Springe zum Inhalt

Baustellentagebuch Emstalhalle -Teil 9

Erfreuliche Nachrichten aus der Emstalhalle in Oberbrechen. Das Untergeschoss kann ab 2.12.2019 wieder in Betrieb gehen. Damit steht der Mehrzweck- bzw. Tischtennisraum sowie der Freizeitraum, die „Brecher Stubb“, den Vereinen wieder zur Verfügung.
Bilder unter: https://www.gemeinde-brechen.de/gemeinde/aktuelles/details/news/detail/News/baustellentagebuch-emstalhalle-teil-9/

„Ich danke allen betroffenen Vereinen für ihre Geduld und für ihr Verständnis und das stets konstruktive Miteinander“, so Bürgermeister Frank Groos, der erfreut darüber ist, dass mit der Freigabe des UG ein wesentlicher Meilenstein in diesem Bauprojekt greifbar ist.

Der Tischtennisraum hat inzwischen einen neuen Sportboden und wenn in den nächsten Tagen die neue Heizungsanlage sowie die Heizkörper montiert werden, ist dieser Bereich fertig und kann wieder genutzt werden.
Die Hallensanierung erforderte auch ein neues Brandschutzkonzept, so dass neben einer Hausalarmanlage und diversen weiteren Maßnahmen auch im Flurbereich des UG noch zwei neue Brandschutztüren installiert wurden, ebenso ein behindertengerechter Zugang, um den Anforderungen an Barrierefreiheit gerecht zu werden. Durch die neue Fensterfassade im UG müssen die Zugänge zu den Notausgängen neu gepflastert werden. Diese Arbeiten führt in bewährte Art und Weise der Bauhof der Gemeinde Brechen aus. Im Anschluss werden auch die durch die Baumaßnahme ausgefahrenen Löcher auf dem Kirmesplatz aufgefüllt.

Im OG wurde aus dem ehemaligen Stuhllager ein kleiner Trainingsraum, der mit Sportboden ausgestattet wurde und so für kleine Gymnastikgruppen zur Verfügung steht und dadurch auch den Trainingsbetrieb in der Halle etwas entzerren kann. Auf dem in der Halle stehenden Gerüst kaum zu erkennen (aus Datenschutzgründen ) , sind die Arbeiter, die bereits die Vormontage für die Konstruktion für den neuen Trennvorhang vornehmen.

Die Gesamtmaßnahme wird nach aktuellem Bauzeitenplan am 6.3.2020 beendet sein. Damit ist noch etwas Puffer vor der nächsten „Großveranstaltung“, dem 15. Brecher Volkslauf, der am 28.03.2020 stattfinden wird. Bis dahin bittet der Gemeindevorstand die von der Baumaßnahme im OG betroffenen Vereine um Verständnis und Geduld. Wenn es Fragen zur Sanierung der Emstalhalle gibt, steht die Gemeindeverwaltung gerne für Auskünfte zur Verfügung. So positiv das kleine Bautagebuch begann, so positiv endet es auch: Die Baumaßnahme liegt im veranschlagten Budget und wie bereits bekannt, kann die Gemeinde Brechen 90% der Maßnahme durch Fördergelder des Landes finanzieren. © Gemeinde Brechen