Springe zum Inhalt

Bereits fast 20.000 Termine online und telefonisch

Innerhalb der ersten beiden Stunden konnten bereits fast 20.000 Termine online und telefonisch vereinbart werden.

Das große Interesse der Impfberechtigten hat nicht zu einer technischen Überlastung des Anmeldeverfahrens geführt. Wer online Termine für die Erst- und Zweitimpfung buchen möchte, wird zunächst in einen virtuellen Warteraum weitergeleitet. Dieser Warteraum dient der Stabilität des Anmeldeverfahrens. Sobald wieder ausreichend Plätze im Buchungsportal frei werden, erfolgt automatisch eine Weiterleitung aus dem Warteraum zur Terminbuchung. Bei der Hotline kam es anfangs vereinzelt zu Fehlermeldungen, da bei etwa fünf Prozent der Anrufe kurzfristig den Telefonisten der Zugriff auf das System nicht möglich war. Dies wurde umgehend gelöst. Über die Hotline werden stetig Termine vergeben, aber aufgrund des großen Andrangs kann es auch hier zu Wartezeiten kommen.

Das Anmeldeverfahren läuft aktuell zuverlässig und stabil. Alle Impfberechtigten der ersten Priorisierungsgruppe werden ihre Termine buchen können, jeder bekommt einen Termin, aber nicht alle gleichzeitig. © HMdIS