auf der vorderen Stoßstange befand, sondern nach links zur Fahrerseite hin versetzt war. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden