Springe zum Inhalt

Berufe in der Informatik · Experten-Chat der Arbeitsagentur über Informatikberufe am 28. April auf abi.de

Die Corona-Pandemie gilt als Beschleuniger der Digitalisierung. Dementsprechend haben die IT-Experten in den Unternehmen derzeit alle Hände voll zu tun. Aber welche Berufe finden sich eigentlich im Bereich Informatik? Und mit welchen Ausbildungen und Studiengängen gelingt der Einstieg? Das klärt der nächste abi>> Chat am Mittwoch, 28. April, 16 bis 17.30 Uhr, zum Thema "Berufe in der Informatik". Darauf hat jetzt die Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar hingewiesen.

Spannende Herausforderungen in vielfältigen Berufen Die Auswahl an IT-Berufen ist vielfältig. So finden sich beispielsweise neben Fachinformatikern und Informatikkaufleuten auch IT-Projektmanager, Software-Entwickler, Systemelektroniker, Data-Scientists, IT-Berater und Wirtschaftsinformatiker im Bereich Informatik. Was sich hinter diesen Professionen verbirgt, verrät der Chat ebenfalls. Die Experten beantworten zudem Fragen wie: Welche Ausbildungen und Studiengänge führen in die IT-Branche? Was muss man für eine erfolgreiche Karriere mitbringen?

Chatprotokoll zum Nachlesen
Interessierte loggen sich ab 16 Uhr ein unter http://chat.abi.de/ und stellen ihre Fragen direkt im Chatraum. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wer zum angegebenen Termin keine Zeit hat, kann seine Fragen vorab an die abi>> Redaktion richten (mailto:abi-redaktion@meramo.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat im abi>> Portal veröffentlicht wird.

Hintergrund
Laut Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) hat die Corona-Pandemie dazu geführt, dass die Digitalisierung in der deutschen Wirtschaft stark an Bedeutung gewonnen hat. Mehr als 84 Prozent der befragten Unternehmen bestätigten diesen Trend für den eigenen Betrieb, über 86 Prozent für die gesamte Wirtschaft. 61 Prozent erwarten darüber hinaus ganz allgemein einen Innovationsschub für die Digitalisierung. © Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar