Springe zum Inhalt

BAB 66: Glasdach eingeworfen

(dr) Unbekannte haben am Donnerstag, den 25. Februar 2021, gegen 18:00 Uhr, auf der A 66 mutmaßlich einen fahrenden Pkw mit einem unbekannten Wurfgegenstand beschädigt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Ein 42 Jahre alter Mann befuhr zur genannten Zeit mit seinem Pkw die A 66 in Richtung Wiesbaden. Er befand sich auf dem linken von zwei Fahrstreifen und fuhr mit einer Geschwindigkeit von circa 120 km/h. Kurz vor dem Eschborner Dreieck vernahm er einen lauten Schlag, als er die Brücke "Wilhelm-Fay-Straße" passierte. Als der Mann die nächste Raststätte anfuhr, stellte er eine Beschädigung seines Panoramadaches fest, das komplett durchschlagen wurde. Ein Eindringen eines möglichen Wurfgegenstandes und Glassplittern verhinderte zum Glück der noch intakte Sonnenschutz des Daches, sodass er keine Verletzungen davontrug.

Zum Zeitpunkt der Beschädigung sollen sich drei Personen auf der Brücke befunden haben. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach den mutmaßlichen "Steinewerfern" verliefen jedoch ohne Erfolg.

Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei unter der Rufnummer 069 / 755-46400 in Verbindung zu setzen.

© Polizeipräsidium Frankfurt am Main