Springe zum Inhalt

B 54: Neue Fußgängerampeln auf der B 54 in Elbtal-Dorchheim in Betrieb

Auf der Bundesstraße 54 in Elbtal-Dorchheim hat Hessen Mobil seit Anfang Oktober zwei neue Fußgängerampeln errichtet. Die Bauarbeiten konnten planmäßig abgeschlossen werden und die beiden Fußgängerampeln sind seit dem gestrigen Mittwoch, 18. November, in Betrieb.
Im Bereich der Einmündung der L 3046 (Ellarer Straße) und der K 489 (Dorfstraße) in die Bundesstraße wurde auf der B 54 der dortige Fußgängerüberweg durch eine Fußgängerampel ersetzt. Auf Höhe der Einmündung der Gartenstraße wurde ebenfalls eine neue Fußgängerampel errichtet. Der dort bestehende Fahrbahnteiler auf Höhe der Apotheke wird noch zurückgebaut. Mit den beiden neuen Fußgängerampeln auf der B 54 wird für die Anwohner und insbesondere auch für Kinder die Verkehrssicherheit wesentlich verbessert.
Durch die Fußgängerampel auf Höhe der Einmündung L 3046/K 489 verbessert sich zudem die dortige Verkehrssituation für die in die B 54 linkseinbiegenden Fahrzeuge. So erkennen Induktionsschleifen in der Fahrbahn, wenn Fahrzeuge aus der L 3046 oder der K 489 darauf warten, auf die Bundesstraße einbiegen zu können. Sobald eine gewisse Wartezeit überschritten wird, schalten die Signale auf der Bundesstraße auf Rot, ohne dass ein Fußgänger "gedrückt" hat. Es ist somit eine geregelte und sichere Möglichkeit geschaffen worden, für linkseinbiegende und querende Fahrzeuge in die Kreuzung einzufahren.
Die Baukosten in Höhe von knapp 100.000 Euro für die beiden neuen Ampelanlagen trägt die Bundesrepublik Deutschland als Straßenbaulastträger der B 54.
Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter mobil.hessen.de oder verkehrsservice.hessen.de  © Hessen Mobil